Elektrosoße, bescheiden berappt: Unter seinem Alter Ego veröffentlicht Capital Bra einen neuen Song.

Berlin (bal) - Vor wenigen Tagen saßen Capital Bra und Dieter Bohlen gemeinsam beim Abendessen. Danach kündigte der Berliner Rapper an, die beiden werden einen gemeinsamen Track aufnehmen, mit dem sie angeblich "alle rasieren" wollten. Das lässt natürlich Ungutes ahnen.

Siehe da, schon erscheint mit "Baby" unter dem Alias Joker Bra ein neues Musikvideo. Ohne Beteiligung von Bohlen zwar, aber nichtsdestodrotz eine musikalische Vollkatastrophe. Wo Capital Bra draufsteht, erwartet man natürlich keine feinsinnige Lyrik oder innovative Songideen. Viel eher wünscht man sich einen seiner eingängigen Hits, für die er ja zweifelsohne ein Händchen hat.

"Baby" war sicherlich als Clubbanger konzipiert, ist aber stinklangweilig und noch dazu äußerst bescheiden 'gerappt'. Den Track unterbietet nur noch das gruselig schlechte, epileptische Anfälle auslösende Musikvideo. Die Elektrosoße, über die Capital Bra seine Belanglosigkeiten haucht, hat übrigens Vize produziert.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Azzlack-Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" …

5 Kommentare mit 13 Antworten