Nach der Festnahme Roman Polanskis in der Schweiz machen sich die Künstlerbrüder Wilson Gonzalez und Jimi Blue Ochsenknecht für den Regisseur stark. Auf der Premiere ihres neuen Films "Gangs" ließen sich die beiden zusammen mit Kollegin Emilia Schüle ablichten. Sie halten Schilder vor sich, auf …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« Können wir Jimi Blue und Wilson Gonzalez nicht auch - irgendwohin - ausliefern ?
    Dass die mit einem Statement zu Polanski für ihren neuen Film werben kann doch auch nicht ganz erlaubt sein, da gibt es doch sicher irgendwo ein Gesetz gegen, oder ?

    Und warum werden die Brüder im Artikel als "Künstler" bezeichnet ? Der/die Verantwortliche sollte umgehend zur Rechenschaft gezogen werden (zahle 500 Euro an die Künstlerversicherung !).

    Nein, im Ernst: Hier internationales und USA-Recht abzuhandeln, tut doch nicht Not, oder ?

    @Maranta:
    Wer unfähig oder nicht Willens ist, Gebrauch von richtiger Rechtschreibung, Interpunktion sowie Groß- und Kleinschreibung zu machen, sollte nicht gegen "internet kiddies" (inklusive Deppenleerzeichen) wettern ... »):

    Sollen wir uns jetzt gegenseitig einen auf unsere Rechtschreibung runterholen?? Du hast natürlich Recht. Nachts um halb 5 in einem Internetforum sollte ich dem weitaus mehr Bedeutung zukommen lassen.Auch meiner Eloquenz sollte ich deutlich mehr Gehalt widmen und statt Wörtern wie Zeichensetzung, intelligenter klingende wie, z.B. Interpunktion verwenden.Man sollte zumindest immer den Anschein wahren, nicht wahr?Vllt bin ich ja auch wirklich einfach zu borniert für euer nettes Forum, doch wer sich angesprochen fühlt.....und wenn ein geschätzt 16 Jähriger, wahrscheinlich mit Agne und Stolz wie ein Kind auf seine ersten 3 Schamhaare, sich über eine Frau lustig macht, die erst mit ansehen musste wie ihr Freundeskreis ermordet wird, die in der Folge um das Leben ihres ungeborenen Kindes bettelte,und in die daraufhin 19 mal eingestochen wurde und noch schlimmeres...Tut mir ehrlich Leid..da scheiß ich auf die Rechtschreibung und nenn ihn ein Niveauloses "Internet Kiddie" - Mit oder ohne Deppenleerzeichen..Im übrigen hast du Recht, ich bin einfach nicht WIllens (sehr schön ausgedrückt, bekommste einen IQ Punkt mehr dafür;) hier auf meine Groß- und Kleinschreibung oder (Vorsicht:Es folgt ein Wort des gemeinen Pöbels) Zeichensetzung zu achten.

  • Vor 11 Jahren

    @Frane (« @Menschenfeind (« Lieber mal 'ne andere Frage: Was machte Polanski eigentlich in der Schweiz? »):

    da war so ne award show und er sollte nen preis für sein lebenswerk bekommen, soweit ich weiss. »):

    genau, das zürich film festival

    http://www.zurichfilmfestival.org/

    ausserdem finde ich es nur dämlich wenn man ein solches festival als falle benutzt.

    zudem die tatsache - das opfer hat ihm nicht nur verziehen sondern will das verfahren sogar einstellen.

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« warum poste ich her nur?

    bringt ja wenig in bezug auf ne seriöse beahndlung des themas.

    wenn einfach mal alle die schnauze hielten, die weder kompetent noch yellowpress gestählt sind, wären wir hier einen schritt weiter. »):

    Wie lustig, du sprichst von einem "krasse(n) komplott zwischen ehrgeiziger mutter und krass overstylter teenietochter" und wirfst uns vor
    unseriös zu sein. Für mich hört sich das eher nach Bildzeitung an. Du scheinst nicht zu kappieren,worum es hier geht: Polanksi hat eine Straftat begangen und sollte dafür bestraft werden. Das ist das Prinzip eines Rechtsstaates und davor sollte sich auch kein Starregisseur verstecken können.

  • Vor 11 Jahren

    @Frane (« zudem die tatsache - das opfer hat ihm nicht nur verziehen sondern will das verfahren sogar einstellen. »):

    Wie gesagt, es macht einfach keinen Unterschied was das Opfer will, und was nicht...

  • Vor 11 Jahren

    @sm0kr (« @Frane (« zudem die tatsache - das opfer hat ihm nicht nur verziehen sondern will das verfahren sogar einstellen. »):

    Wie gesagt, es macht einfach keinen Unterschied was das Opfer will, und was nicht... »):

    stimmt, war ja nur das opfer. wieso sollte das opfer auch beachtet werden. es geht hier schliesslich um recht. ähm, wart mal wie lange war das her ? .. 32 Jahre ?

  • Vor 11 Jahren

    @Who? (« @dein_boeser_Anwalt (« warum poste ich her nur?

    bringt ja wenig in bezug auf ne seriöse beahndlung des themas.

    wenn einfach mal alle die schnauze hielten, die weder kompetent noch yellowpress gestählt sind, wären wir hier einen schritt weiter. »):

    Wie lustig, du sprichst von einem "krasse(n) komplott zwischen ehrgeiziger mutter und krass overstylter teenietochter" und wirfst uns vor
    unseriös zu sein. Für mich hört sich das eher nach Bildzeitung an. Du scheinst nicht zu kappieren,worum es hier geht: Polanksi hat eine Straftat begangen und sollte dafür bestraft werden. Das ist das Prinzip eines Rechtsstaates und davor sollte sich auch kein Starregisseur verstecken können. »):

    Nach 30 Jahren, Mann das hat den aber wirklich unter den Fingernägeln gebrannt. Man kann sagen sie haben sich derbe ins Zeug gelegt.

    Wenn das ein Rechtsstaat sein soll, will ich nicht wissen wie ein Unrechtsstaat aussieht.

    Lass es mich erklären, ich bin ein wenig altmodisch, entweder man hat ein Verbrechen begangen und wird schnellstmöglich dafür bestraft, oder man hat keins begangen und wird in Ruhe gelassen.

  • Vor 11 Jahren

    Die Recht und Unrecht-Debatte bleibt einem im Halse stecken, wenn man mal in seriösen Quellen die damaligen Vorgänge rund um den Prozess betrachtet, wo ein Richter sich vor dem Prozess vor Journalisten aufbaut und erklärt, er werde dafür sorgen das Polanski lebenslang weggesperrt wird. Ich bin weiss Gott sehr empfindlich was Kindesmissbrauch angeht, aber in diesem Fall wünschte ich mir ein wenig mehr Objektivität.

    Und zu den 2 Ochsenknechts....Ich glaube nicht das das Promo war, sondern eher: "Wir Popper von 13-jährigen müssen zusammenhalten" ;-)

  • Vor 11 Jahren

    @DDMMYY (« @sm0kr (« @Frane (« zudem die tatsache - das opfer hat ihm nicht nur verziehen sondern will das verfahren sogar einstellen. »):

    Wie gesagt, es macht einfach keinen Unterschied was das Opfer will, und was nicht... »):

    stimmt, war ja nur das opfer. wieso sollte das opfer auch beachtet werden. es geht hier schliesslich um recht. ähm, wart mal wie lange war das her ? .. 32 Jahre ? »):

    Du verstehst es nicht oder?
    Bei Gewaltverbrechen besteht ein öffentliches Interesse an der Verfolgung der Straftat. D.h. die Justiz darf die Meinung des Opfers diesbezüglich nicht berücksichtigen.

  • Vor 11 Jahren

    @zack-zack..aber zack (« Die Recht und Unrecht-Debatte bleibt einem im Halse stecken, wenn man mal in seriösen Quellen die damaligen Vorgänge rund um den Prozess betrachtet, wo ein Richter sich vor dem Prozess vor Journalisten aufbaut und erklärt, er werde dafür sorgen das Polanski lebenslang weggesperrt wird. Ich bin weiss Gott sehr empfindlich was Kindesmissbrauch angeht, aber in diesem Fall wünschte ich mir ein wenig mehr Objektivität. »):

    that's what i meant!

    es i s t kein normaler fall, da schon die damaligen ermittlungen dubios waren und gekennzeichnet von öfentlich präsentierter vorverurteilung.

    es geht mir nicht darum, polanski hier zum englein und lämmchen zu stempeln.
    wohl aber darum, deutlich zu machen, dass es bei diesem fall weitaus mehr bedarf, sich ein bild zu machen, als es aus ner 5-artikel-google-recherche möglich ist.

  • Vor 11 Jahren

    @ wayfar
    Ich weis nicht ob Polanski schon Verurteil ist, aber er stand doch schon in den 70ern vor Gericht und floh, kurz vor der Urteilsverkündung.

    @dein_boeser_Anwalt.
    Nenne doch mal deine Quellen die du hast.

    by flinker hase

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («

    es i s t kein normaler fall, da schon die damaligen ermittlungen dubios waren und gekennzeichnet von öfentlich präsentierter vorverurteilung.

    es geht mir nicht darum, polanski hier zum englein und lämmchen zu stempeln.
    wohl aber darum, deutlich zu machen, dass es bei diesem fall weitaus mehr bedarf, sich ein bild zu machen, als es aus ner 5-artikel-google-recherche möglich ist. »):

    Wie war es denn wirklich?

    Wichtig ist doch nur eins: Hatte Polanski eine 13-jährige unter Drogen gesetzt und zum Sex gedrängt oder nicht. Wenn ja, soll er in der Hölle schmoren, wenn nein ist er unschuldig.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer (« @Who? (« @dein_boeser_Anwalt (« warum poste ich her nur?

    bringt ja wenig in bezug auf ne seriöse beahndlung des themas.

    wenn einfach mal alle die schnauze hielten, die weder kompetent noch yellowpress gestählt sind, wären wir hier einen schritt weiter. »):

    Wie lustig, du sprichst von einem "krasse(n) komplott zwischen ehrgeiziger mutter und krass overstylter teenietochter" und wirfst uns vor
    unseriös zu sein. Für mich hört sich das eher nach Bildzeitung an. Du scheinst nicht zu kappieren,worum es hier geht: Polanksi hat eine Straftat begangen und sollte dafür bestraft werden. Das ist das Prinzip eines Rechtsstaates und davor sollte sich auch kein Starregisseur verstecken können. »):

    Nach 30 Jahren, Mann das hat den aber wirklich unter den Fingernägeln gebrannt. Man kann sagen sie haben sich derbe ins Zeug gelegt.

    Wenn das ein Rechtsstaat sein soll, will ich nicht wissen wie ein Unrechtsstaat aussieht.

    Lass es mich erklären, ich bin ein wenig altmodisch, entweder man hat ein Verbrechen begangen und wird schnellstmöglich dafür bestraft, oder man hat keins begangen und wird in Ruhe gelassen. »):

    Ach bitte, dieser Roman Polański, egal ob Starregisseur oder nicht, muss verurteilt werden. Der Amerikanische Rechtsstaat würde sich der Lächerlichkeit preisgeben, wenn man den Prozess fallen liesse. Dass ihm das Opfer verziehen hat, ist sicherlich nobel, trägt aber nichts zur Sache bei.

    @dein boeser Anwalt: Wie zur Hölle kommst du darauf, dass du befugt bist, gewissen Personen Inkompetenz zu unterstellen? Für mich klingt das "ein bisschen" überheblich. :eek:
    Ausserdem täuscht ein unfaires Verfahren nicht über seine Taten hinweg.

  • Vor 11 Jahren

    @sm0kr (« Du verstehst es nicht oder?
    Bei Gewaltverbrechen besteht ein öffentliches Interesse an der Verfolgung der Straftat. D.h. die Justiz darf die Meinung des Opfers diesbezüglich nicht berücksichtigen. »):

    ich verstehe schon was du meinst. aber ist der fall nicht schon verjährt ?
    @DDMMYY (« es geht hier schliesslich um recht. ähm, wart mal wie lange war das her ? .. 32 Jahre ? »):

  • Vor 11 Jahren

    @DDMMYY (« @sm0kr (« Du verstehst es nicht oder?
    Bei Gewaltverbrechen besteht ein öffentliches Interesse an der Verfolgung der Straftat. D.h. die Justiz darf die Meinung des Opfers diesbezüglich nicht berücksichtigen. »):

    ich verstehe schon was du meinst. aber ist der fall nicht schon verjährt ?
    @DDMMYY (« es geht hier schliesslich um recht. ähm, wart mal wie lange war das her ? .. 32 Jahre ? »):
    »):

    @DDMMYY: In den USA ist diese Straftat (Vergewaltigung) nicht verjährbar.

  • Vor 11 Jahren

    @Hard Times («

    @DDMMYY: In den USA ist diese Straftat (Vergewaltigung) nicht verjährbar. »):

    Na, das ist hoffentlich überall so!

  • Vor 11 Jahren

    @Hard Times («
    ...

    Ach bitte, dieser Roman Polański, egal ob Starregisseur oder nicht, muss verurteilt werden. Der Amerikanische Rechtsstaat würde sich der Lächerlichkeit preisgeben, wenn man den Prozess fallen liesse. Dass ihm das Opfer verziehen hat, ist sicherlich nobel, trägt aber nichts zur Sache bei.

    @dein boeser Anwalt: Wie zur Hölle kommst du darauf, dass du befugt bist, gewissen Personen Inkompetenz zu unterstellen? Für mich klingt das "ein bisschen" überheblich. :eek:
    Ausserdem täuscht ein unfaires Verfahren nicht über seine Taten hinweg. »):

    Also komm der lächerlichkeit hat er sich schon viel früher preisgegeben, Stichwort überfüllte Gefängnisse, Guantanamo, etc...
    Der ist nicht lächerlich der ist dämlich.

    Das hier ist nur noch nen Tropfen auf den heißen Stein.

  • Vor 11 Jahren

    Das der überhaupt noch irgendwie anerkannt ist, finde ich krass.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« @Hard Times («

    @DDMMYY: In den USA ist diese Straftat (Vergewaltigung) nicht verjährbar. »):

    Na, das ist hoffentlich überall so! »):

    ist es aber nicht. laut wikipedia in der schweiz max. 10 jahre und in deutschland 15

  • Vor 11 Jahren

    Polanski hin oder her, Sex als Erwachsener mit ner 13 Jährigen ist erbärmiche Scheiße und gehört bestraft, auch jetzt noch.
    Dass die völlig uninteressante Meinung der Ochsenknecht-Bubis dazu zu Promozwecken abgedruckt wird - auch erbärmlich.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« @Hard Times («

    @DDMMYY: In den USA ist diese Straftat (Vergewaltigung) nicht verjährbar. »):

    Na, das ist hoffentlich überall so! »):

    hier nicht

    Zitat (« Das der überhaupt noch irgendwie anerkannt ist, finde ich krass. »):

    du bist so billig :boring: