Platz 20: Absolute Beginner – "Bambule" (1998)

Die maue Rückkehr der Beginner hat die Erinnerung daran, wie heftig das einst Boom gemacht hat, beinahe ausgelöscht. Inhaltlich schon damals nicht mehr ganz so kompromisslos wie zuvor, dafür aber mit Witz und einem Sound, der einem zum ersten Mal …

Zurück
  • Vor 3 Jahren

    "Bambule" in allen Ehren, aber VOR dem Wu-Tang Clan, Snoop und 2Pac? Würfelt ihr die Reihenfolge solcher Listen aus?

  • Vor 3 Jahren

    An dem Punkt war mir das dann gestern auch zu blöd. Und das soll kein Beginner-Bashing werden. Bambule kenne ich nicht, man hört ja aber, dass es ziemlich derbe gewesen sein soll...

    Was hier in der Liste alles versucht wird, unter einen Hut zu bringen, funktioniert einfach nicht. Wenn man jedes Genre einigermaßen gleichmäßig verteilt in den Top 100 vertreten haben möchte, kann es halt passieren, dass man die Beginner vor Nick Cave, Sonic Youth, Kyuss und den Smashing Pumpkins verorten muss, weil Hip Hop in den Top 20 halt noch zu unterrepräsentiert war. Dabei hätte man, wie virpi richtig feststellt, genug Auswahl gehabt.

    Kann man halt alles nicht vergleichen (wieso dann überhaupt so ne Liste?), aber wenn "Nevermind" mit der Begründung, wie einflussreich es doch war, auf Platz 1 landet, was sagt das dann über den Rest der Platzierungen? Ist Bambule einflussreicher als Goo oder Loveless? Oder ist Bambule einfach nur knapp 50 Plätze besser als Nick Caves "Let Love In"?