Einfach herrlich, wenn schon Tage vor Halloween ein vergruselter Tourteaser für so viel Aufregung sorgt. Was war geschehen?

Brian Williams alias Lustmord hatte auf seiner Vimeo-Seite einen kurzen Videoclip hochgeladen, der in okkult-esoterischen Bildern die Europa-Performances u.a. im Berliner Berghain …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    die spex ist das pseudo-intellektuellste gebrabbel in schriftform auf dem ganzen musik-printmedienmarkt. man könnte auch sagen die hören sich selbst gern lesen.

  • Vor 11 Jahren

    Spex war vor ca. 20 Jahren relevant. Heutzutage begnügt man sich mit einem überschaubaren intellektuellen Niveau und druckt lieber Doppelseiten mit ganz großen Bildern auf Hochglanzpapier. Dass die behandelten Themen hauptsächlich auf den persönlichen Vorlieben und Sorgen der Autoren basieren, wäre nicht weiter schlimm, hätten diese nicht so einen abgrundtief schlechten Geschmack.

  • Vor 11 Jahren

    Spex war vor ca. 20 Jahren relevant. Heutzutage begnügt man sich mit einem überschaubaren intellektuellen Niveau und druckt lieber Doppelseiten mit ganz großen Bildern auf Hochglanzpapier. Dass die behandelten Themen hauptsächlich auf den persönlichen Vorlieben und Sorgen der Autoren basieren, wäre nicht weiter schlimm, hätten diese nicht so einen abgrundtief schlechten Geschmack.

  • Vor 11 Jahren

    Ist Begemann wirklich so dumm oder hat jemand seinen Account gehackt? Wenn der Lustmord-Atze bei der Church of Satan ist, kann der Bernd ihm doch nicht mit 1. Aleister Crowley 2. Kinder killen 3. das schäbige Mysterium des Todes kommen.
    Null Ahnung, aber Hauptsache, mal wieder die Fresse aufgerissen, wa, Begemann?
    1. Scheiß auf Crowley 2. Kinder sind tabu, lies die 11 Regeln, 3. Satanisten feiern das Leben und scheren sich nicht um den Tod. Was er meint, sind vielleicht irgendwelche Gothic-Gruftis, die er noch in den 80ern in Bad Salzuflen kennengelernt hat. Damit hat aber die CoS nichts zu tun.

  • Vor 11 Jahren

    das erinnert mich an die diskussionen darüber, ob das weiße tocotronic-album und die songs "pure vernunft darf niemals siegen" und "das böse buch" jetzt die abwendung vom poplinken bezug zur kritischen theorie und die hinwendung zu deutscher romantik markieren.
    tocotronic haben jetzt aber immer noch kritisch-aufklärerische texte (z.B. "mach es nicht selbst"), auch wenn einem die ausdrucksweise von von lowtzow nicht nur aufs erste hören übel aufstoßen kann.

    außerdem ist das emphatische beharren auf den "geist der aufklärung" erstmal nur ne leere phrase und mir kommts so vor als würde es in poplinken kreisen auch oft dabei bleiben. wenn man begemann nicht zumindest wie ich aus den einschlägigen medien kennt, könnte man anhand der obigen zitate genauso gut auf die idee kommen, er wäre ein "besorgter bürger" aus der csu, der mit märchen von der "jüdisch-christlichen aufklärung" mal gegen islamische migranten, mal gegen angeblich satanistische und jugendgefährdende rockstars stimmung macht.

    "ich hab nur spaß an popmusik, die ich ernst nehmen kann."
    Oh je, dann würde mir spontan überhaupt nichts hörbares einfallen. vielleicht sollte ich mir mal begemanns texte antun?
    lustmord ist jedenfalls ganz nett, aber wer bei satanisten, popstars oder beidem in einer person den stein der weisen sucht, ist selber schuld.

  • Vor 11 Jahren

    @Menschenfeind: Naja, die CoS hat schon maßgeblich bei Crowley geklaut, aber der ist schließlich auch besser als sein Ruf. Im Endeffekt ist sie aber eine Selbsthilfegruppe für Christentumsgeschädigte, die sich selber mit Orgien und Satansanbetungen dekonditionieren wollen, ohne an Satan zu glauben. Das schreibt LaVey ja auch selbst.
    Irgendwie erinnert die Diskussion oben aber an die frühen 90er, als die Religionslehrer von Klassenzimmer zu Klassenzimmer liefen, um vor AcDc zu warnen, weil die total satanisch sind. Die Spex ist und bleibt halt dümmer als ihr Ruf, was eigentlich schwer sein sollte. Vielleicht sollte Begemann Adorno mal über den Wikipedia-Artikel hinaus lesen...