Alle Jahre wieder: Gestern besuchte Helge Schneider Raabs TV Total-Show. Mit dabei hatte er ein Schoßhündchen und eine Überraschungseinlage.

Köln (mis) - "Komm hier haste ne Mark!" heißt das aktuelle Programm von Helge Schneider, das am Samstag in Unna startet ("Is eh alles ausverkauft", Schneider). Ein Tourmotto, das nicht ganz an den furiosen Dadaismus früherer Programmtitel wie "Wullewupp Kartoffelsupp" oder "I Brake Together" heran reicht.

Wer jedoch gedacht hat, dass dem nimmermüden Multitalent aus Mülheim langsam die Puste ausgeht, sah sich gestern Abend bei Schneiders "TV Total"-Besuch eines Besseren belehrt.

Ein Zwergspitz namens Zorro

In enger schwarzer Lederjacke und Hut schritt er Stefan Raabs Showtreppe herab, im Arm einen zierlichen Schoßhund. Schon bei diesem Anblick war eine Nonsens-Lawine quasi vorprogrammiert. Der Zwergspitz höre auf den Namen Zorro, legte Schneider gleich los, stamme von einer Straußenfarm und diene einzig dem Zwecke einer "Image-Aufpeppung".

Mit der Kraft von Pferdeäpfeln

Sein frisches Aussehen gehe indes zurück auf ein spezielles Beauty-Programm einer Pferdefarm, so der Jazzvirtuose. Dort habe er seine Augenpartie mit der Kraft von Pferdeäpfeln verjüngt, der so genannten "Horse Apple Therapy". "Dadurch sehen die Augen nach zwei bis drei Jahren nicht mehr so alt aus." K.o.-Klamauk in altbekannter "Texas"-Manier.

Irre Performance zu Janis Joplins "Mercedes Benz"

Stichwortgeber Raab meisterte die undankbare Aufgabe, dem Vollblut-Improvisator verquere Anekdoten zu entlocken, recht ordentlich. Einer der Hauptgründe, warum das Bühnen-Phänomen Schneider im Talkshow-Format kaum vermittelbar ist, liegt schließlich in dessen betont normalem Auftreten, das seine auf groteske Stand Up-Gags lauernden Moderatoren in aller Regel schwer irritiert.

Als Krönung seines Besuchs ließ Helge die Zuschauer an seinem "dritten Standbein" teilhaben, dem Acapella-Gesang, den er mitsamt einer irren Performance an Janis Joplins Heuler "Mercedes Benz" andockte. Raab hielt derweil Zorro fest, der nach dem Auftritt seines Herrchens selbst noch einige Schreibtisch-Moves vollführte (Der ganze Helge-Auftritt in den Surftipps!).

Fotos

Helge Schneider

Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Helge Schneider,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Helge Schneider

Wer auf Löcher-in-die-Schädeldecke-fressenden Humor steht, dürfte sich mit Helge Schneiders Platten köstlich amüsieren. Oder live mit einer seiner …

12 Kommentare