Gestern Abend fiel in der Hartwall Arena in Helsinki die Entscheidung, welche zehn Kandidaten sich mit den 14 bereits qualifizierten Ländern im Finale des Eurovision Songcontest messen dürfen. Als große Gewinner können sich neun Kandidaten aus dem Osten des Kontinents feiern. Einzig die Türkei …

Zurück zur News
  • Vor 15 Jahren

    Sorry aber im Vergleich zu DJ Bobo Musik wie vor zehn Jahren hat sich rein garNICHTS geändert...

    Kein Wunder, dass er nicht weiterkam. DJ Bobo wir leben längst nicht mehr in den 90ern! Das sollte ihm einer sagen!

  • Vor 15 Jahren

    Och, wie süß, ist Bobolein etwa am Flennen? Es ist eine Sache, an einem Wettbewerb teilzunehmen und zu verlieren, schlechter Auftritt hin oder her. Aver hinterher rzumjammern, wie unfair die anderen doch waren, zeugt nicht gerade von Charisma.

    Andererseits, Bobos Auftritt war besonders mies... '__'

  • Vor 15 Jahren

    Naja, Bobo hin oder her aber ehrlich gesagt ist der Grand Prix sowieso für den Arsch.

    Was mir gestern aufgefallen ist, sind diese teilweise dämmlichen Choreographien.
    Manche Künstler hatten 1-2 Gitarristen im "HardCore Leder Style", die schön das ganze Lied lang im gleichen Takt die Saiten zupften, obwohl das Lied mit Keyboard gespielt wurde bzw. es sonstiger Techno-Pop Dreck war.
    Ich fand das teilweise so lächerlich.

  • Vor 15 Jahren

    Ja da hast du recht! Mir geht es auf die Nerven, das immer alle die letzten Jahre das "Osteuropa" niedermachen. Die 10 Songs die ins Finale gekommen sind, waren wirklich die BESTEN! Und man sieht das sich auch der Geschmack der Leute verändert, denn diese Songs sind wirklich die eher untypischen. Die Leute sind satt von den typischen Eurovision-Plagiate, die die "Westeuropa" serviert. Wer aus den Westen war denn gut??? Niederland, Dänemark, Portugal, Norwegen, Österreich, Schweiz, Belgien---- alles die gleiche billige Disko-Stanze, die keiner hören will und man nur den Kopf schüttelt! Die Finalisten hingegen (außer Weißrussland und Türkei) waren fast schon einzigartig und ein wahres Genuss anzusehen nach all den Schund. Slowenien- gutes Lied und ganz tolle Performance, Bulgarien- ganz gut, Ungarn- ein kleiner Schock nach all den Kitsch, sehr gut, nur die Stimme der Sängerin gefällt mir persönlich nicht so gut, Georgien- der beste Song des ganzen Eurovision (allen Songs, auch den 14 die im Finale sind) und mein Favorit für den Sieg! So ein abgefahrener Mix aus folk, dance, electronic, violinen und break-beat hört man recht selten, ja hier hat man wirklich ganze Arbeit geleistet! Ich gönne der Sapho den Sieg mehr als allen anderen.
    Und noch mal was zu "Ostblok-Theorie": Wie kommt es denn das zum Beispiel Montenegro oder Croatien, die immer wieterkommt, nicht im Finale sind? Ganz klar, die Croaten hatten ein mehr als mieses Lied. Und nach ein paar Jahren hat es sogar die Slowenien in das Finale geschafft! Und warum? Sie waren bis jetzt noch NIE ins Finale gekommen. Warum sind sie denn dieses Jahr? Ganz klar, ihr Song ist dieses Jahr überraschend gut im Vergleich zum letzten Jahr ist es sogar ein Meisterwerk. Und glaubt noch jemand an der "Osteuropa-Theorie"? Das sagen nur die Westländer, die nicht mehr ins Finale kommen, aber nicht mal kapieren, das ihre Songs einfach reines Müll sind!
    Und noch ein Wort zu DJ Bobo: ja, sogar Ich hielt ihn für den Sieger, aber nicht weil er mir gefallen hat, nei, mein Gott, nicht, aber weil er ein internationaler (kann man das sagen?) Star ist und ein Paar Mega-Hits hinter sich hat. Naja, entäuscht ist wohl jeder, aber das Problem von DJ Bobo ist das er seit 10 Jahren, oder sogar mehr, wer weiss schon so recht, das gleiche Lied macht! Und Vampires are alive ist schon sowas von typisch, autoplagiatistisch, blöd, kinderlieb, zuschaustellend und kommerziell, das man es wirklich schon als KUNST anerkennen kann. Denn so ein mieses und funkelndes Kitsch, wie er es gemacht hat, ist wirklich nicht einfach, deshalb glaube ich, das es irgendwie schon im Avant-Garde Bereich schwebt...
    Naja, heute habe ich es schon im Radio gehört, also muss was dran sein.
    Fazit: Deutschland gehört dieses Jahr sogar zu den besten, auch wenn der Song mies ist. Schlimmer gehts immer, wetten???!!!

  • Vor 15 Jahren

    Können die im Osten spanisch, würde einiges erklären ... ;-)

  • Vor 15 Jahren

    A propos spanisch: - gebt doch hier: http://www.myjmk.com/index.php mal Bobo ein...^^

  • Vor 15 Jahren

    @Knallapalla (« A propos spanisch: - gebt doch hier: http://www.myjmk.com/index.php mal Bobo ein...^^ »):

    Die rechte Spalte ist eine treffende Kurzbeschreibung von DJ Bobo ... LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!

  • Vor 15 Jahren

    Wenn die Ostblockstaaten DJ Bobo jetzt nicht schon raus gewählt hätten, wäre er eben später auf den letzten Platz gelandet-Dann wären wir es wenigstens nichts geworden. Es ist doch schon seit Jahren so, dass sich die befreundeten Staaten die Punkte zu schieben, aber hätte Deutschland sollche befreundeten Staaten und die würden uns die Punkte "schenken", würde sich auch keiner beschweren!

  • Vor 15 Jahren

    @Unbekannt (« Wenn die Ostblockstaaten DJ Bobo jetzt nicht schon raus gewählt hätten, wäre er eben später auf den letzten Platz gelandet-Dann wären wir es wenigstens nichts geworden. Es ist doch schon seit Jahren so, dass sich die befreundeten Staaten die Punkte zu schieben, aber hätte Deutschland sollche befreundeten Staaten und die würden uns die Punkte "schenken", würde sich auch keiner beschweren! »):

    Selber schuld! Ihr habt ja uns Ösis nie Punkte gegeben ... :D

  • Vor 15 Jahren

    naja also es ist schon richtig alle Länder die in Europa liegen teilnehmen zu lassen.
    Hier hören die Leute eben keine "Deustche" Musik sonder Amerikanische oder Intenationale oder eben deustche die auf amerikanisch gemacht wurde.

  • Vor 15 Jahren

    @Helgoland (« @Anonymous (« Es ist natürlich so dass sich befreundete Nationen immer die Punkte zustecken. Das ist ja das Problem:
    Ich denke es wurde beim Song Contest einfach zu weit nach Osten expandiert(teilweise bis in Länder die schon gar nicht mehr zu Europa gehören). Das in Verbindung mit dem Westeuropäischem Desinteresse kombiniert(es sind fast immer die selben paar treuen Fans die die Teilnehmer wählen, da kann sich nich viel ändern) macht aus dem Contest eine ziemliche Farce. »):

    Und mit einer Dragqueen ohne Stimme »):

    Eine wurde immerhin 2. Mir hat's gefallen. Einmal im Jahr muss man sich einfach mal gehen lassen, was Musik anbelangt. xD

  • Vor 15 Jahren

    Der Song von DJ Bobo war schlecht, Ostmafia hin oder her.

    Das ist ein europäischer Songkontest und er singt von Vampiren, ewig jung bleiben, Party feiern und die Sau rauslassen. Zufällig auch noch ein Song von seiner nächsten Tour.

    Und wundert sich, dass er rausfliegt.
    WTF?

  • Vor 15 Jahren

    Eine Jruy einzuführen wäre ja wohl der letzte Dreck. Auf einen weiteren DSDS Abklatsch kann man gerne verzichten.

  • Vor 15 Jahren

    Imho würde es enorm helfen, wenn man fürs eigene Land voten könnte.

  • Vor 15 Jahren

    Das sollte jetzt nicht mehr heißen "Grand Prix: Ostblock schießt DJ Bobo ab" sondern "Grand Prix: Ostblock schießt Europa ab"

  • Vor 15 Jahren

    ausnahmsweise kann ich musikalisch einmal stolz auf mein österreich sein! wir sind zwar nicht in die finalrunde gekommen, aber was der schweizer dj da in finnland abgezogen hat, war ja musikalisch wirklich unterste schublade...

  • Vor 15 Jahren

    @Vicious! (« Imho würde es enorm helfen, wenn man fürs eigene Land voten könnte. »):

    Und zwar weil: (bitte ausfüllen)

    Ach so. Jedes Land bekommt einfach 12 Punkte mehr, und alle sind glücklich...