Der britische Musiker Andy Gill, bekannt als Gitarrist der einflussreichen Post-Punk-Band Gang Of Four, ist tot. Er starb im Alter von 64 Jahren an den Folgen einer Atemwegserkrankung, wie die Band gestern auf Facebook mitteilte. Das Posting beginnt mit den Worten: "Unser großartiger Freund und oberster …

Zurück zur News
  • Vor 7 Monaten

    "Entertainment!" hat den Indie-Rock-Sound der 2000er (Strokes etc.) quasi erfunden und Gills kreischende Gitarre diente so ziemlich jeder Alternative-Rockband als Schablone. Großer Verlust, auch wenn Gang of Four mehr oder weniger nur noch als Schatten einer wegweisenden Band existierte.

    Der Meilenstein für "Entertainment!" ist absolut überfällig.