Eine junge Frau wollte auf Instagram auf die Kampagne #unhatewomen aufmerksam machen und markierte in ihrer Instagram-Story unter anderem Fler. Die Aktion stammt von der Menschenrechtsorganisation Terre Des Femmes. Im dazugehörigen Video lesen Frauen verschiedene Textzeilen von Deutschrappern vor, …

Zurück zur News
  • Vor 3 Monaten

    Was für ein erbärmlicher Trottel!

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    Finde ja generell, dass man in vielen Bereichen versuchen sollte von rein punitiven Verständnissen von Gerechtigkeit wegzukommen. Aber bei Leuten a la Holzkopf Fler, die regelmäßig meinen, sie können sich so eine Kacke erlauben und damit auch fast immer durchkommen, glaube ich tatsächlich, dass ein wenig harte Liebe durchaus angebracht ist, damit die überhaupt mal etwas lernen. Würde da eine ordentliche Dosis gemeinnützige Arbeit mehr als angebracht finden.

  • Vor 3 Monaten

    Grundsätzlich ist es lustig, den dicken Patrick zu triggern, weil er so schön vorhersehbar drauf anspringt. Ähnlich wie Kolle ist er in seiner Rolle irgendwann hängengeblieben und kann zwischen der realen Welt und dem Kindergarten des G-Raps nicht mehr unterscheiden. Im Fall des "Kopfgeldes" ist er jedoch klar zu weit gegangen und sollte hier definitiv strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Irgendwelche vertrahlten Kids, die eventuell ernst nehmen was der Dicke sagt oder ihm einfach nur imponieren wollen, nehmen die Sache ernst und es läuft aus dem Ruder. Mit knapp 40 sollte man dann doch erwachsen werden; Kunst hin oder her. Andere Rapper schaffen es auch, "real" zu bleiben, ohne diesen ganzen Quatsch. Im letzten Interview hat er noch Savas als Legende gehuldigt; soll er sich doch mal in die Richtung orentieren....

  • Vor 3 Monaten

    Fler ist ein Idiot aber solche Aktionen, dass man den Rap Moral beibringt sind auch peinlich. Aber am peinlichsten finde ich hier die Polizei. Was soll dieser Versuch hip zu wirken und auf Twitter rumzudissen? Und die wundern sich noch, dass keiner mehr Respekt hat?

  • Vor 3 Monaten

    Dass Flizzy mitunter ein hitzköpfiger Idiot ist, ist ja nichts Neues, aber Shahak Shapira wird mir in diesem Leben auch nicht mehr sympathisch werden. Der freut sich doch wie Bolle, dass er mal wieder im Gespräch ist (und das auch noch als selbstloser Ehrenmann!), nachdem seine Sendung von ZDFneo abgesetzt wurde. Ist für mich auf einem Level mit Oliver Polak und Oliver Pocher, was seine Witzigkeit angeht, und darf sich gerne wieder in die Anonymität verpissen.

    • Vor 3 Monaten

      Sehe ich grundsätzlich genauso, aber freut mich natürlich sehr, dass der pummelige Patrick sich in diesem "Beef" mal wieder selbst entlarvt und hoffe natürlich auf strafrechtliche Konsequenzen für diesen Dummkopf. :D

  • Vor 2 Monaten

    mich würde eher mal interessieren wieso sich eine "bedrohte" frau ausgerechnet an shahak shapira wenden sollte...die kern-instagram barbies wissen doch nichtmal wer das ist...weiterhin hätte mich mal flizzys sicht der dinge interessiert, so rein der vollständigkeit halber...

    • Vor 2 Monaten

      Die Sicht des teigigen Bombers kannste doch auf jedem beliebigen sozialen Medium nachlesen. Ich denke Du solltest jetzt deine Deluxe-Box von "Atlantis" bestellen.

  • Vor 2 Monaten

    Hat er dann gestern tatsächlich noch den Kamermann weggeboxt? Aber er ist ja Rapper, und wenn Rapper wie Rapper reagieren, wenn sie wie Rapper behandelt werden, dann rapperts im Karton.

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Monaten

    Seit wann ist es keine gute Sache mehr RTL Mitarbeiter zu verprügeln?

  • Vor 2 Monaten

    wird Zeit, das Fler ins ZUCHTHAUS kommt...!!

  • Vor 2 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Monaten

    Die Textzeilen finde ich jetzt überhaupt nicht schlimm. Ist eben Rap. Und ich bin nicht sexistisch genug um pauschal anzunehmen, daß Frauen Kunstfreiheit nicht verstehen und Texte aus Rapsongs ernst nehmen. Und andererseits, daß sie ein weniger dickes Fell haben als die Zielgruppen oder Zielpersonen, denen in Rapzeilen permanent Gewalt angetan oder angedroht wird.

    Flers einzellige Art, Promo für sein Album zu machen, steht aber auf einem ganz anderem Blatt. Wäre voll dafür, diese Drohungen einfach mal sehr ernstzunehmen, und den Dödel für ein paar Monate wegzusperren.