Die Liaison zwischen ARD und Pro Sieben für den Eurovision Song Contest 2010 ist perfekt. Stefan Raab übernimmt den Juryvorsitz auf der Suche nach dem Teilnehmer, der Deutschland in Norwegens Hauptstadt Oslo am 29. Mai vertreten darf. Der NDR gab am Montag Morgen diese Entscheidung bekannt.

Eurovision …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Jung & Unbekannt?

    Schade, wieder kein Rammstein.

  • Vor 10 Jahren

    Rammstein wäre echt fett beim Grand Prix

  • Vor 10 Jahren

    @laut.de (« bis schließlich der Nachfolger des ruhmreichen Swing-Trios Alex, Oscar und Dita feststeht. »):

    Ironie? Sarkasmus? Zynismus?

  • Vor 10 Jahren

    @BrickTop (« Rammstein wäre echt fett beim Grand Prix »):

    Ja, aber halt sehr unwahrscheinlich.
    Aber wir hätten damit wohl ziemlich gute Chancen, weil Rammstein auch im Osten recht bekannt sind.

  • Vor 10 Jahren

    Wenn es@Olsen (« Das erste. »):
    gibt gib es dann auch "Das letzte"?

    Rammstein auf dem GrandPrix is ja wie ein bischen frieden Nicole im Irak.

  • Vor 10 Jahren

    So sehr ich "den Metzger" Stefan Raab als Entertainer und Musiker schätze, halte ich es trotzdem für ein Fehler, dass Raab von sich aus nochmal mitmachen will. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass er wieder einmal ein As im Ärmel hat.

  • Vor 10 Jahren

    Auch wenn es vielleicht unterhaltend und anspruchsvoll werden sollte, verspricht solch ein Konzept keineswegs gute Platzierungen.
    Da muss Vatterraab schon selber ran.

    Und bitte haltet Rammstein da raus. :rayed:

  • Vor 10 Jahren

    @Vicious! (« Und bitte haltet Rammstein da raus. :rayed: »):

    genau!

    SCOOOOOOOOOOOTEEEEEERRRRRRRRRRRRRRR :cryphone:

  • Vor 10 Jahren

    raab - siegel - bohlen das dreieck des bösen im deutschen musikgeschäft. wenn alle 3 gemeinsam einen song produzieren würden ... wäre das eine #1 beim Eurovision dingensbumens...oder wir würden aus der EU geschmissen. Beides möglich.

    Jau, wann gehen endlich Scooter dort hin? :D

  • Vor 10 Jahren

    mal ohne Spaß: wieso sucht man dafür jetzt wieder "neue und unbekannte" Künstler und nimmt nicht mal das, was auch im Ausland gehen könnte.

    Man stelle sich doch vor, dass der Raab einen Peter Fox dazu überredet, beim Grand Prix anzutreten - das ist Musik, die in die Beine geht und durch die Unterstützung von Cold Steel gibts sogar noch was zu sehen. das wäre sicher deutlich besser, glaubwürdiger und erfolgreicher als die peinlichen Versuche der letzten Jahre.

  • Vor 10 Jahren

    @Alvarez (« raab - siegel - bohlen das dreieck des bösen im deutschen musikgeschäft. wenn alle 3 gemeinsam einen song produzieren würden ... wäre das eine #1 beim Eurovision dingensbumens...oder wir würden aus der EU geschmissen. Beides möglich.

    Jau, wann gehen endlich Scooter dort hin? :D »):

    Wahr gesprochen.
    Ich muss jetz schon kotzen:conk:

    flinker hase

  • Vor 10 Jahren

    Wenn der GrandPrix sich retten will, dann nur dahin das er zurück zu seinen Wurzeln geht. Sänger und Sängerinnen in Ihrer Landesprache singen. Wer will schon einen Makedonier Englisches Zeugs fasseln hören, oder warum muss der Italiener zur normsprache des MusikBiz greifen, wenn das gesungene Italienisch eh viel besser ist.

  • Vor 10 Jahren

    Nur ist es recht unwahrscheinlich, dass du beim Eurovision Song Contest einen Italiener zu Gesicht bekommen wirst.

  • Vor 10 Jahren

    "Acht Sendungen umfasst der Vorentscheid, bis schließlich der Nachfolger des ruhmreichen Swing-Trios Alex, Oscar und Dita feststeht."

    hab ich irgendwas verpasst oder haben die eine andere sendung als ich gesehen??????

  • Vor 10 Jahren

    @Vicious! (« Nur ist es recht unwahrscheinlich, dass du beim Eurovision Song Contest einen Italiener zu Gesicht bekommen wirst. »):

    Wiso? Machen die nicht mehr mit? Oder schickt Berlusconi die 18Jahrige Tochter seiner besten Freundin zu Grandprix?

  • Vor 10 Jahren

    @flinker hase (« Wenn der GrandPrix sich retten will, dann nur dahin das er zurück zu seinen Wurzeln geht. Sänger und Sängerinnen in Ihrer Landesprache singen. Wer will schon einen Makedonier Englisches Zeugs fasseln hören, oder warum muss der Italiener zur normsprache des MusikBiz greifen, wenn das gesungene Italienisch eh viel besser ist. »):

    Du meinst, mit Makedonisch oder sonst irgendeinem Hürgelwürg können mehr Leute etwas anfangen?

    *zweifel anmeld*

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    Rabb ist mittlerweile ein genauso ernst zu nehmender Musikmanager wie eben auch eigener Komponist und Macher wie vom format Bohlen oder Siegel. Ich würde ihn sogar den anderen beiden vorziehen da er manchmal noch einigermaßen was hörbares in Petto hat und nicht die größten Peinlichkeiten als Superstars abliefert, monoton Jahr für Jahr und dafür dann seine Prämien kassiert.

  • Vor 10 Jahren

    Wenn diese Veranstaltung nicht so Kommerz wie alles andere wär, hätte es bestimmt einen Sinn.

    Außerdem war es nicht sogar mal vor ca. 20 Jahren Pflicht, in seiner Landessprache zu singen?

  • Vor 10 Jahren

    @madcap124 (« Wenn diese Veranstaltung nicht so Kommerz wie alles andere wär, hätte es bestimmt einen Sinn.

    Außerdem war es nicht sogar mal vor ca. 20 Jahren Pflicht, in seiner Landessprache zu singen? »):

    War es. Allerdings ist es schon auffällig, daß in den 90ern die englischsprachigen Siegertitel deutlich dominierten. Zwischen 1990 und 1998, als diese Regel abgeschafft wurde, wurde der Wettbewerb fünfmal (!) von einem englischsprachigen Titel gewonnen, einmal von einem italienischen, einmal von einem hebräischen, einmal von einem schwedischen ... und einmal eigentlich von einem norwegischen, aber den kann man eigentlich nicht zählen, da "Nocturne" von Secret Garden meines Wissens ohnehin nur über 24 gesungene Worte verfügte und größtenteils aus Atmosphäre bestand ...

    Gruß
    Skywise