Der Selektionsprozess zog sich über Monate hin. Am Samstagabend fiel der letzte Vorhang in der sechsten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Von den einst 30.000 hoffnungsfrohen Kandidaten, die diesmal ihr Glück versuchten, waren zwei übrig geblieben: Mit Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    Ich hab's mir ganz gerne angesehen. Leider bin ich mittlerweile über 30 und kann nicht mehr mitmachen. Andererseits, ich sehe aus wie 20. Weiß einer, ob man da den Ausweis vorzeigen muss beim Casting?

  • Vor 12 Jahren

    @hela2902 (« @MarzipanFerkel (« tja, das blöde ist aber, dass es a) danach nur noch abwärts gehen kann und b) der sinn im leben irgendwie weg ist, wenn man weiß: ich hab das höchste in meinem leben schon mit XX erreicht. »):

    Dieses Problem hat aber jeder erfolgreiche Sänger, Schauspieler, Sportler etc. Man muss sich halt immer wieder neue Ziele setzen. Auch kleinere Erfolge können glücklich machen. Oder sollte Deiner Meinung nach jeder warten, bis er 70 ist, um mal "ganz oben" zu stehen? »):

    wer aber gleich oben auf der leiter anfängt, der kann nur noch unten schauen. mehr mediale aufmerksamkeit, mehr ökonomischen erfolg wird er nie wieder haben. außerdem muss er damit klar kommen, dass er jede künstlerische selbständigkeit an dieter bohlens garderobe vor der tür abgibt. ergo: in der branche, in der öffentlichkeit übernimmt er damit die hämische haltung, die es gegnüber bohlens..."scheisse" nun mal gibt :D wenn er danach was anderes machen will, dann wird das nicht als sein wirklich künstlerischer weg gesehen, sondern als verzweifelter versuch, sich neu "zu erfinden"...oder irgend ein bissel profil zu bekommen.
    @hela2902 (« @MarzipanFerkel (« tja, man kann gegen bohlen wettern, man kann gegen die wettern, die das mit machen...aber unter dem strich haben die das argument "geld" auf ihrer seite. man kann schwer woanders soviel kohle in so kurzer zeit machen und wenn geld das einzige ist, was (nicht nur) die musikindustrie am leben erhält, dann ist es nun mal so. »):

    Der Musikindustrie und den Machern hinter den Kulissen geht es garantiert allein ums Geld. Den Künstlern würde ich das jedoch nicht vorwerfen. Ich glaube kaum, dass sich ein Sänger allein deshalb auf eine Bühne stellt, um schnell reich zu werden. Die Chance auf den großen finanziellen Durchbruch ist sehr gering, verglichen an der Masse der Leute, die es versuchen. Die allermeisten stehen zu ihrer Musik und versuchen lediglich, ihr Publikum zu begeistern. Das Geld, so es denn kommt, ist dabei nur ein angenehmer Nebeneffekt. »):

    wir reden aber von menschen, die freiwillig zum onkel dieter gehen. dabei gibt man jeden künstlerischen anspruch auf. und zu welcher musik sollen sie denn stehen? zu dem, was onkel dieter macht? anekdote: die melodie zum ersten dsds-hit ist bohlen auf dem klo eingefallen und später kam raus: sie ist geklaut. von ihm selbst, von einem seiner früheren lieder. also da sieht man: bohlen will kohle und musik ist das vehikel. und wer zu bohlen geht, ist nichts weiter als eine art "köder" in bohlens bauernfängerei.
    @hela2902 (« @MarzipanFerkel (« außerdem muss man es ja mal objektiv sehen: das wird von leuten gekauft, die keinen eigenen musikgeschmack haben, die musik in ihrem leben nicht "begreifen". das sind fernsehkonsumenten, die dort angespitzt werden und dann diese cds kaufen. »):

    So ein Schwachsinn - und das nennst Du objektiv? Warum begreifen hier einige nicht, dass man sich für verschiedenste Musikrichtungen begeistern kann? Das gilt selbstverständlich auch für Bohlen, der seit Jahren beweist, dass genau diese Musik bei vielen Leuten gefragt ist. Ob das ganze nun künstlerisch anspruchsvoll ist oder nicht, spielt doch keine Rolle. Viele Menschen wollen einfach nur unterhalten werden und sind deshalb keinesfalls dümmer oder schlechter als diejenigen, die z.B. Deinen Musikgeschmack teilen. »):

    meinen musikgeschmack stelle ich hinten an, ich sehe aber, was hinter der musik für ARBEIT steckt (oder nicht).

    und zu bohlen: weil es KEINE musikrichtung ist. es ist NICHTS, kein stil, kein anspruch, es ist einfache wegwerfkonsumware! die soll sich verkaufen und danach vergessen werden, damit man später fast dasselbe nochmal verkaufen kann.

    da addieren ein paar durchkalkulierte beats, tonfolgen, leicht variiert. dazu kommt hirnloses gefasel, das direkt aus dem übersetzungsprogramm eines koreanischen spülmaschinenherstellers stammen könnte. herzlos, ideenlos, austauschbar, beliebig, sofort vergessen. das fasst bohlens werk zusammen.

    und man darf ja wenigstens mal fragen, warum viele menschen das nicht sehen (wollen).
    @hela2902 (« Die Teilnehmer bei DSDS sind nicht mehr und nicht weniger talentiert als andere Nachwuchskünstler auch. Sie versuchen, ihr Hobby / ihren Traum umzusetzen und nutzen die Chance, die ihnen RTL bietet. Das der Sender diese als Quotenbringer missbraucht und in ihrer Kreativität vorerst einengt, steht fest. Trotzdem haben die allermeisten der bisherigen Top-10-Kandidaten der Show von ihrer Teilnahme profitiert - nicht nur finanziell.

    Außerdem gehe ich jede Wette ein: wenn RTL morgen eine Castingshow für Jazzmusiker, Punkbands oder Indie-Rocker machen würde und dabei Auftritte vor einem Millionenpublikum inklusive der Chance auf einen Plattenvertrag anbietet, würden diese genauso Schlange stehen wie die Teenies bei den DSDS-Castings. »):

    sie sind in der masse untalentiert. das merkt man, dass nicht mal unter den top10 wirklich 10 talente waren.

    und der sender bietet keine chance. welche chance? 30.000 teilnehmer. wievielen hat es auch nur ansatzweise was gebracht. DREI stück, die etwas geld draus schlagen konnten, eine karriere vor augen haben. macht 29.997 verlierer. vermutlich kann man sich also genauso gut eine klippe herunter stürzen und hoffen, dass man danach musikstar ist. da ist die wahrscheinlichkeit genauso hoch. dem sender gehts nur um aufmerksamkeit für seine sendung und danach um geldmachen mit einer cd. dann geht das spielchen von vorne los.

    alle anderen sogenannten ehemaligen top10-kandidaten haben nie wirklich gutes geld verdient. ein paar provinz-auftritte und das geld stecken sie in cds, die sich mehr schlecht als recht verkaufen. wirkliche karriere sieht anders aus.

  • Vor 12 Jahren

    @EnjoyTheSilence (« @music maker (« Ich wollte noch kurz darauf hinweisen, dass der DSDS-Zirkus noch bis 2012 weitergeht, d. h. bis Staffel 9, weil RTL wieder einen Marktanteil von 30 - 40 % (5 - 6 Mio. Zuschauer) erreicht hat. »):

    na prima, dann kann Nina Eichinger bis dahin ja gelernt haben, dass nach dem Komparativ besser "als" steht, Herr Bohlen hat Zeit genug für schicke Maßanzüge in allen Farebn ( stehen ihm übrigens auch..), die Lobesleiern könnten etwas ausgeweitet werden, von hammermäßig bis übermegahammergeil, Fräulein Eilfeld kann noch mit der Schlange üben, der wippende Pettycout-vergiß-mein-nicht Backfisch Vanessa Neigert hat bis dahin Englisch gelernt, Benny hat einen eigenen Friseursalon , Holger bis dahin eine feste Freundin, die ihn vor den miesen Antifan-attacken schützen wird und Sarah Kreuz, die Beste, hat blitzschnell ihren Schulabschluss gemacht und wird Superstar.
    Und bis dahin ist der Stubsnasenboy Schumacher längst von gestern.
    Was Dieter Bohlen an diesem weichgekochten Schmachteei gefressen hat, bleibt der Fachwelt ein Buch mit sieben Siegeln.
    Vielleicht den Strähnchenhaarschnitt von der Stange, die Stimme kann es wirklich nicht sein, zur Eilfeld sagte Bohlen war "am besten die Schlange", bei Schumacher war `s die Oma, oder?
    Kristin Wachenfeld

  • Vor 12 Jahren

    na, was hat er wohl an dem gefressen?? was könnte das wohl sein? ist halt bravo-tauglich gestylt und hat nur eine schwach ausgeprägte persönlichkeit. damit ist er perfekt geeignet, um alles mit sich machen zu lassen, was bohlen und co so vorhaben.

  • Vor 12 Jahren

    sehr interessant, dass in einem forum wie laut immerhin 3 seiten lang über so einen bubi incl. sendeformat debattiert wird....

  • Vor 12 Jahren

    es wird NICHT über diesen bubi diskutiert, der ist nur ein opfer...oder ein kleines rädchen im getriebe, was pro staffel ausgetauscht wird. das geschäft dahinter, mit dem man mit wenig einsatz viele leute melken kann, das wird diskutiert.

  • Vor 12 Jahren

    http://www.youtube.com/watch?v=Ithme_J1b6w

    ich glaub, ich bin krank. :eek: ich finde diese schlagerscheiße von 1975 unterhaltsamer als die aktuelle bohlenschlagerscheiße von 2009. vermutlich, weil die drei schwarzen mehr personality rüberbringen als das bübschen :eek:

    das ist mal ein richtiger ohrwurm im gegensatz zu bohlen. ich seh immer noch, wie sich die schwarzen drehen :whiz:

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel («
    außerdem muss er damit klar kommen, dass er jede künstlerische selbständigkeit an dieter bohlens garderobe vor der tür abgibt. ergo: in der branche, in der öffentlichkeit übernimmt er damit die hämische haltung, die es gegnüber bohlens..."scheisse" nun mal gibt :D wenn er danach was anderes machen will, dann wird das nicht als sein wirklich künstlerischer weg gesehen, sondern als verzweifelter versuch, sich neu "zu erfinden"...oder irgend ein bissel profil zu bekommen.. »):

    Ob ein Künstler seine künstlerische Selbständigkeit an Bohlen abgibt oder nicht, hat jeder selbst in der Hand. Nach Ende der Show muss ohnehin jeder - mal vom "Sieger" abgesehen, seinen Weg selbst in die Hand nehmen. Die wenigsten Ex-Teilnehmer haben je mit Bohlen zusammengearbeitet.

    Und was die Vorurteile in der Öffentlichkeit angeht: jene kleine Gruppe von Leuten, die einen Künstler allein wegen seiner Teilnahme an einer Castingshow ablehnen, ist genauso borniert wie jene, die den Gewinner tatsächlich schon für einen Superstar halten. Das muss man nicht wirklich ernst nehmen.
    @MarzipanFerkel («
    zu bohlen: weil es KEINE musikrichtung ist. es ist NICHTS, kein stil, kein anspruch, es ist einfache wegwerfkonsumware! die soll sich verkaufen und danach vergessen werden, damit man später fast dasselbe nochmal verkaufen kann... »):

    Da stimme ich Dir völlig zu, nur hat eben auch diese "Wegwerfware" ihre Berechtigung. Wir alle wollen uns nicht 24 Stunden am Tag hoch komplexen und anspruchsvollen Dingen hingeben, sondern ab und an einfach auch "nur" konsumieren - sei es nun bei Musik ohne großartigen Anspruch, einfach gestrickten Filmen, Computerspielen oder ähnlichem. Da braucht sich keiner dafür zu rechtfertigen, das gehört einfach zum Leben dazu.
    @MarzipanFerkel («
    sie sind in der masse untalentiert. das merkt man, dass nicht mal unter den top10 wirklich 10 talente waren.... »):

    Das sind die zahlreichen unbekannten Bands und Sänger, die man in Discos, bei Volksfesten oder Firmenpartys erleben kann, aber auch. Logisch, dass unter tausenden Leuten immer nur ein paar wirklich gute dabei sind.
    @MarzipanFerkel (« und der sender bietet keine chance. welche chance? 30.000 teilnehmer. wievielen hat es auch nur ansatzweise was gebracht. DREI stück, die etwas geld draus schlagen konnten, eine karriere vor augen haben. macht 29.997 verlierer....

    alle anderen sogenannten ehemaligen top10-kandidaten haben nie wirklich gutes geld verdient. ein paar provinz-auftritte und das geld stecken sie in cds, die sich mehr schlecht als recht verkaufen. wirkliche karriere sieht anders aus. »):

    Nein, dass sieht sie nicht! Es geht schließlich nicht allein um Geld. Wer als junger Nachwuchskünstler von einer Karriere als Profimusiker träumt, kommt um entsprechende Promotion nicht drumrum und da bietet DSDS nun einmal eine optimale Chance, was RTL leider auf Kosten der Teilnehmer gnadenlos ausnutzt.

    Trotzdem behaupte ich, dass die allermeisten der Top-10-Kandidaten der Show letztlich von ihrer Teilnahme priofitiert haben. Auch Auftritte in kleinerem Rahmen oder eine CD bei einem unabhängigen Label klappen eben eher, wenn man auf eine deutschlandweite Bekanntheit hinweisen kann. DSDS wird eben nicht nur von der breiten Masse, sondern auch von Musikmanagern, Produzenten, Veranstaltern usw. geschaut. Daraus ergeben sich Chancen und Möglichkeiten, die z.B. eine Schülerband oder ein Straßenmusiker nicht haben werden.

  • Vor 12 Jahren

    ja und jeder, der NICHT mit bohlen zusammengearbeitet hat und vom hype als sieger profitierte, der hat nichts durchschlagendes in den charts gerissen. das waren alles musiker unter vielen. nicht mehr, nicht weniger. das hätten sie auch ohne die show geschafft. guck doch mal, wo die aus der letzten staffel jetzt sind. da hat sich keine bombenkarriere angeschlossen.

    und diese "kleine anti-gruppe", die sie wegen einer teilnahme an bohlens show ablehnen, ist nicht klein. sie ist riesig. man muss immer noch sehen, dass die käuferschaft der anschließenden cds aus kleinen mädchen besteht oder halt jungen menschen generell, die wenig geschmackssicher sind und einen hohen gruppendruck haben (der ist jetzt "in"). an menschen, die das nicht mehr haben, an denen geht doch ein dsds weiter als eine u-bahn auf dem mond vorbei. nicht umsonst achten die macher peinlich drauf, dass der sieger ja bloß gut bei den kleinen mädchen ankommt (bravo-affin). das ist die hauptzielgruppe.

    ansonsten kann bohlens show sicher sowas wie ein türöffner sein (die leute, die daran teilnehmen, haben ne gewisse bekanntheit). aber da kann man sich fragen: wer nutzt hier wen aus. wie gesagt, aus den ganzen leuten ist nicht mal annähernd ein star geworden und die leute, die sie produzierten, nutzen eher die dsds-bekanntheit noch aus. also sie profitierten von den dsds-kandidaten.

    -----

    klar, musik ist ein "nebenrauschen". aber trotzdem: ich glaube, dass die zeit der wehrlosen berieselung vorbei ist. radiosender werden an einfluss verlieren und die meisten jungen leute stellen ihre eigene musikbox zusammen und die füllen sie mit sachen, über die sie sich gedanken machen. und wer sich gedanken macht, der denkt: diese schnellbrütersachen von bohlen schielen eigentlich nur auf den verkauf. wann hat schuhmacher dsds gewonnen? und zwei wochen später ist schon ein album draußen? na toll, was hat das denn für eine qualität?

    ---

    unter 30.000 waren nur 2 dabei, die überdurchschnittliche stimmen hatten.

    ---

    eben: RTL nutzt die promotion für SICH. die jungen leute werden vorgeführt und benutzt. in den meisten fällen kommt danach gar nix oder eben leute, die selbst noch was vom "dsds-ruhm" haben wollen. wie gesagt, einige haben so eine musikerkarriere begonnen, aber sie bleiben immer "die, die damals bei dsds mitgemacht haben und jetzt um ein bisschen aufmerksamkeit kämpfen".

    außerdem ist das eh mumpitz: sogannte "stars" sind am ende eh nur alle von einer industrie gehypte trugbilder. was passiert, wenn dieser backup fehlt, sieht man am beispiel von annemarie eilfeld. die wurde gleich von zwei seiten medial ausgeschlachtet. dsds und bild. bei bild ist sie schon fast weg und bei rtl hat sie noch als entschädigung für die wahlschlamperei gastauftritte bei irgend ner soap. wenn jetzt kein großer musikkonzern kommt, und sie medial als deutsche lady gaga inszeniert, war es dass dann auch.

  • Vor 11 Jahren

    Daniel Schuhmacher ist noch da und hat sich längst von D.Bohlen gelöst . Am 27.11.2009 erschien seine 2. Single "Honestly" produziert von Alex Christensen und seine 3. Single "If it's love" kam am 26.3.2010 produziert von Thordten Brötzmann beide zu finden auf seiner myspace-Seite:http://www.myspace.com/danielschuhmacherof… Bald erscheint seine 4. Single "Feel"