Seite 1 von 26

Was lange währt ...

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass nurrap.de irgendwann tatsächlich an den Start geht? Ich nicht. Ich hab' das ehrlich auch noch nicht geglaubt, als ich vor zwei Wochen den Launchtermin verkündet habe. Aber siehe: Die Seite ist live und, ich sagte es schon: Ich find' das sehr bedienfreundlich. Empfehle ich jetzt zum letzten Mal, versprochen, aber immer noch guten Gewissens. Probiert das ruhig mal aus. Sieht aktuell so aus:

Seite 1 von 26

Weiterlesen

Doubletime Mit Sexismus zum Erfolg

Kollegah erlässt Boss-Gebote. form trifft Prezident. Fler erklärt Deutschraps Frauenmangel. Bushido gräbt Akon aus. Scrabble heißt jetzt Buchstaben-YOLO? Nö.

1 Kommentar mit 4 Antworten

  • Vor 3 Jahren

    Und was soll von der Seite jetzt der Mehrwert sein? Ernst gemeinte Frage. Die Headlines lesen sich jetzt erst einmal genauso hirnamputiert wie die von rapupdate.

    • Vor 3 Jahren

      das sind ja keine eigenen news. entsprechend auch keine eigenen headlines. das ist eine seite, die verschiedene quellen abfischt und, was es dort gibt, auf einer (!) seite anzeigt.

      mehrwert für mich: ich brauch nicht dreißig seiten absurfen, sondern krieg das alles auf einer serviert. zudem kann ich die künstler abonnieren, die mich interessieren (oder halt aus gründen interessieren müssen), und seh dann gleich, ob es zu denjenigen irgendwo irgendwas gibt. find ich bequem.

    • Vor 3 Jahren

      Ah, ok. Danke für die Aufklärung. :) Die stellen also die reine Plattform, das jedoch weitgehend ungefiltert. Wenn man das Ganze jetzt nicht nur nach Künstlern, sondern auch nach Quellen filtern kann, ist das auf jeden Fall ne gute Sache.

    • Vor 3 Jahren

      weiß ich, ehrlich gesagt, gerade nicht, ob das geht. kann man denen aber sicher auch als anregung zukommen lassen. sollte technisch ja eigentlich kein problem sein.

    • Vor 3 Jahren

      Wenn es einen RSS- oder Atom-Feed gäbe, würde ich mich vielleicht sogar anmelden.