Bleibtböserjunge

Unbeeindruckt zeigten sich auch die Richter am Kölner Verwaltungsgericht von der Klage, mit der Bushido gegen die Indizierung seines Albums vorzugehen versuchte. Dort erging am Freitag das Urteil: Abgelehnt. "Sonny Black" gilt weiterhin als jugendgefährdend. Kollege Falk Schacht, …

Zurück
  • Vor 5 Jahren

    yay, falk schacht. yay. solche sätze soll er mal für makss damage schreiben, der heuchler

    • Vor 5 Jahren

      bevor jetzt wieder irgendeiner kommt... ich SCHEISSE auf makss damage! aber er und der abmahngangster haben ne recht große thematische schnittmenge bzw feindbilder (zion, schwule, und linke) der abmahngangster wollte sogar die afd wählen, was staiger sehr traurig gemacht hat :( aber für einen makss damage schreibt falk schacht keine so tränendrüsige zeilen

    • Vor 5 Jahren

      Macht Makss überhaupt noch was? Hab seit Jahren schon keine neue Musik mehr von dem Knecht mitbekommen.

    • Vor 5 Jahren

      ich weiss es nicht. er hat "vor kurzem" (kann auch schon wieder zwei jahre her sein) ein lied mit einer osteuropäischen batschaken-hatecore band gemacht. ich hab vergessen, ob es terrorsphära oder you must murder waren... "sargnagelhagel" oder so. das war ganz ok.
      und er hat tatsächlich nen geilen antilopen diss rausgehauen.
      also, jeder weiss, ich höre die antilopen gerne. ich mag die wirklich. ich würde mit ihnen nicht über politik diskutieren aber ich anders als bei MD, höre ich die antilopen mehr oder weniger regelmäßig. aber als alter VBT-fan muss ich sagen, der diss gegen die antilopen war super :uiui: schade dass da nichts zurück gekommen ist.

  • Vor 5 Jahren

    Sonny Black ist ein richtig gutes Album nach wie vor. Die Indizierung freilich ein politisches Statement, das bushido nur umso mehr in die Karten spielt

    Kollegah darf weiterhin Leute zersägen parallel :D

  • Vor 5 Jahren

    Das ist die dümmste Herumlarviererei, die ich seit langem gelesen habe...das ist wohl eher so wie bei Kay Ones Plattenkritik gestern: wenn man sich zur Fratze der Gesellschaft macht, dann IST man eine Fratze. Da kann man dann auch nicht so tun, als wäre man ein "Kritiker". Und man ist auch immmer dafür verantwortlich, was man tut- da "schiebt niemand die Schuld immer in die Richtung der Rapper". Ich weiß ja nicht, wie es anderen geht, aber wenn ich mir diesen Hotzenplotz ansehe, denke ich mir jetzt eher selten, daß "ich mich da selbst sehe"...und ich mag ihn trotzdem nicht.

  • Vor 5 Jahren

    Der soll mal net rumheulen, Hirntot Records hatten deutlich heftigere Scheiße hinter sich als nur ein paar Indizierungen.