"Retro-Rock-Psych-Prog mit Liebe zum Fuzz aus Kopenhagen", pries Zottel-Kollege Manuel Berger gestern in seiner Kolumne. "Wer kann dazu schon Nein sagen?" Erstens: Bidde, was? Zweitens: Schätze, ich. Wobei sich mir schon ab und an die Frage aufdrängt, ob exzessiver Hip Hop-Konsum nicht doch irgendwann …

Zurück zur News
  • Vor 5 Jahren

    +++ Diese Traumdeutung wird Ihnen präsentiert von: $igmund Fre$h (Wien City Represent) +++

    Du hast ein schlechtes Gewissen, weil du Kay lange nicht mehr negativ in deiner Kolumne erwähnt hast. Mit Geschenk assoziierst du dieses Video, dass du manchmal heimlich im Rotweinsuff auswendig mitrappst (kannste Staiger fragen):

    https://www.youtube.com/watch?v=5bOdeFqenjI

    Bitte überweise 10.000 österreichische Dollar Deutungsgebühr auf die dir telephatisch übermittelte Kontoverbindung. Und like meine Seite. Peace.

    • Vor 5 Jahren

      "Hobbytraumdeuter: Vortreten, jetzt."

      Wenn du Geld fürs Traumdeuten verlangst, betreibst du das nicht als Hobby sondern als Profession und warst damit von vornherein nicht angesprochen. Meine Mandantin schuldet dir keinen einzigen ÖsterCent.

    • Vor 5 Jahren

      Meine angeblichen Damen und Herren Geschworenen, ich bitte Sie, eine letzte Sache zu berücksichtigen. Dies ist Chewbacca. Chewbacca ist ein Wookiee vom Planeten Kashyyyk, aber Chewbacca lebt auf dem Planeten Endor. Denken Sie darüber nach. Es ergibt keinen Sinn! Warum sollte ein Wookiee – ein zwei Meter großer Wookiee – auf Endor leben wollen, zusammen mit einem Haufen winziger Ewoks? Es ergibt keinen Sinn! Aber was noch wichtiger ist: Sie müssen sich ernsthaft fragen: Was hat das mit diesem Fall zu tun? Gar nichts. Meine Damen und Herren, es hat nichts mit diesem Fall zu tun. Es ergibt keinen Sinn! Nichts von alledem ergibt einen Sinn. Wenn Chewbacca auf Endor lebt, müssen Sie ihn freisprechen! Das Plädoyer ist abgeschlossen.

    • Vor 5 Jahren

      10000 hatten wir gesagt, oder?

    • Vor 5 Jahren

      freaks. ich mag euch. :wein:

  • Vor 5 Jahren

    Gibt übrigens ein eineinhalbstündiges Interview von Bushindy auf rap.de. Lasst das mal einen Redaktionssklaven anschauen und erstattet dann Bericht.

    http://rap.de/features/67276-interview-mit…

  • Vor 5 Jahren

    fuzz? hört das denn nie auf?

    • Vor 5 Jahren

      Definitiv die mit Abstand relevanteste Meldung dieser Deutschrap-Woche. Ist bei dir wieder die Box am Start? :D

      Im Vergleich dazu reizt mich "Chronik III" irgendwie überhaupt nicht, obwohl Kolle und Casper auf "Alarmanlage" wieder den Dipset-Style auspacken. Vor fünf Jahren hätte ich das aber sicherlich abgefeiert.

    • Vor 5 Jahren

      bin echt mal gespannt ob 187 sich halten kann...album ist vom ersten eindruck her solide, mehr nicht...anspieltips käufliche goldfische und la la la...hätte mal bock aufn sa4 tape

    • Vor 5 Jahren

      folge von zu hohem Output?

    • Vor 5 Jahren

      macht auf mich so ein wenig den eindruck...

    • Vor 5 Jahren

      Habe das Ding jetzt 2 Mal durch. Irgendwie austauschbar, zumindest wenn man den vorherigen Kram aus seiner Ecke kennt. Jeder Track hätte auch genau so auf "Obststand" oder auch "High & Hungrig" drauf sein können. Sonst das übliche Rezept der Bande... 2-3 Megahits und viel austauschbares Material mit viel zu vielen schlecht gesungenen Hooks. Bei aller Sympathie für die Jungs müssten die mal langsam ein paar Alleinstellungsmerkmale bieten und nicht gefühlt auf 5-6 sich immer wiederholenden Beats den sich immer wiederholenden Kram erzählen.

      Allemal besser als all die Banger, Toonys, PAs, Sadiqs und wie sie alle heißen, aber das Niveau von AON oder Azzlackz ist noch lange nicht in Rechweite, trotz einiger vielversprechender Ansätze.

      3/5

    • Vor 5 Jahren

      Icy: Klar ist die Box am Start. :D Gerade bei 187 habe ich draus gelernt.

      Aehnlich wie bei 'Obststand' bin ich auch hier etwas unterbegeistert, wird sich aber wie dort garantiert mit jedem Durchlauf und jeder kruden hook noch aendern.

    • Vor 5 Jahren

      sehe das alles ähnlich wie icy, aber gerade bei den azzlackz von "qualität" zu sprechen? weiss ja nicht. azzlackz sind nach meinem empfinden ziemlich done. veysel verschwunden, celo/abdi langweilen, milo wird nich wirklich ernst genommen...die spannende frage ist doch wie es bei 187 weitergeht. ewig können sie diese art von tracks nicht mehr machen, irgendwann stellt sich bei den konsumenten schon abnutzung ein. evtl wäre wirklich ne bonez+kontra kollabo ne möglichkeit um das ding am köcheln zu halten...sa4 album/mixtape wär auch ma ne maßnahme

    • Vor 5 Jahren

      Du meinst wohl InNo! ;)

      Was zukünftige 187-Projekte angeht, könntest du ja sogar komplett richtig liegen. Zumnindest von einer Bonez-Kollabo mit einem noch unbekannten Partner habe ich hier und da schon gelesen und Sa4 wäre eigentlich mal an der Reihe. Der spezielle Sound der Jungs ist zwar mit ihre größte Stärke, doch die Gefahr der Überreizung sollte man gerade bei so einer Release-Taktung nicht unterschätzen. Ich kann mir das auch nicht immer geben.

      Außerdem muss ich tatsächlich auch noch "Obststand" nachholen und werde das wohl bei dieser Gelegenheit endlich tun. Boxen kommen mir allerdings nicht ins Haus. Das ist doch der reinste Wahnsinn mittlerweile! :D

    • Vor 5 Jahren

      tatsächlich, inno is back :) muss sagen das ich obststand auch noch nicht so richtig durchgenommen habe...war die zeit nach sampler 3 erstmal mit den alten samplern beschäftigt. sampler2 übrigens auch sehr zu empfehlen!

    • Vor 5 Jahren

      Veysel und Celo/Abdi haben mich nie groß interessiert, wenn ich ehrlich bin. Von Milo kenne ich maximal 2-3 Tracks. Aber allein die letzten Veröffentlichungen von Hafti und Hanybal halte ich nach wie vor für wegweisend, da kommt im Streetrap-Bereich, glaube ich, nicht so schnell was in die Nähe.

      "Käufliche Goldfische" ist allerdings gerade auf Heavy Rotation hier, wenn mehr von dieser Sorte es in Zukunft auf die Veröffentlichungen schaffen, kann man eigentlich ganz zuversichtlich bleiben.

    • Vor 5 Jahren

      inno, ich bitte dich an dieser stelle inständig bei gelegenheit die veysel sachen nachzuholen! sowohl 43therapie als auch audiovisuell werden dir mit sicherheit zusagen. für mich sind beides instant classics. schade das der dude so abgetaucht ist

    • Vor 5 Jahren

      OK, werde beides mal abchecken. Fand ihn bis dato auf den mir bekannten Featureparts (vor allem auf dem insgesamt grottigen und völlig überhypten "Blockplatin") nicht so interessant und habe es daher nicht weiter verfolgt. Aber da deinen Empfehlungen grundsätzlich zu trauen ist, werde ich die Tage mal ein Ohr riskieren. Ich berichte dann...

    • Vor 5 Jahren

      audiovisuell ist schon ein gutes album, keine frage. die alben von hafty und hany sind in dertat absolute meilensteine. die idee eines kontra/bonez-albums finde ich sehr gut und egentlich ist das schon überfällig..

    • Vor 5 Jahren

      finde das mixtape sogar fast noch ein bischen dicker...die 1. bonez und kontra kollabo fand ich ein wenig lahm...aber die kam ja auch über depeka...wenn ich mich recht entsinne

  • Vor 5 Jahren

    Garret, wirst du dir auch das Alpa Gun-Album geben? (ich meine, wenn du dich schon mit Majoe geißelst) :D

    Berlin Berlin ist jedenfalls richtig cheesy und 100% Pop-Sido-Style. Dann doch lieber Köpenick von Romano.

  • Vor 5 Jahren

    hat wer schon das jalil-album gehört? hols mir jetzt und draußen mal anhören

    • Vor 5 Jahren

      kurzweilig :) hätte mehr erwartet

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      habs mehre male jetzt durch. ist wirklich kurzweilig, nunja die songs gehen auch fast nie über die 3 minuten grenze
      bisher 3/5. jalil hat eine unglaubliche steigerung aufzubieten, mit reason hat das nichts mehr zu tun. manche songs sind flowtechnisch brilliant und er schafft es ein ganzes album problemlos zu tragen ohne größere ausfälle

      sind jedoch einige tracks dabei, die ich eher als geplätscher betrachte..

      fler liefert stark ab und hat eine der besten hooks seit jahren am start

      mal schauen obs ne review gibt. teils astreiner straßensound mit wenig höhepunkten

    • Vor 5 Jahren

      Hab's mir ebenfalls angehört und kann dir eigentlich nur zustimmen. Jalil hat sich enorm gesteigert im Vergleich zu den drögen Reason-Zeiten, hier und da geht aber noch mehr, gerade in Sachen Stimmeinsatz und Delivery. Lyrisch ist das in weiten Teilen gelungen, die deeperen Songs passen auch. Das große Plus ist jedoch wieder einmal die Maskulin-typisch durchweg starke Produktion. Den Hauptproduzenten (Name entfallen :D) sollte man sich merken. Der ideale Sound für depressive Streetgangster.

      Ali kommmt auf der Bass-Line von "Du Kek" übrigens überraschenderweise ziemlich gut und Flizzy ist eigentlich durchweg eine Bereicherung, gerade als Hook-Master auf "Karma" und dem Bonus "Mein Zuhause".

      Insgesamt kann man sich das Teil gut geben und es ist allemal besser als ein Großteil der Grütze, die dieses Jahr aus NRW (genauer: Raum Düsseldorf-Essen) rausgeballert wurde. 3/5 passt schon.

    • Vor 5 Jahren

      Der einzige wirklich brauchbare Rap aus NRW kommt ja auch aus Bonn.

    • Vor 5 Jahren

      no gibt ja noch lüdenscheid und witten

    • Vor 5 Jahren

      Witten untouchable läuft mir bei allem Lokalpatriotismus leider nicht so rein, muss ich gestehen. Wenn du die gemeint haben solltest.

    • Vor 5 Jahren

      ja mehr kenn ich aus witten jez auch nicht^^ wuppertal mit prezident und co fällt mir noch ein aber alles geschmackssache

  • Vor 5 Jahren

    schon jemand mit dem fard-album beschäftigt?