"Bela Rethy kommentiert", kommentierten ihrerseits die Kollegen von 11 Freunde dieser Tage das Vorrundenspiel Italien gegen Spanien. "Es gibt Schlimmeres. Es fällt mir nur gerade nichts ein."

Jungs, schlimmer geht immer. Wir hätten da was. Wir haben uns nämlich auch zu früh gefreut: "Bubu geht …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Wenn das neue ICP Album so geil wird wie das letzte bin ich wieder für 2 Jahre ausgesorgt :)

  • Vor 7 Jahren

    Der Bubu ist schon goldig. Sagt er doch ernsthaft: "Es gibt in Deutschland Regeln und Gesetze. Und wer sich nicht daran hält, der bekommt ein Problem."
    Ich habe keinen Bock, hier in die Details zu gehen, nachher zeigt mich der Typ noch an wegen Verleumdung (er geht ja gern mal schnell zum Anwalt), aber Verbindungen zu den Abou Chakers plus diverse Gerüchte über, wollen mal sagen, kreative Finanzmodelle machen ihn nicht unbedingt vertrauenserweckend.
    Die Politkarriere kann er gleich wieder beerdigen, ehe er da unnütz Zeit und Aufwand investiert.
    Nichts wäre für die anderen Parteien leichter als eine Bushido-Partei durch eine gezielte Medienkampagne komplett zu zerstören.

  • Vor 7 Jahren

    Bushido mal wieder fernab von Sinn und Realität. Und Moneyboy soll sich schämen gehen. Leise bitte.

  • Vor 7 Jahren

    Cro´s Album überall heiß erwartet? Ich glaube nicht!
    Der Typ ist nicht mal Mittelmaß. 08/15 Beats, lahmer Flow und Texte die auch von nem 15 jährigen kommen könnten.
    Das Deutschrap-Album des Jahres kommt morgen.
    Und wer hat eigentlich für Moneyboy den Text geschrieben? Das stammt doch sicher nicht aus seiner Feder.

  • Vor 7 Jahren

    @Hiops («
    Und wer hat eigentlich für Moneyboy den Text geschrieben? Das stammt doch sicher nicht aus seiner Feder. »):

    och, wieso nicht? Sind aber echt ein paar gute Lines dabei.

    Snoop im Schlandtrikot, stilecht mit weissen Socken und Adiletten - hammer Styler! :D

    Und Dani, deine Schwesta Ewa-News sind immer wieder göttlich ;)

  • Vor 7 Jahren

    Die Bildzeitung hat mit "Mehr Netto fürs Ghetto" auf jeden Fall schon mal einen Bombenslogan geliefert. :D

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« [...] dass Medienkampagnen anderer Parteien oder sonstwas eine Bubu-Partei überhaupt treffen können, wo sollen sie denn den Hebel ansetzen [...] »):

    Das erledigt der Parteigründer schon selber, wenn er sich auf dem politischen Parkett zum Vollhorst macht. Wie gut er öffentliche Reden halten kann, hat man ja schon mitbekommen.

  • Vor 7 Jahren

    Ich warte dann mal auf einen Disstrack von ihm gegen den derzeitigen Berliner Oberbürgermeister. Da kannt er dann "Wowereit" auf "Po bereit" reimen.

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« Wie sollte er sich bei all den Westerwelles, Guttenbergs, Röttgens, Röslers und Co denn zum Vollhorst machen, da kann man doch gar nicht schlimmer rüberkommen? Und "politisches Parkett" ist doch eh für den Arsch, es geht darum Menschen zu erreichen und da hat er weitaus bessere Chancen als oben genannte Heiopeis, whut. »):

    Das klappt vielleicht in deiner Hippie-Kommune, aber nicht in der Realität, siehe Piraten. Und den von dir genannten Politikern haben die Wähler wenigstens _zu_irgendeinem_denkbaren_Zeitpunkt_ politische Kompetenz zugetraut. Das kann man von Bushido abseits von dir nicht behaupten.

  • Vor 7 Jahren

    Auch wenn ich Bushido prinzipiell relativ wenig zutraue, die Partei könnte ein ganz interessantes Experiment werden. Wenn er das geschickt anstellt und Migranten und sozial schwächere (tolles Neudeutsch...)Schichten glaubhaft anspricht hätte man da ein ziemlich einmaliges Parteiprogramm im Vergleich zu den etablierten Parteien. Mediale Aufmerksamkeit hat er ja schonmal. Die Ankündigung des Ganzen ist allerdings große Grütze, die nächste Berlinwahl ist glaube 2016, bis dahin dürfte das dann schon wieder vergessen sein.

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« [...] schlechter als die die heute den Ton angeben kann er es überhaupt nicht machen. »):

    Wie immer eine sehr reife, differenzierte und wohlüberlegte Sicht auf die Welt.

  • Vor 7 Jahren

    Deine Mama hat einen Fake-Account.

  • Vor 7 Jahren

    @The Gus (« Auch wenn ich Bushido prinzipiell relativ wenig zutraue, die Partei könnte ein ganz interessantes Experiment werden. Wenn er das geschickt anstellt und Migranten und sozial schwächere (tolles Neudeutsch...)Schichten glaubhaft anspricht hätte man da ein ziemlich einmaliges Parteiprogramm im Vergleich zu den etablierten Parteien. »):

    Ausländer und Assis wählen doch schon die Linke.

  • Vor 7 Jahren

    @lautuser
    Hedgefond-Broking ist Glücksspiel, Politik ist Taktik und Machtverteilung. Das zu vergleichen macht keinen Sinn.
    Und nein, nicht jeder Primat kann Politik machen; dieses sehr komplexe und komplizierte System mit "jeder Flummi kann das" abzutun, zeigt eigentlich nur wahnsinnige Unkenntnis desselben.
    Nur Dumme tun so, als wäre irgend etwas ganz einfach und zweiseitig.

    Bushido wird seine Lektion lernen, und spätestens in fünf Jahren ist der erfolglos raus.

  • Vor 7 Jahren

    Der lautuser mal wieder. 40 Jahre alt, aber ahnungslos wie eh und je. Tu doch bitte nicht so, als ob Du Dich ernsthaft mit Politik beschäftigst, Du behinderter Primat. Du bewegst Dich höchstens auf BILD/RTL2 Niveau. Bushido würden doch nur ahnungslose Hirnis wählen, die auch den Vatikan gern in die Luft sprengen würden oder die die Pressefreiheit in Deutschland abschaffen möchten. Also solche wie DU! Einfach durch und durch verblendete Trottel, die drogenkrank sind und den ganzen Tag auf bild.de surfen und mit Rennfahrern reden um sich ihre Bildung zu besorgen...

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« Ich weiß nicht wie Du drauf kommst, dass nur Dumme so tun als wäre Politik einfach, glaubst Du tatsächlich dass ein Guttenberg oder ein Röttgen TATSÄCHLICH was auf der Pfanne hat? »):

    1. Dumme (auch Leute, die dümmlich reden) tun so, als wäre _irgendetwas_ einfach, nicht nur Politik.

    2. Guttenberg nein, Röttgen ja. Letzterer hat offenbar von Europapolitik Ahnung, deswegen will der da jetzt auch hin.

    3. Der "merkbare Ausschlag" wird sehr wahrscheinlich nur hinsichtlich der Auflagen von Boulevardblättern stattfinden.

    Sich hinstellen und aus dem Nichts politische Karriereziele angeben hat noch niemanden zu einem kompetenten Politiker gemacht.

  • Vor 7 Jahren

    @lautuser
    Von etwas Ahnung haben und egoistisch denken/handeln schließt sich nicht aus.
    Und zu "irgendwie anfangen":
    Bushido hätte auch seit Jahren still politisch arbeiten können (da gibt es genug und Wichtiges), aber nein, er stellt sich von heute auf morgen hin und sagt: ich will Bürgermeister werden. Klar.

    Daran erkennt man die Luftpumpen.

  • Vor 7 Jahren

    Um Politiker zu sein braucht man nicht unbedingt Fachwissen von den Themen die man behandelt - dafür haben die Berater.
    Ein Pr. Dr. oec. ist nicht zwangsläufig ein guter Wirtschaftsminister.

    Trotz allem zweifel ich an Bushidos Fähigkeiten als Politiker - er wird sich wahrscheinlich schon mit dem Stellen zur Wahl lächerlich machen.

  • Vor 7 Jahren

    @corou (« Ein Pr. Dr. oec. ist nicht zwangsläufig ein guter Wirtschaftsminister. »):

    Aber er wird wissen, wovon er spricht.