Lewis Floyd Henry bringt Hip Hop zurück auf die Straße, Bayerisch ist rap-bar, Snoop kifft gegen den Krieg und Lord Scan erfährt späte Würdigung.

Konstanz (dani) - Zu viele Protagonisten beteuern allzu oft: Hip Hop gehört auf die Straße. Nun, action speaks louder than words. Deswegen bitte alle Augen auf Lewis Floyd Henry. In der britischen One Man Band steckt der ganze Wu-Tang Clan:

Mia san mia - oba ned so wie ihr!

Die Pflege der eigenen Wurzeln, auch das vergessen viele, fängt bei der Sprache an. Nicht die schlechteste Idee also, wenn man sich einer solchen bedient, die man auch beherrscht.

Einem Franken - ich weiß genau, wovon ich spreche - mag das niederbayerische Idiom der Herren von Doppel D Höllenqualen bescheren. Der schier unverschämten Coolness von Monaco Fränzn, Gräm Grämsn und DJ Spliff, die man sogar bei der Süddeutschen erkannte, tut dies keinen Abbruch. "Wenn der Watschnbaam kippt, dann schau dass di schickst!"

Make weed not war

DJ Spliff heißt der Doppel D-Plattendreher. Das legt durchaus den Verdacht nahe, dass man bei der Bayern-Crew - ungeachtet der rigiden Gesetzgebung im Lande - dem Genuss diverser Kräuter keineswegs abgeneigt gegenüber steht. Die Theorie, die Snoop Dogg verbreitet, dürfte also durchaus auf offene Ohren stoßen:

"Würde jeder auf der Welt kiffen, gäbe es keine Kriege mehr", davon ist der Doggfather so überzeugt, dass er seinen Plan zur Rettung der Welt via Videobotschaft sogar Al Gore unterzujubeln versucht:

Der Mann im Haus - gestern und heute

Make weed not war. Ich wette, Harris wäre sofort dabei. Unser aller Lieblingsrapper geht mit seinem Solo-Album (geplanter VÖ-Termin: 24. September) auf jeden Fall ins Rennen um das Cover des Jahres. Das Bild davon, wie "Der Mann Im Haus" auszusehen hat, hat sich seit den Tagen der Boogie Down Productions doch ganz ordentlich gewandelt:

1988:

2010:

Marteria sagt: Juice ja, Hip Hop-Bravo nein

Vom Cover der aktuellen Hefts der Juice blickt Marteria, der uns in dieser Woche bereits Rede und Antwort stand. Im Interview, dass es demnächst in diesem Theater zu lesen geben wird, verrät er, warum er sich auf diesem Titelblatt wohlfühlt, das der Hip Hop-Bravo hingegen niemals zieren würde. Der eigene Werdegang - Profi-Fußballer, Model, Schauspieler, Rap-Star - schien ihm dagegen fast ein bisschen peinlich. Dabei ist das doch zweifellos der Stoff, aus dem Teenie-Träume gemacht sind ...

Späte Ehre für Lord Scan

In besagter September/Oktober-Ausgabe kürte man bei der Juice zudem die 20 besten deutschen Producer. Unter den Gelisteten Lord Scan zu entdecken: eine überaus angenehme Überraschung. Mit jedem Recht der Welt huldigt dort Juice-Redakteur Selcuk Erdogan dem Klan-Mann und erinnert an seinen sträflich missachteten Longplayer "Ich Bins!", der 2006 weitgehend ungehört verhallte - dabei handelte es sich doch um das Deutschrap-Album des Jahres.

Track der Woche:

Glückwunsch, Scan, also zu Platz 18 unter den Beatbastlern des Landes! Unser Hörtipp der Woche schlägt entsprechend in die selbe Kerbe: "Ich Bins!"

Icke, Yo Mama Fromm, und er, Maximum Brandl, sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Kopfnicker-Universum. Anträge, Blumen oder Punchlines an dani@laut.de oder max@laut.de.

Fotos

Snoop Dogg und Marteria

Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Snoop Dogg und Marteria,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Snoop Dogg

Rap-Superstar, Produzent, Sänger, Songwriter, Labelboss, Schauspieler, Comedian, Computerspiel-Junkie, Football-Trainer (mit Lizenz!), Porno-Produzent, …

laut.de-Porträt Marteria

"Habt Ihr Bock auf die Bassline?" Unwahrscheinlich, dass Marteria ein "Nein" als Antwort auf diese Frage akzeptieren wird. Man sollte es besser gar nicht …

laut.de-Porträt Lord Scan

"Mich haben Sie wohl nicht erwartet. Schließlich hatten Sie und Ihre Freunde mich schon so gut wie abgeschrieben, nicht wahr?" Tatsache. Mit Lord Scan …

16 Kommentare