Klar, nicht nur in Deutschland rappt der Papst im Kettenhemd. Auch in Austria und dr Schwiiz. Hier das Best Of Schluchtenscheißer- und Käseradroller-Programm!

Großglockner/Dufourspitze (dani) - Da man schließlich auch in Österreich und der Schweiz eine Art Deutsch spricht, und dort zudem eine überaus amüsante Rap-Szene blüht, ein kleiner Gruß in die gebirgigen Nachbarländer. Außer Konkurrenz vorab die Top 5 derer, die sich gepflegter Bergsprache bedienen:

V. Gimma

"Droga, Sex, Gwalt, Rap" - brauchts mehr, um sich zum Superschwiizer aufzuschwingen? Nö. Direkt uus Chur, meine Damen und Herren, der Panzer unter den Mundart-Rappern:

IV. Texta

Nicht einen, nicht zwei, nicht drei, nein, vier MCs fahren die Jungs von Texta auf. Sprachbarrieren? Gehören eingerissen, weiß man nicht nur beim Blumentopf. Kann man dafür jemals zu alt sein?

III. Kutti MC

Als gefeierter Lyriker und Poet braucht Jürg Halter sein Kopfnicker-Alter Ego vermutlich noch dringender als manch anderer. Die Anti-Integrations-Figur des Schweizer Rap heißt Kutti MC. Dir fehlt der Funk? Er hat ihn:

II. Big Zis

Die - so viel sei verraten - einzige Lady im Spiel stammt aus Zürich. Im großen Kanton haben wir schlicht keine, die sich in ähnlicher Form im testosterontriefenden Rap-Zirkus behauptet, wie sie. Darf die das? Klar. Big Zis dörf alles. Warum? Unter anderem darum:

I. Knackeboul

Wenn die Krone im Königreich Bergsprache-Rap einem gebührt, dann ihm. Dabei kann jede noch so rockende Konserve nur einen faden Schatten dessen einfangen, was der - zudem noch herzzerreißend sympathische - Frontmann der Mundartisten live zu bieten hat. Der mit Abstand am derbsten rockende Schweizer Mundart-Act heißt Knackeboul. Herzblut fließt in dem Scheiß. Push it!

Jetzt aber zu den einheimischen Gewächsen. Bereit? Bereit, wenn Sie es sind.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Gimma

"Ich bin nicht glücklich. Es geht mir manchmal schon gut, aber glücklich bin ich nicht, und wenn ich es mir so recht überlege, möchte ich es auch …

laut.de-Porträt Kutti MC

Was hat ein Dichter aus der Schweiz in der Künstler-Datenbank einer Musikseite zu suchen? Drängen sich die Eidgenossen mit ihrem "Wer hat's erfunden?" …

laut.de-Porträt Big Zis

Auch in der Eidgenossenschaft dominieren Männer die Rap-Szene. Ladys haben im testosterontriefenden Umfeld kaum eine Chance. Gut, dass Big Zis keine …

laut.de-Porträt Knackeboul

"Was isch los mit euch?!" Ob ganz alleine mit seinem DJ im Rücken, flankiert von seinen beiden MC-Kollegen oder mit den Mundartisten in voller Formationsstärke …

8 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    @ultraviolet (« Dies ganzen Hip Hop Schwachmaten die einen auf "ich komm aus dem Ghetto" machen und ihre Parolen aufsagen zu im Hintergrund wimmernden Rythmusmaschinen sollte man ins tiefste Ghetto von New York's Harlem schicken mit nem Bändchen rum auf dem "I hate niggaz" draufsteht. »):

    ...und, äh, wer ist jetzt damit angesprochen?

    (Dazu ist die Idee von Die Hard 3 geklaut. Pff.)

  • Vor 9 Jahren

    @ultraviolet (« Dies ganzen Hip Hop Schwachmaten die einen auf "ich komm aus dem Ghetto" machen und ihre Parolen aufsagen zu im Hintergrund wimmernden Rythmusmaschinen sollte man ins tiefste Ghetto von New York's Harlem schicken mit nem Bändchen rum auf dem "I hate niggaz" draufsteht. »):

    ist das nicht zu sehr 90er

  • Vor 9 Jahren

    @ultraviolet (« Dies ganzen Hip Hop Schwachmaten die einen auf "ich komm aus dem Ghetto" machen und ihre Parolen aufsagen zu im Hintergrund wimmernden Rythmusmaschinen sollte man ins tiefste Ghetto von New York's Harlem schicken mit nem Bändchen rum auf dem "I hate niggaz" draufsteht. »):

    ist das nicht zu sehr 90er