Sex mit Alexa: Die Ärzte singen über den Status Quo moderner Beziehungen. Romantik dank VR-Brille.

Berlin (mis) - Nach "Morgens Pauken" veröffentlichen Die Ärzte heute mit "True Romance" ihren zweiten Song. Schließt man von diesen Vorboten auf die kommende Platte "Hell", dürfen Ärzte-Fans eine stilistisch ausgewogene Tracklist erwarten: Der Popsong "True Romance" schnurrt sich so sanft ins Ohr, dass sich Formatradios die Finger lecken dürften.

Im Mittelpunkt des Songs steht eine weit verbreitete Liebesbeziehung unserer Zeit: Die des Individuums mit dem eigenen Sprachassistenten. "Hey Siri, erzähl mir über Sex mit Alexa / Die tut so prüde, das macht die doch extra / Und in Wirklichkeit ist sie ne echte Dreckssaaa / Uhh, der Reim war schlecht, beschwer dich beim Tеxter / es gibt nicht viele Rеime auf Alexa", reimt Farin Urlaub, findet dann aber doch noch: H.P. Baxxter. Im Video sieht man den Sänger, wie er sich dank VR-Brille die komplette Romantik-Packung einverleibt.

Zudem veröffentlichten die Berliner die Tracklist von "Hell". Das 61-minütige Album erscheint am 23. Oktober als 64-seitige CD-Hardcover-Version und 181-Gramm-Doppelvinyl-Buch in Halbleinen.

  1. E.V.J.M.F.
  2. Plan B
  3. Achtung: Bielefeld
  4. Warum spricht niemand über Gitarristen?
  5. Morgens Pauken
  6. Das letzte Lied des Sommers
  7. Clown aus dem Hospiz
  8. Ich, am Strand
  9. True Romance
  10. Einmal ein Bier
  11. Wer verliert, hat schon verloren
  12. Polyester
  13. Fexxo Cigol
  14. Liebe gegen rechts
  15. Alle auf Brille
  16. Thor
  17. Leben vor dem Tod
  18. Woodburger

Fotos

Die Ärzte

Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

8 Kommentare mit 4 Antworten

  • Vor 17 Tagen

    Mit grandioser Lockerheit hellen die ärzte dieses doch eher fade Jahr 2020 auf. Wie schon "Morgens pauken" ging mir dieser Song erst beim 2. Durchgang erst richtig ins Ohr. Und dafür jetzt nicht mehr raus.
    Herrlich, dass es diese Band noch gibt.

    • Vor 17 Tagen

      Das stimmt. Immer wieder schön wie sie überraschen können.

      Beide Songs sind klasse, insbesondere Heinz Strunk hat mit der Flute bei True Romantic abgeliefert ????.

      Freue mich schon auf die Doppel-Vinyl.

  • Vor 9 Tagen

    So, ich möchte mal dem Vorwurf entgegen wirken, dass Negatives stets fokussiert und Positives ignoriert wird, daher ehrlich und zugegeben: durchaus originell und vielleicht ein Grund, das Album anzuhören.
    Not bad, Warim Urlaub.

  • Vor 7 Tagen

    Aus der Tracklist spricht viel Pop-Melancholie ("Clown aus dem Hospiz", "Wer verliert, hat schon verloren", "Das letzte Lied des Sommers" ) Vielleicht werd ich mal reinhören. Mit dem Humor von DÄ konnte ich noch nie was anfangen.