"Butterfly"-Rapper Shifty Shellshock liegt seit vergangenem Donnerstag auf der Intensivstation.

Los Angeles (ebi) - Crazy Town-Sänger Shifty Shellshock liegt im Koma. US-Boulevardmedien berichten, der Frontmann liege seit Donnerstag in einem Hospital in Los Angeles. Weitere Infos über seinen Zustand gibt es nicht.

Diese Woche hätte der 37-Jährige, der bürgerlich Seth Binzer heißt, vor Gericht erscheinen sollen: Im Februar war er wegen Drogenbesitz verhaftet worden. Den Kampf gegen die Sucht hatte er seit 2008 auch in MTV-Drogenreha-Shows wie Celebrity Rehab und Sober House zur Schau gestellt.

One Hit Wonder Crazy Town

2001 gelang Crazy Town mit "Butterfly" ein weltweiter Nummer-eins-Hit. Die dazugehörige Platte "The Gift Of Game" erschien in den USA bereits zwei Jahre früher. Seit einigen Jahren ist regelmäßig von einem Comebackalbum die Rede. Bis dato kam es nur zu wenigen Reuniongigs sowie einigen neuen Songs wie "My Place", die via Youtube oder MySpace promotet wurden.

Gut meinte es das Schicksal mit den Crossover-Partyrabauken seit ihrem Durchbruch eh nicht: 2009 starb Ex-Plattendreher DJ AM in New York an einer Überdosis Schmerzmittel. Er hatte ein Jahr zuvor mit Kumpel Travis Barker einen Flugzeugabsturz überlebt - mit schweren Verbrennungen. Ex-Gitarrist Rust Epique starb bereits 2004 in Las Vegas an einem Herzinfarkt. Beide hatten "Butterfly" miteingespielt.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Crazy Town

Nachdem Limp Bizkit in den Staaten zu absoluten Megasellern avancieren, schicken sich langsam aber sicher weitere Bands aus diesem Umfeld an, die Welt …

1 Kommentar

  • Vor 7 Jahren

    Ich dachte immer Butterfly wäre komplett gesamplet... aber stimmt, wenn man Pretty little ditty und Butterfly vergleicht merkt man, dass sie sich immerhin die Mühe gemacht haben das Riff selbst aufzunehmen.