Nach den beiden Singles "Magic" und "Midnight" sowie Liveperformances zwei weiterer Songs, spielten Coldplay nun bei BBC 1 den fünften Song des kommenden Albums. "Ghost Stories" erscheint am 16. Mai.

Schon Ende März zeichnete die Band drei Shows in den Sony Music Studios Los Angeles auf. Dort spielten …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    Es wird wirklich immer verrückter mit Coldplay. Ich hätte nie gedacht, dass eine Band mit solch aufgeblasenen Egos nochmal die Kehrtwende schafft und wieder künstlerisch anspruchsvolles Material aufnimmt und auf die Fans der beiden Vorgänger scheißt (wobei ich das X&Y jetzt auch nicht sonderlich gut finde.) Naja, warten wir mal ab, ob sie dies auch auf Albumlänge halten können, aber ich bin so dermaßen interessiert mehr zu hören, das hätte ich bevor die ersten Clips veröffentlicht wurden nicht geglaubt.

    • Vor 6 Jahren

      Ja, ist echt krass, das hätte ich denen inzwischen auch kein bisschen mehr zugetraut. Es wird echt spannend mit dem Album, auch gerade, wie so die Fanschar drauf anspringen wird.
      "X&Y" halte ich persönlich übrigens mit für den absoluten Coldplay-Tiefpunkt, unterboten höchstens von "Mylo". Ein absolut berechnendes, sämtliche Coldplay-Vorurteile und -Klischees bedienendes Ding.

    • Vor 6 Jahren

      Werde nie verstehen, was so viele gegen “X&Y“ haben.
      Neben “A Rush Of Blood“ das Coldplay Überalbum für mich. Obwohl “Parachutes“ und “Viva La Vida“ fast auf Augenhöhe sind.

    • Vor 6 Jahren

      X&Y ist schon ein gutes Album, nur wenns mal von Anfang bis Ende hört fällt schon auf das es doch recht monoton ist und die Melodien ziemlich berechenbar sind.

    • Vor 6 Jahren

      Find eigentlich, dass alle Alben ihre Momente haben. Klar die alten Sachen haben halt diesen besonderen Charme den Erstlinge so haben, aber für mich ist Viva La Vida eigentlich der persönliche Favorit. Und naja X&Y hat nun mal Fix You was sowieso außer Konkurrenz läuft.

    • Vor 6 Jahren

      Viva La Vida ist vielleicht das Coldplay Album, auf dem es am meisten zu entdecken gibt.
      Und dass “Fix You“ außer Konkurrenz läuft, kann ich so nur unterschreiben!

    • Vor 6 Jahren

      Viva la Vida ist definitiv das beste Coldplay-Album, dicht gefolgt von Rush of Blood. Die restlichen Ergüsse Chris Martins sind weitesgehend irrelevant.

    • Vor 6 Jahren

      Na, "Parachutes" find' ich schon noch verdammt gut. Und ist mindestens insofern relevant, als dass es das einzige wirklich intime Coldplay-Album ist.
      Mit den übrigen drei Alben fang' ich persönlich wenig an, auch wenn ich mit euch d'accord bin, dass "Fix You" "X&Y" noch so halb rettet und dass "Viva La Vida" ihr vielleicht experimentierfreudigstes ist.

    • Vor 6 Jahren

      Parachutes ist so n Depri-Ritze-Album (ausser Yellow. Yellow ist way above), kann ich mir nicht unter normalen Umständen geben. X&Y mag ich, Mylo irgendwie auch, Viva irgendwie nicht.
      Was mich an der Band gleichwohl verstört wie fasziniert, ist die Tatsache, dass die - egal was die machen - ihr Gespür für Melodien und gutgemachten Pop behalten. Selbst Mylo war songwritingtechnisch grandios, wenn's nicht so ne permanente "Ich hab Spectrasonic Omnisphere" - Demo geworden wäre, wär's n Meisterwerk...
      Also das, was Muse nicht hinkriegen. Die können zwar spannender im Detail, aber kriegen nix ganzes mehr hin.

  • Vor 6 Jahren

    hei, immer noch besser als gleich zu den Valium zu greifen. Man soll den Körper ja nicht mit Medikamenten überspülen.

    von Ärzteseite her wird das bestimmt auch als Anesthesieersatz geprüft.

  • Vor 6 Jahren

    nur die Zahnärzte bleiben bei Lachgas weil dir bei dem Gejammer die Zähne so wackeln.