So was Blödes auch. Da will man sich mal für was einsetzen, und dann das. Politiker der CDU und der Grünen haben das Jugendmagazin Bravo gestern aufgefordert, Bushido aus dem Line-Up für das Open Air am 25. August zu nehmen. Das Konzert am Brandenburger Tor ist Teil der Initiative "Schau nicht weg" …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    Also ich habe jetzt noch keinen der Posts hier gelesen und sage einfach mal was dazu...:

    Also ich denke, dass Bushido tatsächlich gegen Gewalt ist, nur eben nicht so erfolgreich wäre, wenn er nicht so aggressive Texte für seine Lieder schreiben würde. Ich würde sagen er steht nicht hinter dem was er rapt (oder er ist tatsächlich für Gewalt 'nach der Schule' und ein völliger Isdiot, was ich nicht auszuschließen vermag).

  • Vor 13 Jahren

    Wer sich freiwillig ein Terrormedley zusammengesetzt aus Sarah Connor, Mia und US5 antut, gehört verkloppt.

  • Vor 13 Jahren

    Man könnte ja Massiv einladen... der ist ja nur Nachts der, der die Knarre rausholt. Es sei denn es ist Mondfinsternis, müsste man halt im Vorfeld abklären.

  • Vor 13 Jahren

    Almassiva ist zu mächtig für die Bravo

  • Vor 13 Jahren

    @Naxx (« Wer sich freiwillig ein Terrormedley zusammengesetzt aus Sarah Connor, Mia und US5 antut, gehört verkloppt. »):

    Mein erster Gedanke, als ich die Plakate gesehen habe, war auch: Wer tut sich freiwillig diese Kombination an?

  • Vor 13 Jahren

    Nun haben wir es endlich - das Sommerloch...

    Haben die Politiker tatsächlich so viel Freizeit um die Bravo ihrer Kleinen lesen zu können?
    Wird demnächst gegen Dr. Sommer vorgegangen, weil er unzüchtige Fantasien in den (meist in Wodka konservierten -> sowieso nicht aufnahmefähig) Kleinhirnen der 12-16 jährigen Leserschaft weckt?

    @naxx: *lol*

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« Ich finde die Reaktion der Politiker total über trieben. 1. zitieren sie nur alte Textzeilen und 2. haben sich seine Texte in den letzten Jahren geändert und sind nicht mehr so schlimm. Sicher hat Bushido auch echt krasse Texte, aber die sind ja auch indiziert und werden nicht mehr aufgeführt oder ähnliches.

    Ach und die folgende Textzeile, die auch von den Grünen zitiert wurde ist übrigens gar nicht von Bushido sondern von Bass Sultan Hengzt.

    "Wäre Deine Mutter fünf Mark billiger, wäre ich heute Vater, Du Opfer, zeig Respekt vor dem Vergewaltiger Deiner Mutter"

    Also wenn sie schon Textezeilen von Bushido zitieren, sollten sie sich vielleicht vorher richtig informieren, ob diese auch wirklich von ihm sind. Und die Textzeile, die angeblich von Universal vom Album genommen wurde, hat Bushido selber runtergenommen.

    Wie gesagt, die Politiker sollten sich richtig informieren, bevor sie so ein Mist vom Stapel lassen.

    Und was die Vorbildfunktion angeht: Wieviele von den 14-16 - jährigen kennen denn den Herrn Birk!? Die hören mehr auf ihren Star als auf irgend einen dahergelaufenen Politiker, den fast keiner kennt! »):

    schade das das die laut redakteure nicht wussten, hätte sich in dem artikel gut gemacht da sich wahrscheinlich nur wenige zusätzlichen kommmentare durchlesen
    will jetzt aber dem laut redakteur keine schuld zu schieben man kann nicht alles wissen

  • Vor 13 Jahren

    an gewalt in der schule wird so ein konzert oder das gelaber von irgendwelchen cdu-heinis auch nichts ändern. der yusuf in der hauptschule kloppt einfach weiter und zockt handys ab. hört er halt eben massiv und macht ramadan, bis ihn jedes land kennt.

  • Vor 13 Jahren

    "So" provozieren muss man nur, wenn die Mucke sonst zu wenig zu bieten hat.
    Geht ja nur um den Bekanntheitsgrad, ohne diesen Scheiß würde sich doch niemand für z.B. Massiv oder G-Hot interessieren. Schade, dass sich Gewalt so gut verkauft. :mad:
    Erst "labern" um Platten zu verkaufen und sich dann danach bei den Opfern entschuldigen? Fuck, ist das armseelig.

  • Vor 13 Jahren

    >Wer sich freiwillig ein Terrormedley zusammengesetzt aus Sarah Connor, Mia und US5 antut, gehört verkloppt.<

    Nö, der ist einfach selbst Schuld. Alleine Mia schon, das ist keine Musik, das ist für mich einfach nur Müll!!

  • Vor 13 Jahren

    Was Musik ist und was nicht, ist wohl nicht an dir, für die Allgemeinheit zu entscheiden.

  • Vor 13 Jahren

    hatter ja auch net .. lesen freunde

  • Vor 13 Jahren

    Wiederhole, das ist 'für mich' einfach nur Müll!^^

  • Vor 13 Jahren

    Typisch CDU mal wieder.
    Die haben da alle - oder jedenfalls sehr viele - so eine Art "Vorbild-Komplex".
    "Leitkultur" und so Sachen kommen meistens aus der Ecke.

    Nebenbei wäre es schön, wenn denen mal jemand erklären würde, was "christlich" tatsächlich heißt, schliesslich haben die diesen Begriff fest in ihrem Namen integriert.

    Bushido kann man ja ablehnen, wenn er so dumme Sprüche klopft, da hab ich kein Problem mit.

    Aber Vorbild-Begründung?

    Ein Entertainer oder Künstler tritt auf Veranstaltungen eigentlich immer zur Unterhaltung des Publikums auf - wobei der Begriff "Unterhaltung" von manchem anders verstanden wird als vom anderen.
    Bisweilen nutzen Individuen auch Auftrittsmöglichkeiten zur Provokation des Publikums.
    Manchmal wird auch nicht das eigentlich anwesende Publikum provoziert, sondern ein Publikum, das dem Auftritt zeitgleich oder -versetzt per geeignetem Medium beiwohnt.

    Aber es wäre mir neu, dass jemand, der als Künstler, Entertainer oder Provokateur auf der Bühne steht, eine Verpflichtung hätte als Vorbild zu dienen.
    Wem denn?
    Und wozu?
    Für was?

    Fragen über Fragen.

    Ich denke, wenn sich tatsächlich Leute in einem Publikum befinden, die die Entertainer, Künstler oder Provokateure als Vorbild für sich und ihr eigenes Leben sehen, dass diese Leute doch eher in der Klapse gut aufgehoben wären als als Wähler einer CDU oder ähnlich merkwürdigen Partei bzw. als Agiteur im realen Leben.

    Natürlich gibt es auch ein paar Leute, die gerne auch Entertainer, Künstler oder Provokateur sein möchten.

    Diese mögen eventuell Leute auf der Bühne zu Ihren Vorbildern zählen.
    Das dürfen die dann auch - ohne dass sie in die Klapse müssen.

    Aber wenn die Christen und Grünen meinen, Personen dürften nur auf der Bühne stehen, wenn sie dem Publikum unten als Vorbild dienen können - dann frage ich, wen man dann überhaupt noch auftreten lassen darf vor einem gemischten Publikum?

    Bäckermeister vor Bäckerlehrlingen, Krankenschwestern vor Lernschwestern?

    Sollten wir dann überhaupt noch Männer vor Frauen auftreten lassen und andersherum?

    Vielleicht führt ja das auch zur Verwirrung mancher Menschen, die dann als Männer Männer lieben wollen, oder Frauen, die auf Frauen stehen?
    Oh Gott!

    Jetzt, wo ich die Logik dieser Argumentation versuche nachzuvollziehen, wird mir klar, warum so viel falsch läuft auf dieser Welt.

    Es wird ja tatsächlich nix sauber getrennt, wie es sein sollte!
    Wegen der Kelly-Family sind nun so viele Deutsche auf Hartz 4, und gäbe es mehr Gottschalks und Boris Beckers, würden die meisten Deutschen jetzt in Hollywood oder der Schweiz wohnen - oder auf Mallorca, wie Drews.

    Jetzt sollte man wirklich endlich mal nur noch echte Vorbilder auftreten lassen, damit die jungen Deutschen so werden wie sie sein sollen!

  • Vor 13 Jahren

    @Kuroro (« Nö, der ist einfach selbst Schuld. Alleine Mia schon, das ist keine Musik, das ist für mich einfach nur Müll!! »):

    Kann den Spasti mit dem lächerlichen "Profilfoto" mal endlich einer rausmobben? :rayed: Ist ja nicht zum aushalten...

    Hier Kuroro, verpissen, du suckst!

  • Vor 13 Jahren

    Hallo,
    also meinetwegen soll Bushido doch bei dem Konzert auftreten. Er hat mit seinen sinnlosen Texten über seine ach so schlimme Kindheit ja schon die meisten dieser Schlägerkinder um die es geht zu dem gemacht was sie heute sind. Dann kann er ja auch mal versuchen den Sch*** rückgängig zu machen.

  • Vor 13 Jahren

    wer will krieg? du nicht, denn du bist lieb, wir fi**en deine gang du schlam**, ihr seht alle aus wie junkies

    mr scheinheilig hat ja echt gute, anspruchsvolle texte im reportoire in denen er wie kein zweiter mit worten jongliert :D

    wenn er seine meinung jetzt schlagartig geändert hat, bitte, soll er auftreten. wird aber nicht leicht das der medienwelt glaubwürdig zu verkaufen. seine entscheidung...

  • Vor 13 Jahren

    @käsetoast (« der yusuf in der hauptschule kloppt einfach weiter und zockt handys ab. hört er halt eben massiv und macht ramadan, bis ihn jedes land kennt. »):

    rassist, nazi? was soll sonn spruch...bestätigt nur wieder meine diversen vorurteile die ich über leute wie dich habe...

  • Vor 13 Jahren

    Gibt es denn ein größeres Kompliment als in den Augen eines Deutsch-Rap-Fans inkompetent zu sein :D