Biografie im September, Album im Oktober. Zum Auftakt der vierwöchigen Tour hat Bushido jetzt ein Gratis-Konzert angekündigt.

Berlin (ssm) - Kurz nach dem Release seines neuen Albums "Heavy Metal Payback" gibt Bushido am 15. Oktober ein Gratis-Konzert in der Berliner O2-World. Bis zu 17.000 Menschen haben in der Arena Platz.

Mit dem Auftritt will Bushido die Veröffentlichung seines achten Albums feiern, heißt es auf der Homepage. Außerdem ist das Konzert der Auftakt der geplanten vierwöchigen Deutschlandtournee, auf der Bushido sein neues Album präsentieren wird.

Erfolgsgeschichte im Buchformat

Zur Einstimmung kommt am 8. September schon mal die Biografie des Berliner Rappers auf den Markt.

Darin erzählt Bushido sowohl von seinem musikalischen Werdegang, als auch seine ganz persönliche Geschichte. Auf der Homepage steht bereits eine erste Leseprobe zur Verfügung.

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

97 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    @InNo («

    Haste HMP etwa gekauft? »):

    hm? :whiz:

    und natürlich ist rap.de nicht neutral.
    aber man muss staiger und seinem gefolge zugute halten, dass sich deren sitz in derselben stadt wie bushibärs lieblingscafé befindet.

  • Vor 10 Jahren

    @Madi (« @InNo («
    Haste HMP etwa gekauft? »):

    hm? :whiz: »):
    Hatte sich so angehört, von wegen "liegt in der Ecke". Wie auch immer, bei mir hat es sich auch ganz schnell ausgehört

  • Vor 10 Jahren

    :???:

    Wenn du meinst, daß Aggro genau so wegen Verkaufszahlen lügt, bis sich die Balken biegen, gebe ich dir recht. Das war aber schon länger "bekannt"...

    Aber was meinst du mit "beigebracht"?