"Berlin, Berlin – Wir fahren nach Berlin", heißt es für 15 deutsche Bands. Stefan Raabs Bundesvision Song Contest bietet trotz Lena-Mania auch dieses Jahr wieder eine Bühne für deutsche Talente. Der letztjährige Sieg von Peter Fox gab den Ausschlag für den diesjährigen Austragungsort.

So …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Irgendwie finde ich es seltsam, dass die Hälfte der Teilnahmer ziemlich etablierte Acts sind... (unheilig (bäh), Selig, Stanfour (doppel-bäh!), ICh+ich (Dreifach-bäh!), Blumentopf (die sind cool...) Irgendwie ist das lahm... :)

  • Vor 11 Jahren

    Sebastian Hämer, ohje. Aber wär auch echt mal was, wenn M-V mal irgendwo irgendwas reißen würde.
    Wenn der gewinnt, schreib ich nen positiven Kommentar zu nem Biebs- oder GaGa-Album.

  • Vor 11 Jahren

    Ich bin absolut für Dirk Darmstädter und Bernd Begemann. Leider werden Blumenkübel oder Unheilig gewinnen.....so wie dieser unsäglich überbewertete Rap-Groenemeyer mit den Affen im letzten Jahr.

  • Vor 11 Jahren

    Könnte man mal aufhören, Unheilig und den Begriff "Gothic" in einem Satz zu verwenden? Das ist ja peinlich.

  • Vor 11 Jahren

    @lunch: Das ist wie bei L'âme immortelle damals. Nach ein, zwei Monaten verschwindet die Band wieder aus dem Bravo/MTV/VIVA/RTL2-Bewusstsein und büßt viel Ruf bei den Fans ein. Wobei: Gerade zu L'âme und Unheilig gibt es viele, viele gute Alternativen.

  • Vor 11 Jahren

    @Bimsbirne (« @Seppo (« Naja für sein Bundesland kann man letztendlich nur um den zweiten Platz hoffen. Ich meine die Poplärste Band aus dem Einwohnerreichsten Bundesland, Herr Raab was soll' denn das ?? . »):

    Warum ist das denn ein Problem? NRW kann doch nicht für sich selbst stimmen ...?
    Ich glaube nicht, dass Unheilig gewinnt. Die hatten doch nur einen - wirklich nicht erträglichen - Hit.
    Auletta und Selig sind feini. Und Blumentopf können auch was :) »):

    Sie können nicht für sich selbst stimmen ?
    Nadann steht der Gewinner wohl doch nicht nicht fest, letztenendes zählt auch der Auftritt und der erste Eindruck bei den Zuschauern, ich denk mal weniger als 1% der Leute werden "Blockflöte des Todes kennen" ^^

  • Vor 11 Jahren

    @ lunch
    Gothic ist doch per se peinlich. Die haben schon immer alles daran gesetzt, den guten alten Satanismus in die Lächerlichkeit zu ziehen.

  • Vor 11 Jahren

    das ist genauso quark, als wenn ich sagen würde, reggae sei perse homophoben mucke mit geklautem zion kult.

    ich muss doch bitten

  • Vor 11 Jahren

    Ich finde, dass das ein gutes Format ist. Da haben "kleine" Künstler, auch mal 'ne Chance auf 'ner größeren Plattform. Ich finde, das muss nix heißen, wenn man einen großen Namen hat, dass man auch automatisch vorne landet. Ich glaube, das war vor zwei Jahren der Fall, als Culcha Candela, Sportis usw. ziemlich im Mittelfeld lagen. Es kommt auch auf den Song drauf an.

  • Vor 11 Jahren

    Lachhafte Veranstaltung mittlerweile. In jedem Jahr stand der Sieger eh schon vorher fest. Wenn Raab Eier hätte, würde er nur unbekannte Acts antreten lassen (oder zumindest solche, die nicht bei Viva in "heavy rotation" laufen). Aber das kostet ja dann Quote. Kann man sich schenken...es sei denn, man will wissen ob der Mainstream sich eher für Pest (Ich + Ich) oder Cholera (Unheilig) entscheidet.

  • Vor 11 Jahren

    @TeurerSpaß
    Mal abgesehen davon das Unheilig musikalisch weit mehr zu bieten hat als Geboren um zu Leben und dein Vergleich deshalb nicht sehr sinnvoll ist ..
    Das Problem ist ja nichht Stefan Raab oder der Sender sondern die Leute, denn die wollen es so. Letztendes kommen auf einen der nur unbekannte Interpreten haben will (wie du) 2~3 oder mehr Leute die durchaus populärere Gruppen dabeihaben wollen (oder nur solche) .. Und logisch gehen die Quoten über alles, du solltest dich glücklich schätzen das überhaupt "kleine Fische" dabeisind.
    Wenn du neue Interpreten/Bands endecken willst solltest du auf ein paar kleine Konzerte in deiner Stadt gehen und nicht auf Pro7 danach suchen :)