Man muss auch mal verlieren können! Dieter Bohlen und sein Bruder im Geiste, Prinz Ernst-August von Hannover, sind mit einer Klage gegen einen Tabakkonzern gescheitert. Sie waren vor Gericht gezogen, weil sie sich in ihrem Ehrgefühl verletzt fühlten.

Auf Lucky Strike-Plakaten war zum Beispiel der …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Ganz davon abgesehen, dass ich das Urteil gut finde, warum muß sich unser BGH mit so einem Scheißdreck herumplagen?? Kein Wunder, dass gerichte hoffnungslos überlastet sind.

  • Vor 11 Jahren

    Strike!

    :D

    Aber sowas von lucky...

  • Vor 11 Jahren

    Naja, so "Scheißdreck" finde ich das gar nicht. Schließlich muss man sich auch als öffentliche Person nicht alles gefallen lassen (mal völlig davon abgesehen, dass ich die Werbung ja knorke finde :) ).

    Ich finde es schlimmer, dass sich Gerichte damit beschäftigen müssen, welcher Nachbar wo seinen Blumentopf hinstellen darf.

  • Vor 11 Jahren

    alles muß man sich ja nicht gefallen lassen.
    wer jedoch erkennbar harmlos ein wenig auf den arm genommen wird, ohne, daß hier die persönlichkeit erkennbar herabgewürdigt wird, soll das auch zu recht ertragen.

    hier gab es überhaupt kein schutzbedürfnis.

    und es ist auch gut, daß der bgh sich damit beschäftigen mußte.

    jetzt können die ganzen hundertschaften abgehalfterter semipromis ihre schon vorbereiten schadensersatzklagen gleich mal lecker in der schublade lassen.
    die landgerichte deutschlands haben davor nun ruhe.
    und wir auch

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« alles muß man sich ja nicht gefallen lassen.
    wer jedoch erkennbar harmlos ein wenig auf den arm genommen wird, ohne, daß hier die persönlichkeit erkennbar herabgewürdigt wird, soll das auch zu recht ertragen.

    hier gab es überhaupt kein schutzbedürfnis.

    und es ist auch gut, daß der bgh sich damit beschäftigen mußte.

    jetzt können die ganzen hundertschaften abgehalfterter semipromis ihre schon vorbereiten schadensersatzklagen gleich mal lecker in der schublade lassen.
    die landgerichte deutschlands haben davor nun ruhe.
    und wir auch »):

    Ich möchte nochmal klar machen: Ich finde sowohl Werbung als auch Urteil gut.

  • Vor 11 Jahren

    ich finde deine schokoladenseite im profil ganz toll :)

  • Vor 11 Jahren

    Es gibt also doch noch sowas wie Gerechtigkeit. Prima, dann kann ich jetzt ja ganz beruhigt ins Wochenende starten.
    Wünsche den Anwesenden ein schönes solches - und tschüss!

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ich finde deine schokoladenseite im profil ganz toll :) »):

    Danke! Ich mags auch... aber noch lieber esse ich sie ;)

  • Vor 11 Jahren

    Hmm im Umkehrschluss müssten jetzt also auch alle DSDS Kandidaten die von Dieter aufs übelste nieder gemacht wurden eine Sammelklage wegen verletzung der Menschenwürde einreichen. Aber der liebe Dieter findet seine Ausserungen ja ganz ok da er ja der Meinung ist das er nur eine Bewertung vornimmt. Aber dann losledern wegen einer harmlosen Lucky Strike Werbung und auch noch vor Gericht ziehen ist doch ein Hohn. Setzen, Dieter, 6. Von Ernst August wollen wir nicht mal reden...

    Haben die eigentlich nicht schon genug Geld???

  • Vor 11 Jahren

    Zitat («
    Haben die eigentlich nicht schon genug Geld??? »):

    Gaaaaaaaaanz falscher Ansatz bei Dieter Bohlen :D ! Eigentlich ganz falscher Ansatz für den Rest westlicher Zivilisation^^... wo kämen wir denn da hin... würde unsere globalisierte Marktwirtschaft ja zum Kollaps bringen!

  • Vor 11 Jahren

    @Kilroy («
    Zitat («
    Haben die eigentlich nicht schon genug Geld??? »):

    Gaaaaaaaaanz falscher Ansatz bei Dieter Bohlen :D ! Eigentlich ganz falscher Ansatz für den Rest westlicher Zivilisation^^... wo kämen wir denn da hin... würde unsere globalisierte Marktwirtschaft ja zum Kollaps bringen! »):

    :cool:

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« alles muß man sich ja nicht gefallen lassen.
    wer jedoch erkennbar harmlos ein wenig auf den arm genommen wird, ohne, daß hier die persönlichkeit erkennbar herabgewürdigt wird, soll das auch zu recht ertragen.

    hier gab es überhaupt kein schutzbedürfnis.

    und es ist auch gut, daß der bgh sich damit beschäftigen mußte.

    jetzt können die ganzen hundertschaften abgehalfterter semipromis ihre schon vorbereiten schadensersatzklagen gleich mal lecker in der schublade lassen.
    die landgerichte deutschlands haben davor nun ruhe.
    und wir auch »):

    -- das hab ich noch garnicht bedacht, kein ---------wunder das die Ami's das als volkssport sehen.

  • Vor 11 Jahren

    ich überlege mir gerade ob ich es ok finden würde, wenn ein Tabakkonzern meine Popularität und mein Image zu Werbezwecken ausnutzt und ich nicht davon profitieren kann. Es gibt Unternehmen, die Promis für Werbung Millionen in den Arsch blasen, warum sollte Lucky Strike das für lau kriegen?

  • Vor 11 Jahren

    na ja es ist ja nicht so als ob lucky strike irgendwie behaupten würde die beiden würden die zigaretten empfehlen...dass sit zumindest für mich schon was anders als wenn ne paris hilton millionen bekommt wenn sie mal an nem prosecco döschen nippt

  • Vor 11 Jahren

    @Vielfrass (« ich überlege mir gerade ob ich es ok finden würde, wenn ein Tabakkonzern meine Popularität und mein Image zu Werbezwecken ausnutzt und ich nicht davon profitieren kann. Es gibt Unternehmen, die Promis für Werbung Millionen in den Arsch blasen, warum sollte Lucky Strike das für lau kriegen? »):

    Warum nicht? Nur, weil es so ein böser böser Tabak-Konzern ist?

  • Vor 11 Jahren

    Ähm, also der Vorname Dieter ist wohl kaum als Marke geschützt, und der Herr Bohlen dürfte auch nicht der einzige Mensch dieses Vornamens sein, der mal ein Buch geschrieben hat/ schreiben wollte.

    Ziemlich lächerliche Forderung.

  • Vor 11 Jahren

    @BzR (« Ähm, also der Vorname Dieter ist wohl kaum als Marke geschützt, und der Herr Bohlen dürfte auch nicht der einzige Mensch dieses Vornamens sein, der mal ein Buch geschrieben hat/ schreiben wollte.

    Ziemlich lächerliche Forderung. »):

    Korrekt, denn es stand weder ein Nachname dabei, noch war ein Bild dabei.
    Natürlich weiß jeder, wer gemeint ist, aber die Herren wurden eben nicht explizit genannt.

  • Vor 11 Jahren

    Und das war berechtigterweise: jar nüscht. :)