Findet eine Blur-Reunion nun statt oder nicht? Ganz einig scheinen sich die ehemaligen Bandmitglieder da nicht zu sein. Der Ex-Blur-Gitarrist Graham Coxon streitet entschieden ab, dass er wieder in die Band einsteige. Es scheint, als müssten Fans weiter hoffen.

Seit sich Coxon im Jahr 2002 im Streit …

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    *heul* wir brauchen euch doch

  • Vor 14 Jahren

    Argh, und ich hab so gehofft... Aber noch haben sie es wenigstens nicht ganz verworfen.

  • Vor 14 Jahren

    Zitat (« Heult doch ihr Indie-Nutten. »):

    Warum sind es immer die Drive-by-Poster die hier schwachsinn von sich geben, beleidigen usw?

    Wegen Blur schade aber ich denke man sollte die Hoffnung nicht aufgeben;-)

  • Vor 14 Jahren

    Hmm also think tank war ja nich wirklich toll. Soll sich Albarn lieber auf die Gorillaz konzentrieren, die sind frischer und besser. Blurs Zeit ist abgelaufen, es bringt nichts da jetzt künstlich noch was rauszuzüchten.

    @pistolero («
    Zitat (« Heult doch ihr Indie-Nutten. »):

    Warum sind es immer die Drive-by-Poster die hier schwachsinn von sich geben, beleidigen usw?

    Wegen Blur schade aber ich denke man sollte die Hoffnung nicht aufgeben;-) »):

    HÄ? Macht doch Sinn, wer soll es denn sonst machen?

  • Vor 14 Jahren

    und nachts ist es kälter als draußen!

  • Vor 14 Jahren

    @idiot_ballroom (« Hmm also think tank war ja nich wirklich toll. Soll sich Albarn lieber auf die Gorillaz konzentrieren, die sind frischer und besser. Blurs Zeit ist abgelaufen, es bringt nichts da jetzt künstlich noch was rauszuzüchten.

    @pistolero («
    Zitat (« Heult doch ihr Indie-Nutten. »):

    Warum sind es immer die Drive-by-Poster die hier schwachsinn von sich geben, beleidigen usw?

    Wegen Blur schade aber ich denke man sollte die Hoffnung nicht aufgeben;-) »):

    HÄ? Macht doch Sinn, wer soll es denn sonst machen? »):

    Ich fand Think Tank ihre beste Platte. Herrlich abgedreht und einfach grossartig. Aber sowas ist ja immer Geschmackssache ;) Und gestern lief mal wieder in einer Disco über den Abend verteilt: Country House, There´s no other way und Parklife. Einfach immer ein Vergnügen. Aber damit will ich die Sachen danach gar nicht abwerten. Auch die waren grossartig.

    Zu dem Oasis-Blur-Ding... wann hört das endlich mal auf ^^ Das war damals schon lächerlich. Beide Bands waren grossartig und wenn man den Bravostil unbedingt weiter führen will... :boring:

  • Vor 14 Jahren

    bitte lieber damon, bitte lieber graham, macht einfach eine blur-platte. mehr nicht. danke!

  • Vor 14 Jahren

    @bla (« Um Damon Albarn ist es still geworden? :???: »):

    stimmt eigentlich. bei 400 schafen wirds wohl nicht so schnell still.

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« Solange es Oasis gibt, braucht man kein Blur oder ähnliches. »):

    gibt es die noch :???:

  • Vor 14 Jahren

    @Bodennebel (« @Anonymous (« Solange es Oasis gibt, braucht man kein Blur oder ähnliches. »):

    gibt es die noch :???: »):

    klaro! erfolgreich wie nie:

    http://www.von-oasis.com/siegershow.htm

  • Vor 14 Jahren

    Albarn ist ein Universalgenie. Er ist mittlerweile einfach zu kreativ für Blur. Coxon's Solo-Sachen sind ja ganz nett, um live die Massen zum Tanzen zu bringen, aber Albarn hat weder Coxon noch seine alte Band nötig. Think Tank war wirklich klasse. Albarn soll sich mal wieder TGTB&TQ widmen oder ein neues Projekt starten.

  • Vor 14 Jahren

    ich muss nochmal in die kerbe hauen und anmerken, dass die beste britpop-band ja wohl immer noch oasis und nicht blur ist.
    bzw. fuck you, alex :p

    @topic: man, das wär wirklich schade, wenn das mit der reunion nicht klappen würde. wobei ich auch die andere seite verstehen kann. die haben ja wirklich genug andere projekte für den output ihrer kreativität. andererseits... so ein letztes album (von mir aus auch ein 'abschiedsalbum')mit damon und graham zusammen... das wär schon echt klasse! die think tank (absolut brilliantes album!) kam zwar auch sehr gut ohne coxon aus, aber wenn ich mir vorstelle, was die beiden zusammen musikalisch noch alles erreichen könnten...
    ganz gebe ich die hoffnung aber nicht auf, dass da noch was kommt. wenn man bedenkt, dass selbst roger waters und david gilmour (zumindest kurzzeitig) wieder zusammen fanden, dann schaffen das damon und graham erst recht. ich bin auch bereit, noch 20 jahre darauf zu warten :)

  • Vor 14 Jahren

    aber wenn sie wirklich keine lust mehr drauf haben, ist es besser, die sache ruhen zu lassen, als n schwaches letztes album rauszuwürgen. das zerstört nur den ruf..
    ..unabhängig davon sind oasis in der tat besser..

  • Vor 14 Jahren

    Wär doch egal ob das (letzte) Album schlecht wär
    hauptsache neues von Blur, man soll sich aber nicht viel zu viele Hoffnungen machen.
    Wofür gibts den Oasis :D :D :D

  • Vor 14 Jahren

    Wow, ein DBP mit einer Aussage ohne Beleidigung und noch dazu wahr! ;) :D

  • Vor 14 Jahren

    Ich persönlich finde Oasis tierisch langweilig. Das neueste Album war ja wirklich besser, aber wenn man ein Album kennt, dann kennt man alle. Trotzdem verstehe ich nicht, warum beim Namen "Blur" immer gleich "Oasis" geschrien wird. Es gab mal in irgendeinem Käseblatt irgendein abfälliges Statement und dann wurd's mit Hilfe der Presse hochgepusht. Ziemlich dumm, das ganze. Musikalisch können sich Oasis keineswegs mit Damon Albarn's krankem Hirn messen. Aber beides sind coole und prägende britische Bands.

  • Vor 14 Jahren

    ich würde gerne all diesen ermüdenden erscheinungen, deren denkmaschinen als einzige assoziation zu "blur" jedes mal nur "oasis" (gilt auch umgekehrt) ausspucken, den mund mit alten rhcp-socken stopfen und ihnen einige tage lang durchgehend und ausschließlich die früheren seymouraufnahmen per kopfhörer auf maximaler lautstärke zuführen. :)

    ansonsten soll das neue bluralbum trotzdem kommen, auch ohne graham coxon.

  • Vor 14 Jahren

    @TheForce9 (« Wär doch egal ob das (letzte) Album schlecht wär
    hauptsache neues von Blur »):

    ? was willst du denn in so nem fall mit nem schlechten album? :???:

  • Vor 14 Jahren

    Think thank ist genial- mit coxon wär das nie so innovativ ausgefallen sondern vielmehr ein "klassisches" blur album geworden. Von daher soll er bitte bleiben wo er ist, Albarn ist sowieso ein Tausendsassa.

  • Vor 14 Jahren

    @jelena (« ich würde gerne all diesen ermüdenden erscheinungen, deren denkmaschinen als einzige assoziation zu "blur" jedes mal nur "oasis" (gilt auch umgekehrt) ausspucken, den mund mit alten rhcp-socken stopfen und ihnen einige tage lang durchgehend und ausschließlich die früheren seymouraufnahmen per kopfhörer auf maximaler lautstärke zuführen. :)

    ansonsten soll das neue bluralbum trotzdem kommen, auch ohne graham coxon. »):

    Au Mann, wie recht du hast.

    Pulp > Blur > Oasis > Suede

    ein neues Album, bitte. Und Oasis-Blur-Vergleiche sind so was von dämlich alt und albern, meine Güte...

    Jetzt gehe ich erst mal MLIR hören, dann Leisure... :) gute Idee btw.