Das erste Deutschland-Konzert von Depeche Modes "Tour Of The Universe" findet am 8. Juni im Leipziger Zentralstadion statt. Dies vermeldet heute offiziell die deutsche Konzertagentur MLK. Die Erkrankung von Sänger Dave Gahan entpuppte sich als bösartiger Blasentumor, der inzwischen in New York erfolgreich …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @placebo («
    hab James Brown zuletzt live gesehen und sie können es immer noch. »):

    :???: :eek: :???:

  • Vor 12 Jahren

    naja... einige Spasten laufen hier halt rum...

    kann mit der Musik von DM gar nix anfangen, aber dennoch muss man sich einfach eingestehen, dass sie Musikgrößen sind - Ende und Fertig...

    davon abgesehen: Wer eine lebensbedrohliche Krankheit bei Menschen grundsätzlich lapidar kommentiert, sollte echt mal ein schlimmes Ereignis selbst erleben oder durchstehen. Weiß einfach nicht, was das soll. Die Meldung ist ohne große Mediendramen über die Bühne gegangen.
    Sofern Konzerte verlegt werden müssen, muss das mitgeteilt werden - eben auch mit einem Grund. Mehr ist doch hier gar nicht passiert!

  • Vor 12 Jahren

    ja mei....mal abgesehen davon, dass man über krebs und hitler keine witze macht, fand ich mich heute aber echt gut. richtig provokant. und ich bild mir auch ein, dass ich provokant war.

    es ist ja alles übertrieben, aber der wahre kern ist offensichtlich. die ganze musikindustrie versucht derzeit durch rentner-recycling wieder nochmal die alten käuferschichten zu aktivieren (=abzukassieren). und dann macht sich doch das alter bei denen bemerkbar. das ist irgendwie auch schon ein armutszeugnis und sicher sind die knapp vor 50 noch nicht richtig alt, aber musikalisch gesehen sind sie schon altware. das kann ja nun keiner bestreiten.

    und ich fand halt das bild lustig. wenn man es mal übertreiben will: die beatles feiern 2060 100-jahre-reunion und beim großen eröffnungskonzert kommt der manager auf die bühne: "sorry, wir haben da ein kleines problem mit gott. der bastard wollte john lennon nicht rauslassen, wir konnten ihn nicht aus seinem himmlischen vertrag rauskaufen. paul mc cartney ist leider immer noch in einzelteilen bei der generalüberholung. bei george harrison ist leider der tiefkühlschrank ausgelaufen und wir versuchen ihn gerade mit plastischer chirurgie wieder hin zu biegen. ringo starr hat leider die falsche ausfahrt vom mars erwischt und tritt jetzt solo auf der moonbase 94 auf. karten tauschen wir gerne dafür um. viel spass noch."

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« aber musikalisch gesehen sind sie schon altware. das kann ja nun keiner bestreiten. »):

    2 fragen:

    ist "alt" für dich ein qualitätskriterium nach dem du musik beurteilst?
    hast du wahrscheinlich sogar eine kategorie mit dem tag "oldie" auf deinem player (falls du überhaupt musik hören willst die vielleicht älter ist als 5 oder mehr jahre)?

    wenn du beide fragen mit ja beantwortest dann tust du mir einfach leid

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« mal abgesehen davon, dass man über krebs und hitler keine witze macht »):

    Gerade über Hitler sollte man jede Menge Witze machen, damit diese Mystifizierung mal ein Ende findet. Bei Krebs schließe ich mich allerdings deiner Meinung an.

    Zitat (« die ganze musikindustrie versucht derzeit durch rentner-recycling wieder nochmal die alten käuferschichten zu aktivieren (=abzukassieren). »):

    Aus marktwirtschaftlicher Sicht sehr vernünftig, denn diese Schicht kauft die Alben ja tatsächlich noch, anstatt sie sich aus dem Netz zu ziehen.

    Aber warte nur ab, dein Armageddon kommt noch. Denn bald wird es viel weniger junge Leute geben und dein so abschätzig genanntes "Rentner-Recycling" wird die Musikszenen dominieren.

    Abgesehen davon ist deine Arroganz ziemlich unerträglich.

  • Vor 12 Jahren

    Ich tippe eher darauf, dass das Ferkel ein wenig provozieren wollte. Dass er sich den falschen Thread ausgesucht hat steht außer Frage. Aber die naive Jugend, was soll's!

    Man wünschte Ihnen die Musik, die wir heute ertragen müssten, hätte es Bands wie DM nie gegeben.

  • Vor 12 Jahren

    das hat nix mit arroganz zu tun. eher ist die musikindustrie arrogant, wenn sie meint, dass sie nur noch geld mit eingerittenen alten brauereipferden machen kann. die krise führt also eher dazu, dass die alten säcke noch mehr geld bekommen, statt das geld in neue talente investiert wird.

    und zu "alt": es geht nicht die qualität der musik, es geht um die kommerzielle ausschlachtung. ich bin jetzt noch mal frecher und sag: das "musikalische" erbe wäre um keinen deut geschmälert worden, wenn depeche mode auf das neueste album verzichtet hätten. aber man muss ja auch noch ne tour damit machen.

    und zu den jungen leuten: das sind aber klassisch die, die musik kaufen. die halbe musikindustrie lebt ja von den jamba-gören. die andere lebt offenbar von dem rentner-recycling. wo ist dann noch platz für "normale", neue musik?

  • Vor 12 Jahren

    Kann es nicht sein, das eine Menge Leute die alten Säcke aber sehen wollen. Das hat man zu respektieren. Punkt. Und am 2. Juli bin ich hoffentlich bei Leonard Cohen! Ihn würde ich noch gegen jede - was weiß ich Band - eintauschen. Der Mann ist jenseits der 70. Als halt jetzt die Klappe. Und schmeiß' nicht alle möglichen Argumente durcheinander!

    Wenn die Leute das sehen wollen hat man das zu respektieren und nicht schon wieder die böse Industrie dafür verantwortlich zu machen. So ein Unsinn!

  • Vor 12 Jahren

    @matze73 (« Wenn die Leute das sehen wollen hat man das zu respektieren und nicht schon wieder die böse Industrie dafür verantwortlich zu machen. So ein Unsinn! »):

    Das hingegen sehe ich jetzt nicht so. Man muss überhaupt nichts respektieren, das einem persönlich zuwider ist. Respekt ist eh ein völlig abgenutztes Wort.

  • Vor 12 Jahren

    Ist akzeptieren in diesem Zusammenhang besser?
    Dann OK. Warum sollen denn die Leute damit nicht glücklich sein.
    Ich will nicht missionieren. Das nervt mich bei anderen Institutionen eh schon.

    Das ist halt deren Sache! Im kleinen Rahmen überzeugen ist viel besser. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Ein guter Freund und überzeugter Madonna Fan war mit mir bei den Two Gallants und war schwer beeindruckt.

    Das ist es!

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel («
    und zu "alt": es geht nicht die qualität der musik, es geht um die kommerzielle ausschlachtung. ich bin jetzt noch mal frecher und sag: das "musikalische" erbe wäre um keinen deut geschmälert worden, wenn depeche mode auf das neueste album verzichtet hätten. aber man muss ja auch noch ne tour damit machen.

    und zu den jungen leuten: das sind aber klassisch die, die musik kaufen. die halbe musikindustrie lebt ja von den jamba-gören. die andere lebt offenbar von dem rentner-recycling. wo ist dann noch platz für "normale", neue musik? »):

    okay, das mit ausschlachtung kann ich bis zu einem gewissen grad sogar verstehen....

    aber: DM haben zumindest noch ein neues album mit neuen songs gemacht (keine remixe, kein aufwärmen, lassen wir weg ob es gut ist oder nicht, aber es ist "neu")

    demhingegen haben zb Police oder Genesis nur eine reunion tour mit alten sachen gemacht um dann ihre remastered boxsets alter alben oder die live dvd der dazugehörigen neuen tour unters volk zu bringen (und ich narr habe ihnen noch das geld in den gierigen rachen geschmissen weil ich auf ihre gigs gegangen bin...)
    gut, dazu kann man auch kritisch stehen, wenn man denn unbedingt will

    andererseits denke ich mir, was haben selbst diese die alten "nur-aufwärmer" denn verbrochen, wenn sie das machen was jeder BERUFS(!!!)-musiker sein leben lang macht? nämlich mit seiner eigenen musik geld verdienen

    und in den single und newcomer charts waren police und genesis doch sowieso nicht
    die nehmen, entgegen deiner unsinnigen behauptung, niemandem, schon gar keinem newcomer etwas weg, auch nicht was das budget der plattenfirmen angeht, mann, da gibt es ganz andere gründe warum neue talente wenig chancen haben (siehe verdieterbohlenisierung der musik in den massenmedien)

    das mit den reunions ist ne sache die parallel abläuft, da nutzt eben der Ü-40/50iger oder auch der ein oder anderen jüngere mal die gelegenheit und legt sich die remastered version zu von einer band die er immer schon legendär fand oder eben früher schon hörte.

    ich versteh dein problem damit nicht, das ist zu überkonstruiert was du hier schreibst, sich aufregen zum selbstzweck, also um des aufregens willen, du siehst das zu eng, atme mal locker durch die hose und lass die alten väter von DM oder U2 oder Genesis doch auch ihr ding (und meinetwegen auch ihr geld) machen und ihren spaß haben (mit ihren fans)

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« das hat nix mit arroganz zu tun. eher ist die musikindustrie arrogant, wenn sie meint, dass sie nur noch geld mit eingerittenen alten brauereipferden machen kann. die krise führt also eher dazu, dass die alten säcke noch mehr geld bekommen, statt das geld in neue talente investiert wird.

    und zu "alt": es geht nicht die qualität der musik, es geht um die kommerzielle ausschlachtung. ich bin jetzt noch mal frecher und sag: das "musikalische" erbe wäre um keinen deut geschmälert worden, wenn depeche mode auf das neueste album verzichtet hätten. aber man muss ja auch noch ne tour damit machen.

    und zu den jungen leuten: das sind aber klassisch die, die musik kaufen. die halbe musikindustrie lebt ja von den jamba-gören. die andere lebt offenbar von dem rentner-recycling. wo ist dann noch platz für "normale", neue musik? »):

    Öh, und sollen Depeche Mode jetzt einfach aufhören Musik zu machen? Nur weil sie nich mehr Twentysomethings sind?

    Scheiße, nehmt B.B. King endlich seine Lucille weg!

    Dem alten Bastard!

    Musikinstrumente nur für Jugendliche!!!
    Stimmbänder sollen ab 30 zerreißen!

    Nein, die jungen von früher werden alt und ein paar wenige Bands halten sich. Respekt! Das müssen einige der heutigen Bands erstmal hinbekommen, wenige werden es schaffen.
    Das bedeutet aber nicht, das keine jungen Bands nachkommen, es sprießen doch Talente wie blöd aus dem Boden.
    Das eine schließt das andere nicht aus.

  • Vor 12 Jahren

    @Little15 (« Scheiße, nehmt B.B. King endlich seine Lucille weg! »):

    Weobei: Das sind ja unterschiedliche Gitarrenmodelle gewesen, die immer denselben Namen von ihm bekommen haben. Wird gerne so dargestellt, als ob er seit einhundertdreiunddrölfzig Jahren dieselbe Gitarre spielt - dem ist nicht so.

  • Vor 12 Jahren

    ich hoffe, er wird bald wieder gesund...

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« ja mei....mal abgesehen davon, dass man über krebs und hitler keine witze macht, fand ich mich heute aber echt gut. richtig provokant. und ich bild mir auch ein, dass ich provokant war." »):

    Na ja immerhin eine Bildung die du hast :kack: denn Einbildung ist auch eine Bildung

  • Vor 12 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @MarzipanFerkel (« aber musikalisch gesehen sind sie schon altware. das kann ja nun keiner bestreiten. »):

    2 fragen:

    ist "alt" für dich ein qualitätskriterium nach dem du musik beurteilst?
    hast du wahrscheinlich sogar eine kategorie mit dem tag "oldie" auf deinem player (falls du überhaupt musik hören willst die vielleicht älter ist als 5 oder mehr jahre)?

    wenn du beide fragen mit ja beantwortest dann tust du mir einfach leid »):

    Word!

    Es wird leider viel zu selten gesagt, dass das Alter kein Qualitätskriterium von Musik sein sollte

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« @Little15 (« Scheiße, nehmt B.B. King endlich seine Lucille weg! »):

    Weobei: Das sind ja unterschiedliche Gitarrenmodelle gewesen, die immer denselben Namen von ihm bekommen haben. Wird gerne so dargestellt, als ob er seit einhundertdreiunddrölfzig Jahren dieselbe Gitarre spielt - dem ist nicht so. »):

    narf narf narf

    :tongue:

  • Vor 12 Jahren

    Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. ;)

  • Vor 12 Jahren

    Also ich find´s auch richtig erstaunlich, wie man etwas Subjektives wie Musikgeschmack dermaßen meint auseinander pflücken zu müssen. Ganz unglaublich! Besonders erstaunlich, gerade auf DM bezogen finde ich ja, daß das ausschließlich online geschieht! Ich meine, mir sind nun über die Jahre viele viele Musik-Freaks aus nahezu allen Richtungen begegnet, in allen Altersklassen, sei es der Heavy- oder Rap-Freak, einen gewaltigen Respekt zollt man dieser Band immer, bis heute!

    Und der ist nur gerechtfertigt! Depeche Mode spielen in Stadien, ausnahmslos ausverkauft. Das Album steht jetzt seit 4 Wochen auf 1. Mit einer Fanschar im Rücken, die an Loyalität nicht zu überbieten ist. Und das ohne TV-Auftritte (zumindest äußerst selten), ohne Giganten-Promo, und Musik, die bis heute einen Grad innehält, die keinem Mainstream entspricht. Und nicht zu vergessen, Depeche Mode sind eine wahnsinnig starke Live-Band (ja live, wer hier noch von Musik vom Band spricht, hat keinerlei Ahnung). Das sind doch nun Fakten, an denen sich nicht rütteln läßt, somit versteh ich den Rummel hier gerade gar nicht :himself:

    Dass hier immer wieder Frustrierte einen anmaßenden, dummen Senf ablassen ist ja nun nix Neues! Das geht mir normalerweise auch entsprechend am Arsch vorbei! Aber für DM musste ich jetzt doch mal die Lanze brechen :)

    @ Dave: Gute Besserung, ich freu mich auf Frankfurt und vor allem MANNHEIM :bomb:

  • Vor 12 Jahren

    @Dr. med. Blümchen (« blasentumor.... wie böööse- »):

    Welcher wer dir denn lieber, Doc?