Papst Benedikt, der Popstar. So plant es Geffen Records, die Ende November das Album "Alma Mater (Featuring The Voice Of Pope Benedict)" auf den Markt bringen. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bietet die CD auf 50 Minuten Aufnahmen von Reden Benedikts XVI., unterlegt mit gregorianischen Gesängen.

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Diese dumme Sau gehört in den Knast. Einen halben Kontinent reitet der in die scheisse. Religion ist ein Verbrechen.

  • Vor 11 Jahren

    Gleiches Recht für alle, außerdem beeinflusst dieser Kerl angeblich nach wievor Millionen von Menschen.
    Und bei ihm ist das wortwörtlich gemeint.
    Also weg mit dem Dreck Frau Von der Leyen! xD

  • Vor 11 Jahren

    der papst aufm index...muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen.

    ich bin gespannt was daraus wird.

  • Vor 11 Jahren

    Das wird, im Gegensatz zu rammstein, dann mit religionsfreihet verteidigt werden, todischer

  • Vor 11 Jahren

    Ach du Scheiße, als hätte ich es erst heute früh (http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=22379…) vorhergesagt :tape:

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Ach du Scheiße, als hätte ich es erst heute früh (http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=22379…) vorhergesagt :tape: »):

    EPIC win

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Ach du Scheiße, als hätte ich es erst heute früh (http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=22379…) vorhergesagt :tape: »):

    preiset den messias :lol:

  • Vor 11 Jahren

    großartige idee, dieser artikel.
    props an die initiatoren!

  • Vor 11 Jahren

    Gott (Der Papst) ist ein Popstar!?

  • Vor 11 Jahren

    ratze auf dem index, pohah! das wär was. geffens messias. quasi.

  • Vor 11 Jahren

    Mal wieder ein ganz großes journalistisches Husarenstück...
    Statt die Bundesprüfstelle und ihre zweifelhafte Urteilsbegründung zu attackieren, zieht die ewig-feige und konformistische Journalie wieder über die Ethik der einzigen Glaubensgemeinschaft her, in deren Fall das für Ruf und Leben nicht bedrohlich werden kann und bei der gedankenarmen Masse auf bereitwilligen Applaus stößt. Katholiken-Bashing ist ja seit einigen Jahren total en vogue, da muss jeder mitmachen, der was auf sich und seinen angeblich so toleranten Kosmopolitismus hält.

    Zum eigentlichen Sujet: Im Übrigen glaube ich nicht, dass die Aussagen des Papstes (ebensowenig wie Liedtexte von Rammstein) eine so bedeutende Rolle bei der weltweiten Ausbreitung von Aids spielen, wie die Presse gerne glauben lassen möchte. Selbst wenn sie nämlich nicht nur einen Bruchteil der Katholiken sondern alle erreichen würde (weil die ja angeblich nicht selbständig denken können), könnte das die enorme Zahl der Neuinfektionen im südlichen Afrika (um ein Vielfaches höher als z.B. in Lateinamerika) mit kleiner katholischer Gemeinde schwerlich erklären. Von der Zurückhaltung pharmazeutischer Patente zur effektiven Bekämpfung/Eindämmung der Krankheit ganz zu schweigen. Aber mit wirklichen Problemen möchte sich die anti-päpstliche Polemik ja nicht auseinandersetzen.

  • Vor 11 Jahren

    @Shlumpf! (« Das wird, im Gegensatz zu rammstein, dann mit religionsfreihet verteidigt werden, todischer »):

    nein, das wird dann damit begründet, dass diese äußerungen vom papst eingebettet sind in ein moralsystem, welches sex mit wechselnden partnern untersagt. hätte der papst hingegen wie rammstein gesagt: blitzkrieg mit dem fleischgewehr - dann wäre die wahrscheinlichkeit höher dass er auf dem index landet.

    der artikel ist ganz lustig, aber nur alleine die forderung nach verzicht auf verhütungsmittel führt nicht zur indizierung

  • Vor 11 Jahren

    Ich mag den Papst ja nicht, aber man muss immer betrachten was er wirklich meint. Wenn man schließlich so leben würde, wie er und seine Anhänger es sehen wollen, bräuchte man auch keine Kondome.

    Trotzdem ist das was die katholische Kirche da verzapft natürlich großer Mist.
    @satanic667 (« Religion ist ein Verbrechen. »):

    Religion selbst ist nichts Schlimmes, nur die die sie missbrauchen.

  • Vor 11 Jahren

    Wenn der Papst dann tot ist nimmt er die "stairway to heaven" um nach "paradise city" zu kommen falls er nicht den "highway to hell" nimmt oder sich ins "Nivana" verfährt. Dann muss er die "number of the beast" wählen und nach dem Weg fragen.

  • Vor 11 Jahren

    Dass ein Papst eine CD aufnimmt ist ja nix neues. Schon Johannes Paul II. hat damals ein Album aufgenommen und zwar unter dem Künstlernamen "John Paul". Sein größter Hit war übrigens: "Ich bin der heilige Vater, just gimme the light". Kein Scherz.

  • Vor 11 Jahren

    @maomoondog (« Mal wieder ein ganz großes journalistisches Husarenstück...
    [...]Von der Zurückhaltung pharmazeutischer Patente zur effektiven Bekämpfung/Eindämmung der Krankheit ganz zu schweigen. Aber mit wirklichen Problemen möchte sich die anti-päpstliche Polemik ja nicht auseinandersetzen. »):

    Die arme, immer missverstandene christliche Minderheit, auf der seit Neuestem immer so bös herumgehackt wird. Ich werde bei Satan eine Kerze für Euch stiften.

    Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass vergewaltigte Nonnen auch nicht abtreiben dürfen und ein HIV-Infizierter laut Ratze keine Kondome benutzen darf.
    Was ich aber nicht versteh: Wenn es eh keinen interessiert, was der psychisch kranke, alte Mann, der sich für den Stellvertreter Gottes auf Erden hält, da vor sich hin labert, warum dann eigentlich noch Katholik sein?

  • Vor 11 Jahren

    @maomoondog (« Zum eigentlichen Sujet: Im Übrigen glaube ich nicht, dass die Aussagen des Papstes (ebensowenig wie Liedtexte von Rammstein) eine so bedeutende Rolle bei der weltweiten Ausbreitung von Aids spielen, wie die Presse gerne glauben lassen möchte. »):

    So, Tatsache, dann ist es in deinen Augen wohl nicht schlimm, einem Aidskranken die Benutzung von Kondomen zu verbieten - vor allem nicht in einem der wenigen Länder, in denen die gute katholische Kirche oder die Worte des Papstes tatsächlich noch Gehör finden.

    Frag dich mal eine Sache: Was ist Mord:
    Jemanden zu erschießen oder einfach nur zuzusehen wie er erschossen wird?

    Und dann steck dir bitte deine katholische Entrüstung dahin wo die Sonne nicht scheint, denn brauchen tut sie nieman.
    @maomoondog («
    Selbst wenn sie nämlich nicht nur einen Bruchteil der Katholiken sondern alle erreichen würde (weil die ja angeblich nicht selbständig denken können), könnte das die enorme Zahl der Neuinfektionen im südlichen Afrika (um ein Vielfaches höher als z.B. in Lateinamerika) mit kleiner katholischer Gemeinde schwerlich erklären. »):

    Nein, die katholische Kirche ist nicht schuld an Aids oder seiner Ausbreitung in Afrika.
    Das stand auch gar nicht zur Debatte.
    Es geht darum, dass die katholische Kirche bzw. ihr Oberhaupt diese Ausbreitung sogar noch fördert. Dabei ist es völlig gleichgültig ob nur einer oder 100 Menschen diesem Dattergreis etwas glauben...jedes Menschenleben ist wertvoll oder siehst du das anders?

  • Vor 11 Jahren

    Wir sind in unserer Entwicklung an einem Punkt angekommen, an dem wir die Chance haben diese alten Mythen endlich hinter uns zu lassen.
    Der globalen Vernetzung sei es gedankt.
    Deswegen ist Katholiken-Bashing Bürgerpflicht.