In den 90ern haben alle nur Grunge oder Hip Hop gehört? Der Soundtrack des Jahrzehnts sagt etwas anderes. Obacht! Hier kommt der Vengabus!

Konstanz (skb) - Die 1990er bestanden ausschließlich aus guter Musik. Glaubt man den Musikmagazinen, hörte die ganze Menschheit Nirvanas "Nevermind", Radioheads "OK Computer", Nine Inch Nails' "The Downward Spiral", Nas' "Illmatic" oder Portisheads "Dummy" in Dauerschleife.

Die ganze Menschheit? Nein! Die von unbeugsamen Eurodancern bevölkerten Charts widerstehen dem vermeintlich guten Geschmack. Hier gab es schlichtweg alles, das das Trash-Herz begehrt. Von DJ Bobos Killerflow zu kunterbunten Zeichentrickvideos über die Formen der menschlichen Begattung bis hin zu Dr. Alban, dem Mann mit der Ananasfrise. Selbst manchen Star der 1980er zog es plötzlich zum neuen Genre:

Die 30 besten Eurodance-Songs

Heute finden all diese Perlen nur noch im Spartenprogramm RTL und in dunklen Kellern auf Ü30-Partys statt. Es wird Zeit, dieses Missverständnis aufzuklären. Weg mit Oasis, weg mit R.E.M. und weg mit den Red Hot Chili Peppers. Heute feiern wir den eigentlichen Soundtrack der 1990er. Sing hallelujah. Sing it!

Fotos

Scooter, DJ Bobo und Blümchen

Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Edel (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Edel (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Edel (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Edel (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Edel (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: ) Scooter, DJ Bobo und Blümchen,  | © Universal (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Aqua

Ein kleiner Skandal kann sich oft positiv auf das Langzeitgedächtnis des Musikhörers auswirken. In diesem Falle handelt es sich um um den Zwist zwischen …

laut.de-Porträt Blümchen

Jasmin Wagner, so der bürgerliche Name von Blümchen, legt zwischen 1995 und 2000 einen Aufstieg vom Eurodance-Backfisch zum Popsternchen hin, der in …

laut.de-Porträt DJ Bobo

Er ist ein absoluter Medienprofi und hat die Berichterstattung von seiner Hochzeit im Sommer 2001 meistbietend versteigert. Er ist aber auch immer noch …

laut.de-Porträt Rednex

1995 musste man schon ziemlich tief in einer Tonne verbracht haben, um nicht vom Geigen meets Dancebeats-Terror der Rednex erschlagen zu werden. "Cotton …

laut.de-Porträt Scooter

"Get off your shirts and wait for further instructions." Ob geliebt oder gehasst, mit ihrem Erfolgsrezept - eingängige, bekannte Melodien auf einfachen …

laut.de-Porträt Vengaboys

Wenn es um Melodien und Songs geht, die sich beharrlich weigern, aus dem Hörkanal zu verschwinden, dann sind die Vangaboys ganz vorne mit dabei. Kann …

33 Kommentare mit 85 Antworten, davon 19 auf Unterseiten

  • Vor 30 Tagen

    Eines der beklopptesten Genres überhaupt.

    Etwas spannender war dann Vocal Trance mit Sylver, Lasgo, Ian Van Dahl. Da gab es wenigstens ein Konzept.

    • Vor 30 Tagen

      Gibt's doch bei Eurodance auch: Sängerin, Rapper, Bumsbeat - fertig!

    • Vor 30 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 30 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 30 Tagen

      Das Vocal Trance-Konzept (Sängerin, Instrumentalteil, Bumsbeat) ist aber anscheinend aufregender...

    • Vor 30 Tagen

      "Rap" darf man das ja eigentlich fast nicht nennen. Das Taktgefühl war wirklich desaströs damals. :D

    • Vor 30 Tagen

      Dazu sollte vielleicht gesagt werden, dass viele dieser "Rapper" damals von deutschen Eurodance-Produzenten wie Nosie Katzmann u.a. auf den amerikanischen Militärbasen in Deutschland gecastet wurden und allem Vernehmen nach auf Grundlage anderer "Talente" als dem des Sprechgesangs.

      Da die kommerzielle Hochphase für Eurodance ja zeitlich mit der des in Deutschland stetig populärer werdenden Ami-Raps von Dre und dessen Derivaten überlappte, hatten selbst genrefremde Charthörer damals schon eine solide Vergleichsbasis für die Erkenntnis, dass im Eurodance keine wirklichen "Rapper" unterwegs waren und die wenigsten von damals würden sich wohl heute noch guten Gewissens als solche bezeichnen.

      Außer wahrscheinlich Turbo B, ohne den Snap! ja quasi bis 1997 in der kommerziellen Senke verschwunden waren. Auf die Rapper habe ich in dieser Zeit auch nie groß geachtet, mein liebstes Eurodance-Projekt war 2Unlimited - auch nicht wegen der Musik - sondern weil ich Anita Doth als 12/13jähriger echt anziehend fand.

    • Vor 30 Tagen

      Dj Bobo ist der beste Rapper aller Zeiten, ihr Lappen!

  • Vor 30 Tagen

    OK erstesns wer glaubts ihr dos ihr seid! um urteilen zu können was schlechte und was gute musik ist!! das ist höchst subjektiv

    zweitens wenn die musik so scheiße ist, warum veröffentlicht ihr dann eine best of cumpilation?!

  • Vor 25 Tagen

    Joa, paar Ohrwürmer sind dabei. Ansonsten kriegt das Genre seine Verachtung aber schon ganz zu Recht. Ein Glück war ich noch zu jung, als die Leute echt zu sowas getanzt haben. Dann selbst lieber Guetta und Hohlkopfhousekonsorten...