Die neue Single der Kanadierin ist eine mit kraftvollen Bildern unterlegte Mahnung, sich selbst treu zu bleiben.

Belleville (dok) - Für Avril Lavigne sind die unschuldigen Zeiten, in denen sie von Skater Boys gesungen hat, endgültig vorbei. Das ehemalige Pop-Punk-Sternchen zeigt sich mittlerweile in einer sehr erwachsenen Form und hat heute zu dem dramatischen Song "I Fell In Love With The Devil" ein Video veröffentlicht, bei dem der Brite Elliot Lester Regie führte. Der Track stammt von ihrem im Februar erschienenen Album "Head Above Water" und ist bereits die vierte Single daraus.

Der im evokativen Gothic-Stil gehaltene Clip zeigt die Sängerin in opulenten Kostümen gekleidet und klavierspielend auf einem Waldfriedhof. In anderen Szenen streift sie durch den finsteren Wald und trifft dabei auf einen geheimnisumwobenen Mann, der den Teufel verkörpert. Mit kraftvoller Stimme singt sie im Refrain: "I fell in love with the Devil / and now I'm in trouble / I fell in love with the Devil / I'm underneath his spell."

Inhaltlich geht es nicht etwa um religiöse Phantasien, sondern um die Verarbeitung einer toxischen Liebesbeziehung. Auf ihrem Instagram-Account erklärt sie die Intention hinter dem Lied: "Ich schrieb "I Fell In Love With The Devil" als eine ständige Erinnerung an mich selbst, dass einige der finstersten Menschen dieser Welt als Engel verkleidet daherkommen können."

Dementsprechend ist der Song aus als eine Empowerment-Erklärung zu sehen, sich "nicht von den Dämonen anderer herunter reißen zu lassen".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I wrote I Fell In Love With The Devil as a constant reminder to myself that some of the darkest people in this world can be disguised as angels. It will continue to remind me of my worth and what I deserve as a woman. Sometimes it’s not easy to walk away. But I am so sick of the pain and heartache, and I know what I deserve. Please allow my song to be your reminder to not let someone else’s demons take you down. I am now going to break this fucking cycle, bury all the toxic relationships and things people have done to me in the past, PRESENT & future ...⁣⁣⁣ ⁣⁣⁣ I will bury the constant heartache and trauma, close the casket and never look back. ⁣⁣⁣ ⁣⁣⁣ RIP⁣⁣⁣, Avril

Ein Beitrag geteilt von Avril Lavigne (@avrillavigne) am

Fotos

Avril Lavigne

Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Avril Lavigne

Manches mal wird schon heftiges Geschwätz aufgefahren, wenn es darum geht, die musikalischen Ambitionen von Newcomern zu umschreiben. Meist wissen sie …

Noch keine Kommentare