Es war Mitte Januar 2007, als Universal, die Plattenfirma von Amy Winehouse, zu einem Promo-Gig nach Berlin lud. Am nächsten Tag sollte sie sich einem Interview-Marathon stellen, um Futter für die Journaille zu liefern. Bis dahin war die schmächtige Sängerin mit ihrer Bienenkorb-Frisur nur einem …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    Ich find das irgendwie komisch, dass sie jetzt von manchen Leuten zur Legende erhoben wird. Ich mein.. Sie hatte zwar ne recht ordentliche Stimme und konnte gute Songs schreiben, aber ne Legende ist und wird sie für mich nie sein oder werden. Legenden sind für mich Leute Elvis, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Mozart usw.. Diese Leute sind schon so lange tot, aber ihre Musik wird immer noch gehört. Ich glaub aber nicht das noch irgendjemand in 50 Jahren die Winehouse hören wird

  • Vor 8 Jahren

    Ich find das irgendwie komisch, dass sie jetzt von manchen Leuten zur Legende erhoben wird. Ich mein.. Sie hatte zwar ne recht ordentliche Stimme und konnte gute Songs schreiben, aber ne Legende ist und wird sie für mich nie sein oder werden. Legenden sind für mich Leute Elvis, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Mozart usw.. Diese Leute sind schon so lange tot, aber ihre Musik wird immer noch gehört. Ich glaub aber nicht das noch irgendjemand in 50 Jahren die Winehouse hören wird

  • Vor 8 Jahren

    @TrashRox (« @Fear_Of_Music (« @TrashRox (« Somalia, Norwegen... und die Welt trauert um ne Cracknutte... »):

    Jaja, die Gesetzmäßigkeiten der Forenwelt...
    Ähnlich wie bei Godwin's Law gibt es auch hier eine gewisse Gesetzmäßigkeit, dass spätestens mit dem 10 Post oder 15 Post in einem R.I.P-Thread (hier sogar schon der dritte Post) irgendein "überschlauer" "hater" (warum definieren sich hier so viele über Hass?) ankommt und VOLLKOMMEN UNZUSAMMEHANGLOS das Elend der Welt herbei-rezitiert (als ob denjenigen das sonst scheren würde), die fürchterliche geistige Armut und hohe Unlogik seiner Äußerung nicht mal annähernd begreifend.
    Ach, es ist traurig. Aber so sind die Menschen. »):

    scheisse jetzt merk ichs auch! zum glück gibt es menschen wie dich die mich dann doch immer wieder auf meine unzulänglichkeit und geistige armut aufmerksam machen. danke dafür und weiterhin noch viel erfolg auf deinem weg der erleuchtung. »):

    gern geschehn, bin ja immer behilflich

  • Vor 8 Jahren

    @Cyclonos (« Ich glaube mich auch zu erinnern dass ihre Songideen zu einem (jetzt wohl höchstens noch posthum) erscheinenden Album von der Plattenfirma abgelehnt wurden weil sie brutal schlecht waren. »):

    wenn eine Plattenfirma so was ablehnt (aus ihren eigenen fadenscheinigen Gründen bezüglich Kommerzialisierbarkeit), deutet es für mich fast drauf hin, dass es eher gut gewesen sein könnte (naja, ich sag 'könnte')

  • Vor 8 Jahren

    @Tante Uschi (« Ich find das irgendwie komisch, dass sie jetzt von manchen Leuten zur Legende erhoben wird. Ich mein.. Sie hatte zwar ne recht ordentliche Stimme und konnte gute Songs schreiben, aber ne Legende ist und wird sie für mich nie sein oder werden. Legenden sind für mich Leute Elvis, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Mozart usw.. Diese Leute sind schon so lange tot, aber ihre Musik wird immer noch gehört. Ich glaub aber nicht das noch irgendjemand in 50 Jahren die Winehouse hören wird »):

    doch doch, das wird schon. bei den anderen warst du wahsrcheinlich nicht auf der welt. ich dachte damals auch nicht, dass die leute zwanzig jahre später noch mit cobainshirts um die ecke kommen, tun sie aber immer noch. und durch ihren look und ihr auftreten hat sie das zeug zur späteren legendenbildung, eben weil sie auffiel. dazu hat sie nur 2 alben rausgebracht. klingt wenig, aber da war zumindest kein schlechtes dabei. ist doch auch was. man darf auch nicht verkennen, das jede soulsängerin nach 2007 an ihr gemessen wurde. im jedem bericht stand so was wie "duffy '(oder jemand anderes), die neue amy winehouse blablabla". die erste generation, die sie dann nicht aus dem aktuellen musikmarkt her kennt, wird darüber entscheiden. nicht wir.

  • Vor 8 Jahren

    Na mal sehen... Bei Amy bin ich mir nicht so sicher. Ich hab aber die böse Vermutung, das eher Lady GaGa eine Legende wird :-/

  • Vor 8 Jahren

    Dazu ist die Musik zu schlecht von der Gaga. Gott sei Dank.

  • Vor 8 Jahren

    Ja die Musik von ihr ist sehr schlecht, aber sie trifft den Nerv der Zeit.

  • Vor 8 Jahren

    Ihr tut alle so, als wäre man als Drogensüchtiger noch in der Lage, im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten die Entscheidung zu treffen, seine Karriere wegzuwerfen.
    Die einzige, fatale Entscheidung, die Amy getroffen hat, war, mit den Drogen anzufangen. In der Sucht war sie schneller drin, als sie gucken konnte. Sie war eben ein sehr trauriges Mädchen und da kamen die Suchtmittel gerade recht.
    Sobald jemand suchtkrank ist, ist er nicht mehr in der Lage, klare Entscheidungen zu treffen, geschweige denn die volle Kontrolle über das eigene Verhalten zu haben. Die Skandale sind alles bloß Begleiterscheinungen, so wie Nebenwirkungen eines Medikaments. Als Suchtkranker ist man in erster Linie krank.
    Und bei einem Todesfall durch eine andere ernstzunehmende Krankheit, beispielsweise Lungenkrebs (der jahrelangem Zigarettenkonsum geschuldet ist) würde auch keiner sagen, sie hätte sich dafür entschieden, ihre Karriere in den Dreck zu werfen. Oder?

  • Vor 8 Jahren

    Nö^^.
    Selbst Süchtige können sich selbstverständlich zusammenreißen. Das heiß nicht, dass ich im Umkehrschluss 'ne Drogentote oder auch nen Selbstmörder nachträglich verurteilen muss, weil sie jetzt der Gesellschaft nicht mehr nützlich sein können. Das ist eben erstens 'mittelalterlich', zweitens wird dann 'die Gesellschaft' plötzlich aber doch ignoriert, weil die mangelnde Willensstärke oder die Entscheidung sich umzubringen zwar die eines Einzelnen ist, der aber unter sozialen Bedingungen handelt. "Der Mensch ist im wörtlichsten Sinn ein zôon politikon, nicht nur ein geselliges Tier, sondern ein Tier, das nur in der Gesellschaft sich vereinzeln kann."
    Ich würd zwar nicht sagen, dass Kunst (etwas i.w.S. 'nützliches') nur aus Leiden entstehen kann und Amy Winehouse ohne ihre Drogenprobleme schlechtere Musik gemacht hätte, aber es ist schon so, dass man (bzw. die Medien und deren klatschSÜCHTIGE Konsumenten) so nen Lifestyle von Künstlern auch erwartet und sich dran weidet. Das dann gegen sie verwenden...ich wiederhole mich.
    Nicht in erster Linie um die Musik ist es schade, sondern um das Individuum - auch wenn die Betroffenheit sich bei nicht persönlich bekannten Menschen in Grenzen hält und Beileidsbekundungen an Hinterbliebene in irgendeinem Forum eh sinnlos und deshalb nur Selbstdarstellung sind.

    PS: "offene, smarte und sich bewusst unspießig gebende junge männer"
    loooool, wär ich nie drauf gekommen. ich verbuch das mal unter zuckerbrot. und die "verachtung des pöbels" unter peitsche.

  • Vor 8 Jahren

    @Subtrendence (« Dazu ist die Musik zu schlecht von der Gaga. Gott sei Dank. »):

    War doch die von Cobain auch^^

  • Vor 8 Jahren

    Die Worte von Dave Mustaine find ich ebenfalls gut getroffen: "Amy Winehouse...RIP. I wish you would have said yes, yes, yes. We will miss you."

  • Vor 8 Jahren

    Hi Leute!
    Ich finde es sehr schade,dass es hier in Berlin keinen Ort gibt an dem man Blumen,Vodka etc. für Amy niederlegen kann. Bei Michael haben viele an der Weltzeituhr getrauert aber man findet hier keine Amy Fans...Wenn nur eine Person dorthingeht (oder an einen anderen beliebigen Platz) würde das Ganze ein wenig untergehen. Deswegen meldet euch bitte falls ihr Interesse an einer Aktion für sie hättet =D
    LG
    Nysha

  • Vor 8 Jahren

    Das es doch so gekommen ist, was alle geahnt haben, hat mich überrascht. Hoffentlich erinnert man sich an die Musik und nicht an die medial gepushte "Cracknutte"(wass´n Scheißwort).
    Das Zitat über die Worte des Vaters bei der Beerdiung haben mir dermaßen einen Schauer eingejagt.
    Schlafe gut Amy.

  • Vor 8 Jahren

    ich war äußerst traurig, als ich davon gehört hab. hab sogar n bissl geheult, kann aber auch am mdma-turkey gelegen haben. auf jeden fall immer scheiße, wenn eltern ihre kinder zu grabe tragen müssen.

    zu den "billigen eskapaden": was von amies eskapaden in den boulevardmedien ankam, waren ja nur ein paar videoschnipsel und erzählungen von sogenannten "vertrauten". die eskapaden waren sicher nicht zu verachten, ich wär gern mal ne nacht mit ihr um die häuser gezogen

  • Vor 8 Jahren

    ich war äußerst traurig, als ich davon gehört hab. hab sogar n bissl geheult, kann aber auch am mdma-turkey gelegen haben. auf jeden fall immer scheiße, wenn eltern ihre kinder zu grabe tragen müssen.

    zu den "billigen eskapaden": was von amies eskapaden in den boulevardmedien ankam, waren ja nur ein paar videoschnipsel und erzählungen von sogenannten "vertrauten". die eskapaden waren sicher nicht zu verachten, ich wär gern mal ne nacht mit ihr um die häuser gezogen

  • Vor 8 Jahren

    @Nysha. (« Hi Leute!
    Ich finde es sehr schade,dass es hier in Berlin keinen Ort gibt an dem man Blumen,Vodka etc. für Amy niederlegen kann. Bei Michael haben viele an der Weltzeituhr getrauert aber man findet hier keine Amy Fans...Wenn nur eine Person dorthingeht (oder an einen anderen beliebigen Platz) würde das Ganze ein wenig untergehen. Deswegen meldet euch bitte falls ihr Interesse an einer Aktion für sie hättet =D
    LG
    Nysha »):

    Blumen und Vodka?

    was habt ihr denn bei Jacko hingelegt? Gummidildos und Jesussaft? Sry...

  • Vor 8 Jahren

    @TrashRox (« Somalia, Norwegen... und die Welt trauert um ne Cracknutte... »):

    Und du trauerst wahrscheinlich über deine abgekauten Fußnägel!!!! Natürlich ist jeder Verlust schlimm. Aber mach Dir keine Sorgen Deine Abgekauten Fußnägel wachsen nach,genauso wie Dein Hirn auch noch etwas,aber nur etwas, nachreifen wird. Und jetzt sei traurig über Deinen geistigen Verlust.

  • Vor 8 Jahren

    @TrashRox (« Somalia, Norwegen... und die Welt trauert um ne Cracknutte... »):

    Du armes Put put. kümmert sich keiner um dein Seelenleid? Dann hör auf Fußnägel zu kauen!

  • Vor 8 Jahren

    @KillPikachu (« Ne-yo hat es sehr schön formuliert.
    Ich wundere mich wiso der Twitter Eintrag von Mark Ronson Fehlt, seinen fand ich fast am bewegendsten »):

    Fehlt nicht. Genauer schauen. Aber scheinbar kennst du den Eintrag ja schon längst. Wo und wie oft möchtest Du ihn denn noch lesen?