"The AC/DC forum for serious fans" - so sehen sich jedenfalls die Betreiber von acdcfans.net. Ein Selbstbewusstsein, mit dem man seinen Helden schon mal ein ernstes Anliegen in Form eines offenen Briefs vortragen kann: die Änderung der Setlist.

"Einige von uns haben im Rahmen der laufenden 'Black …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Ich kann die Fans soweit schon verstehen.

  • Vor 11 Jahren

    Auf jeden Fall. Find ich irgendwie auch ziemlich schwach von den Jungs.

  • Vor 11 Jahren

    dass die hardcorefans, die sich bei einer tour zig konzerte ansehen, auch mal andere songs als die des standard-repertoirs hören möchten, verstehe ich auch.
    trotzdem besteht der größte teil der konzertbesucher doch aus einmaligen besuchern, die wahrscheinlich zum großteil gern tnt, highway to hell und thunderstruck hören möchten. dass die band diese nicht verprellen möchte kann ich auch verstehen.
    sicherlich wäre es aber problemlos möglich, zwei bis drei unbekanntere tracks zu spielen.

    aber vielleicht können sie die unbekannteren tracks gar nicht auswendig vortragen :koks:

  • Vor 11 Jahren

    Die enttäuschten AC/DC Fans können dann den enttäuschten Judas Priest Fans die Hand geben die sich auf deren letzten Tour das gesamte langweillige "nostradamus" Album am Stück geben mussten.

  • Vor 11 Jahren

    das sind keine fans, das sind gottverdammte opfer

  • Vor 11 Jahren

    Da bin ich wohl in den Genuss einer Ausnahme gekommen - ich hab Judas Priest auch gesehen, und außer dem Titelsong haben sie vom neuen Album nichts gespielt. Dafür aber die ganzen Kracher und Klassiker! Und zum AC/DC-Konzert (auch da war ich natürlich) - wer das legendäre Live-Album und Black Ice hat, kannte jeden einzelnen Song! Und trotzdem war´s geil... Wer sich das selbe Konzert dann für vel Geld drei, vier oder 27 Mal anguckt, ist selber schuld, denn die Setlist kennt man vorher!

  • Vor 11 Jahren

    Die haben ein riesiges Repoirtare.Hab mich schon vor längerem gefragt warum sie jeden Abend exakt das gleiche spielen.Man muss ja nicht die ganze Setlist austauschen.Aber mal ein paar andere Songs das würd keinen stören.
    Schliesslich kann man mit allen Songs feiern.Schon unverständlich.

  • Vor 11 Jahren

    @Orang-Utan-Klaus (« Da bin ich wohl in den Genuss einer Ausnahme gekommen - ich hab Judas Priest auch gesehen, und außer dem Titelsong haben sie vom neuen Album nichts gespielt. Dafür aber die ganzen Kracher und Klassiker! »):

    War bei den 2 Konzerten, die ich besucht habe, auch nicht anders. Dass die Priester das Nostradamus-Album am Stück spielen würden, war eh nur ein Gerücht - so viel ich weiss...

  • Vor 11 Jahren

    acdc sollte wohl am besten getrennte konzerte für true-elite-fans und pseudo-gutfinder geben.

  • Vor 11 Jahren

    diese hardcore-fans sollten sich ein neues hobby suchen: problem gelöst.

    wer so blöd ist, sich mehrmals das gleiche konzert anzusehen, dem geschieht es recht, wenn er mit gähnender langeweile bestraft wird.

  • Vor 11 Jahren

    Ich verstehe diese Fans nicht - ich habe mir jahrelang jedes Ramones-Konzert in Deutschland gegeben - da wusste ich immer, was ich habe!

  • Vor 11 Jahren

    ich habe vollstes verständnis für die hardcore-fans...
    andererseits machen ac/dc halt das was von 80 % der konzertgänger erwartet wird...
    ein paar unbekanntere stücke sind aber eigentlcih immer drinnen...
    wobei es nicht leicht ist auf einer tour jeden tag eine andere setlist zu zocken...

  • Vor 11 Jahren

    @Devlin (« diese hardcore-fans sollten sich ein neues hobby suchen: problem gelöst.

    wer so blöd ist, sich mehrmals das gleiche konzert anzusehen, dem geschieht es recht, wenn er mit gähnender langeweile bestraft wird. »):

    Ich habe zufälligerweise dreimal Machine Head mit der selben Setlist erleben dürfen. Einmal auf Rar 07, auf der Black Crusade Tour und als Vorband von Slipknot in Düsseldorf letztes Jahr. Bin ich jetzt auch selbst Schuld? Ausserdem tut es mir für dich leid wenn du dich anscheinend für nichts so begeistern kannst dass du das Verhalten der Fans nicht nachvolziehen kannst.

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« Ich verstehe diese Fans nicht - ich habe mir jahrelang jedes Ramones-Konzert in Deutschland gegeben - da wusste ich immer, was ich habe! »):

    Als Ramonesfan muss man die Monotonie auch lieben :D

  • Vor 11 Jahren

    Das Problem ist ja, dass Brian Johnson die alten Sachen gar nicht singen kann!

  • Vor 11 Jahren

    Ich würd auch gerne abwechslungsreichere Setlists haben...da lob ich mir Cannibal Corpse, die bis auf ihre Hand voll Standards (Hammer Smashed Face, I Will Kill You, Stripped Raped and Strangled...) immer gehörig Abwechslungs ins Set bringen und auch die alten Scheiben nicht vernachlässigen.

  • Vor 11 Jahren

    @Cyclonos (« Als Ramonesfan muss man die Monotonie auch lieben :D »):

    Als AC/DC-Fan etwa nicht? ;)

  • Vor 11 Jahren

    Ich bin Fan von...
    Eigentlich spricht das schon Bände.

    Beim Fussball kann ich das verstehen, aber bei der Musik ist mir das zutiefst suspekt. Da geht ja jede Objektivität flöten.

  • Vor 11 Jahren

    wenn du musik komplett objektiv und unbeteiligt hörst, kannst du es ja auch gleich lassen