Die Hamburger Rapper posten ein Formular zur 'Beschuldigtenvernehmung' mit einem Verweis auf den Fall Edathy.

Bf Bad Kleinen (mhe) - Zum Glück gibt es die Bundespolizei und ihre verantwortungsbewussten Dienstangestellten. Man stelle sich nur ein mal vor, verbale Entgleisungen wie "Du bist ein Fuchs" blieben ungestraft - wir wären dem Barbarentum nahe.

Polizist in "Ehrgefühl" verletzt

Mit diesen harschen Worten soll am 20. Juli 2013, Ortszeit 19:20 Uhr ein Rapper der Hamburger Hip-Hop-Kombo von 187 Strassenbande am Tatort Bahnhof Bad Kleinen einen Polizisten attackiert haben. Ein Foto des Schreibens zum in der Folge eröffneten Ermittlungsverfahren posteten die Rapper gestern auf ihrer Facebook-Seite mit dem Zusatz: "...und Politiker dürfen Kinderpornos gucken!".

Nicht nur wegen dieser Bemerkung mit Bezug auf den Fall Edathy sorgte der Beitrag mit über 3.000 Kommentaren für reichlich Diskussionsstoff.

"Fuchs": Schimpfwort oder Kompliment?

Dem Schreiben zufolge sei mit der Beleidigung nach Paragraph 185 das "Ehrgefühl" des Beamten verletzt worden. Da ließe sich nun drüber streiten, inwiefern die verbale Zuweisung des Pelzträgers als denunzierend einzuordnen ist. Oder sind taktisch-versierte Fußball-Trainer, den allenthalben das Prädikat "Taktik-Fuchs" ans Revers geheftet wird, einfach nur hart im Nehmen oder so milde, dass sie Gnade vor Recht walten lassen, wenn sie nicht sofort Anzeige erstatten? Hat die Zuschreibung des Vierbeiners nicht viel mehr eine respektvolle Konnotation? Schwaben würden synonym etwa anerkennend sagen: "Du Käpsele".

Fuchs auf einer Stufe mit Hängebauch-Schwein?

Fragt sich also, warum genau die Erwähnung dieses Säugers offensichtlich als Freveltat und Kraftausdruck im Strafregister geführt wird. Fällt der Fuchs nun was die Härte der Beschimpfung betrifft schon in die Kategorie seiner Kollegen Sau, Hängebauch-Schwein, Dreckspatz, Kuh, Pavian, Stinktier, Walross, Kakadu und Co., mit denen man freilich nicht den ärgsten Feind vergleichen würde? Vielleicht hätte sich der zuständige Korinthenkacker ja den bürokratischen Aufwand gespart, wenn er liebevoll als Dackel oder Kaulquappe bezeichnet worden wäre.

Weiterlesen

laut.de-Porträt 187 Strassenbande

"Wenn in Hamburg jemand die Fahne hochhält, dann sind wir das!" An Selbstbewusstsein mangelt es den Jungs der 187 Strassenbande schon einmal nicht: Mit …

8 Kommentare mit 18 Antworten

  • Vor 5 Jahren

    Richtig, dass gegen solche Vögel mal hart durchgegriffen wird. Der Respekt vor Amtspersonen in diesem Land ist in einem bemitleidenswerten Zustand. Muss man sich denn alles gefallen lassen?

    • Vor 5 Jahren

      sorry heimatfreund aber ganz ehrlich in meiner welt ist fuchs ein Kompliment flink und schlau wie ein fuchs

      es gibt auch leicht negative Richtungen wie: listiger fuchs aber ehrlich boyka hat recht das ist echt eine lächerliche anzeige wo Polizisten ihre macht und Stellung ausnutzen

      das vertrauen zum freund und helfer sinkt mit solchen anzeigen immer mehr

    • Vor 5 Jahren

      Der Polizist in diesem Lande hat nun einmal den Auftrag Recht und Ordnung durchzusetzen. Das kann er aber nur, wenn ihm als Vertreter des soeben genannten ein gewisser Respekt entgegen gebracht wird.

      Solche Lümmel, wie die in diesem Artikel genannten, tun dies offensichtlich nicht und brauchen sich deßhalb nicht wundern, wenn die Staatsmacht hier mal ernsthaft durchgreift. Das geschieht sowieso viel zu selten.

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      Schlimm genug, dass man heutzutage vor derlei Würdeträgern nicht mehr salutiert.

    • Vor 5 Jahren

      Der Heimatfreund war sicher auch mal ein Fux, der mit der Reliquienpolitur für Willhelms Ringfingerknöchel die Bäbste scheuern durfte.

    • Vor 5 Jahren

      Heimatfreund hört sich an wie n ss soldat salutieren und was weiss ich noch junge komm klr das iist 2015

      187 ein leben eine zahl

  • Vor 5 Jahren

    hahaha. will hier niemanden verbal angreifen oder jemanden in seinem Ehrgefühl verletzen, aber wenn man mal ehrlich ist, ist das die lächerlichste Anzeige, die ich seit langem gesehen habe. Das ist genauso wie die Polizisten die einen anhalten weil man beim Abbiegen nicht geblinkt hat, sie aber selbst nicht geblinkt haben.
    Mittlerweile habe ich die Erfahrung gemacht das Polizisten auch mal sehr symphatisch sein können, jedoch gibt es leider noch zu viele von der Sorte "ich-bin-polizist-geworden-weil-ich-in-der-schule-gemobbt-wurde-und-jetzt-einmal-einen-auf-mächtig-machen-will"

    187!!!

  • Vor 5 Jahren

    187 HAHA die machen echt alles richtig xD