Please me, show me how it's done!

"The Resistance" beginnt groovy. Matthew Bellamy gibt den Crooner, bevor er in seine charakteristische Falsett-artige Stimmlage fällt. Die Versatzstücke der Songs wirken wie aus einem Guss, Queen-Anleihen und die Liebe zu klassischer Musik prägen das Album. Dazu …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @Jensemann («
    was mich noch wundert: warum haben sie das outro von uprising wie sie es live spilen nich auf die cd gepackt, dann wär der song nochmal um einiges besser ^^ »):

    endlich erwähnt das mal jemand.
    Wäre der absolut beste Ausklang für diesen Song gewesen.
    Aber das kennt man ja aus einigen Muse Songs, dass zum Schluss noch mal ne Gitarre mit Schmackes los rifft.

  • Vor 10 Jahren

    @ich_liebe_rock (« @Jensemann («
    was mich noch wundert: warum haben sie das outro von uprising wie sie es live spilen nich auf die cd gepackt, dann wär der song nochmal um einiges besser ^^ »):

    endlich erwähnt das mal jemand.
    Wäre der absolut beste Ausklang für diesen Song gewesen.
    Aber das kennt man ja aus einigen Muse Songs, dass zum Schluss noch mal ne Gitarre mit Schmackes los rifft. »):

    naja, aber das outro von uprising wurde sogar im making of von the resistance gespielt, das fand ich seltsam ^^

  • Vor 10 Jahren

    stimmt, diese Version haben sie sich anscheinend für die Live Auftritte vorbehalten.

  • Vor 10 Jahren

    Seit Wochen ist das Album bei mir auf Dauerrotation und wechselt mal mit der neuen EoC und Porcupine Tree ab. Fazit: für mich ist dies das Album des Jahrzehnts und das vielschichtige aber untershaltsame Uprising der Song des Jahres. Die kongeniale Kombination von Franz Ferdinand und King Crimson - ein Ding der Unmöglichkeit, hätte man denken können - auf Unnatural Selection bringt mich fast zum Weinen. Man kann anderer Ansicht sein, aber persönlich hat sich die Scheibe zum absoluten Meisterwerk entwickelt. Noch gibt es einige Füller, die werden aber durch die Genialität der starken Stücke mehr als aufgehoben - und ich dachte an Deadwing oder Marbles kommt in dieser Sparte so schnell nichts mehr ran... :D

  • Vor 10 Jahren

    Ich glaub sowas kenn ich sonst von keinem anderen Album -

    die erste Hälfte find ich recht mies, so ziemlich der Tiefpunkt der bisherigen Muse Diskographie (für mich zumindest). Dafür gefällt mir der Rest, also eigentlich alles ab Unnatural Selection, mittlerweile sogar recht gut. Sogar die Symphony scheint sich mir grade erschlossen zu haben, passt zum Wetter.

  • Vor 10 Jahren

    Geiles Album. Die Herren lieben wohl Chopin und Saint-Saëns, Rachmaninoff sowieso. Resistance und United States gefallen mir besonders. Für mich das Bislang beste Album der Band

  • Vor 10 Jahren

    ich have die CD im Saturn gehört, es dudelt ja immer irgendetwas. Hat mir sehr gut gefallen. Hol mir die CD demnächst...Mit Muse
    bei 200 auf der Autobahn...Anlage voll auf...genial. Bin gespannt ob das dieses neue Werk auch hergibt

  • Vor 10 Jahren

    Ich persönlich finde das Album traurigerweise "nur" mittelmässig. Natürlich, Uprising ist ein Ohrwurm - aber sonst nichts besonderes -. Ansonsten zieht der meiste Inhalt des Albums an mir vorbei. "undisclosed desires" strapaziert dann meine Geschmacksnerven aufs äusserste.
    Muse erfinden sich zwar mal wieder neu, sind aber so unspektakulär wie selten.

  • Vor 10 Jahren

    Gerade Undisclosed Desires find ich groß.

  • Vor 10 Jahren

    "Undisclosed Desires" fand ich am Anfang schrecklich. Mittlerweile mag ichs eigentlich ganz gern.
    Schlimm finde ich "Guiding Light". Noch immer. Und "Uprising" ist so grausam platt.
    N paar gute Songs hats zum Glück trotzdem... Songs, die mit zunehmendem Hören immer besser werden (Muse-typisch). Was auch gut gelungen ist, sind die Background-Chöre!

    Trotzdem: Alles in allem find ichs ein sehr enttäuschendes Album, zwar (knapp) besser als BH&R, Muse ist langsam aber sicher nix mehr für mich. :(

  • Vor 10 Jahren

    Wie man Uprising schlecht finden kann, wird mir wohl nie und nimmer einleuchten :(

    Mit Guiding Light habe ich noch meine Probleme, Undisclosed Disires ist etwas gewachsen, wie die Symphonie. Der geilste Track ist und bleibt aber Unnatural Selection! Ist für mich die Kombination zwischen King Crimson (mein Lieblingsteil Starless scheint hier mehrfach durch) und Franz Ferdinand mit ABBA und Bee Gees Einlagen in einer Queenmässigen Verarbeitung. Das Teil ist fast nicht zu toppen. Na gut Eurasia... ;)

  • Vor 10 Jahren

    Mein Fave ist I Belong to You. Ich mag dieses irgendwie tapsige.

  • Vor 10 Jahren

    @Küsel (« Wie man Uprising schlecht finden kann, wird mir wohl nie und nimmer einleuchten :( »):

    Hehe. Ich finds einfach total plump. Wie Starlight damals bei BH&R. Billiger Ohrwurm (und damit typische Singleauskopplung). Das sind einfach nicht die Muse, die mit Showbiz/OoS noch musikalische Meisterwerke erschaffen haben.

    Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)

    Ich hab ehrlich gesagt Mühe, n Lieblingssong von dem Album zu finden, am ehesten noch Resistance.

  • Vor 10 Jahren

    Das mit dem Lieblingssong unterschreibe ich aber ansonsten. Wenn man mich zwingt, nehme ich "MK Ultra".

  • Vor 10 Jahren

    Vorweg an die Redaktion: Shame On You, die REzension hätte jeder 12-jährige besser hinbekommen, als solch sinnlose Phrasen hinzublubbern und gut ist... da kriegt man ja Augenkrebs...

    Gut okay, MUSE hat Mit dem neuesten Album vielleicht nicht den Sound der alten Alben, aber sie haben sich ein wenig weiterentwickelt...meiner Meinung haben sie die Musikrichtung EPIC erfunden...
    New Born, B&H, Resistance...sowas findest du eigentlich nirgendswo wieder in der aktuellen Musik...

    Dann muss ich Dampf ablassen: WIE um alles in der Welt kann man Absolution als mittelmäßig bezeichnen?!
    Apocalypse Please (geiler synthi und pianosound)
    Time Is Running Out (Selbstgänger)
    Stockhold Syndrome (awesome)
    Falling Away With You (geile Gitarre)
    Hysteria (Haut mich immer noch um, vor allem Live)
    Butterflies & Hurricanes (Just epic)
    The Small Print (vllt nix legendäres, rockt aber gut)
    um nur mal ein paar zu nennen...

    herrje, ich kenne kein
    Album auf dem JEDER song ein #1 hit ist...
    Ich muss ernsthaft sagen, dass mir Showbiz da am wenigsten gefällt, es wirkt nicht komplett im Sound und bitte fragt nicht wie ich das meine, ich kann es selber nicht wirklich erklären, es ist nur iwie nicht ganz ausgereift...
    btw: ich würde sagen das neueste Album gehört mit zu den besten Muse alben, ich könnte mich aber schwer entscheiden welches das absolut beste ist...BHaR war saugeil, Absolution auch, OoS auch (meiner Meinung nach vllt n bisschen schwächer,aber nur ne Nuance)

    nochmal zum neuesten Album: Es ist ein Meisterwerk, das einer Rock-Oper gleicht...Klar hat es seine leichten Schwächen (Guiding Light find ich leicht langweilig [natürlich auf Muse-Niveau]...) aber Leute die mir sagen wollen, dass die letzten 3 Songs iwie gleich klingen, könnte ich alle in nen Sack stecken und draufhauen...
    Das ist ja quasi auch ein ganzes Stück für sich....

    Ingesamt also wechselt der Stil dauerd, wie man es von Muse gewöhnt ist, und Unnatural Selection ist eigtl mein lieblingssong... :)

  • Vor 10 Jahren

    @Tante Greta (« Vorweg an die Redaktion: Shame On You, die REzension hätte jeder 12-jährige besser hinbekommen »):

    ... mein Lieblingseinstieg. Alles was folgt ein Paradebeispiel für unreflektiertes Fangeblubber. Geschätztes Alter: 14

  • Vor 10 Jahren

    ich hasse alle anderen menschen die muse (glauben zu) mögen.

  • Vor 10 Jahren

    @overused (« ich hasse alle anderen menschen die muse (glauben zu) mögen. »):

    definiere "glauben zu mögen"

    ich muss jetz zum thema muse auch mal kurz dampf ablassen.
    und zwar: Supermassive Black Hole und i belong to you...

    und zwar. hier mal die ganze story. zum verständnis: bin schülerin und fahre jeden tag mit dem zug. man sitzt schön da mit seinem mp3 player, hört muse und hat auf zufällige titel gestellt. da kommen so schöne sachen, wie time is running out oder starlight und dann kommt das verhängnis. supermassive black hole. ich mag den song. is einfach geil. aber wenn man den dann mit voller lautstärke hört, und man dann auf einmal von leuten angequatscht wird, ob das nicht das lied aus twilight is, da könnt ich nur mehr schreien. nein es is nicht die twilight band. und dann diese meldungend er unwissenden "muse!!! meine lieblingsband!!" und 2 songs am handy.. ich könnt mir vor wut alle haare rausreißen! die kennen 2 songs!! mehr nicht!!!

    ich hoffe ich bin mit meiner verzweiflung nicht allein ;)

  • Vor 10 Jahren

    Wenn ich meine Stöpsel im Ohr hab, hören die anderen Teilnehmer am öffentlichen Nahverkehr nich, dass ich da grad die Twilight-Band hör. Und mal davon abgesehn: ohne dieses Forum hier wüsst ich überhaupt nich, dass Muse da was beigesteuert haben.