Eine Sodom-und-Gomorra-Nacht am Ballermann, ein 80s-Karaoke-Abend in Wit Boy-Jeans, ein heimlicher Promi-Big-Brother-TV-Abend: Wer besoffen ist, den ertappt man in den skurrilsten Feier-Momenten. Auch eine Beschallung aus der Kajüte von Mr. Hurley und seinen Pulveraffen lässt sich mit reichlich Sprit …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    "Ohne Alk im Blut".... versteh' ich nicht?!?

  • Vor 3 Jahren

    Ist das sowas wie Feuerschwanz, nur im Piratenkostüm?

  • Vor 3 Jahren

    ich hoffe, für den The Pogues Vergleich führt dir jmd eine Ananas rektal ein

  • Vor 3 Jahren

    Wie kann man nur so einen dämlichen, beleidigenden Kommentar schreiben. Aber im Internet kann sich ja jeder wie ein Vollpfosten benehmen...

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Jahren

      Super :)
      Direkt den zweiten Satz selbst in die Tat umgesetzt, Props gehen raus an Bjarne.

    • Vor 3 Jahren

      Willst du damit sagen, dass so ein Kommentar in Ordnung ist und ich mich zum Vollhorst mache, weil ich darauf reagiere? Meine Güte!

    • Vor 3 Jahren

      Gut erkannt, Sherlock. Und weißt du auch warum? Weil die Rezension legitim ist, genauso wie deine Meinung legitim ist, du das aber partout nicht eingestehen willst. Für dich gibt's nur deine Sicht. Ich, ich, ich.

    • Vor 3 Jahren

      Mein Kommentar bezog sich nicht auf die Rezension, sondern dem Kommentar über meinem (falls das nicht klar war). Mag sein, dass auch der in Deinen Augen legitim ist (obwohl er genau das tut, was du mir vorwirfst, allerdings in aggressiver Art und Weise), ich finde ihn aber einfach dumm und unnötig. Ansonsten kenne ich weder die Band noch das Album.

      P.S. Um dir ein Urteil darüber zu erlauben, ob ich nicht in der Lage bin, "partout" etwas einzugestehen und nur "meine" Sichtweise kenne, müssten wir erstmal überhaupt länger über etwas diskutieren. Erst dann könnte ja soetwas wie Einsicht meinerseits entstehen, oder? Bis dahin ist es ja erst mal nur eine einfache Meinungsäußerung bzw. Ansicht, für die Du Dich hier ja selber gerade stark machst.

    • Vor 3 Jahren

      Ach, du meintest den Kommentar von king.abode? Das wusste ich wirklich nicht, sorry. Meine Entschuldigung dafür ist simpel: Ich hätte nie gedacht, dass irgendjemand mal diesen sich fälschlicherweise selbst hochstilisierenden Kasper ernst nehmen würde. Nevermind.

    • Vor 3 Jahren

      Ja stimmt, den meinte ich. Bin froh, dass es nur ein Missverständnis war... hatte schon an meinem Restglauben an dieser Welt gezweifelt ha ha. Ne kannte den Kasper nicht und bin auch nicht scharf drauf, noch mehr von ihm zu lesen zu müssen. Sollte man wirklich ignorieren. Womit ich also doch lernfähig wäre:D

  • Vor 3 Jahren

    Giraffenaffen > Pulveraffen

    Gruß,
    Affe

  • Vor 3 Jahren

    Nichts für Denker, es sei denn, sie haben ein paar Atü auf dem Kessel. Nichts anderes ist doch das Kalkül dahinter. Aus eigener Erfahrung sage ich: Daumen hoch!

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Ich kann die negative Wertung absolut nicht nachvollziehen. Die Jungs machen super Musik und super Stimmung, die Texte sind genial und haben eine ordentliche Portion Witz und Ironie. Und genau dafür ist diese Musik doch auch gemacht - um Spaß zu haben, um zu tanzen und zu feiern. Das hat aber kaum was damit zu tun, dass man sich betrinken muss, um sie ertragen zu können.

  • Vor 3 Jahren

    Ich schließe mich hier _Tina_ an.
    Obwohl ich kein Musiktheoretiker bin oder 50 Jahre Musikerfahrung in mein Urteil mit einfließen lassen kann und es deshalb auf diese Website beschränke muss man sich immer fragen aus welchem Genre und welchem Umfeld diese Musik kommt und wo sie ihren offensichtlichen Erfolg feiert.

    Wer sich etwas darauf einlässt und mehr als nur im Internet recherchiert, sondern vlt. auch Fans oder die Band selbst fragt findet heraus, dass sie natürlich auf dem MPS präsent sind und dort als trinkmotivierende Band flache Witze, teils leichte Musik (Blau wie das Meer) und derben Humor anpreisen ...
    Aber auch aus dem mittelalterlichen Ambientespiel und vor allem dem LARP (Live Action Role Play) kommen und ihre Texte so tatsächlich nicht bühnenfern präsentieren, sondern unter Menschen in Tavernen/am Lagerfeuer/am Marktstand offerieren.

    Der Anspruch ist hier also weder gehoben angesetzt (siehe die Pöbeleien der Vor-Alben), noch soll er mich Wise Guys ähnlichem Humor und intelligenten Reimen den Hörer packen (Mit'n Schwert).
    Er soll unterhaltend sein, thematisch sein, zum Mitsingen sein, manches mal vlt. sogar authentisch sein und vor allem gute Laune bringen. Ihm hier aber zu unterstellen er sei "nur mit reichlich Sprit" ertragbar halte ich für eine einseitige und offenbar begrenzt reflektierte Ansichtsweise.
    Zum Pogues-Vergleich hätte ich mir eine nähere Ausführung gewünscht, da ich vielleicht mangels Erfahrung nur bedingt eine Verbindung ziehen kann.

    Fazit: Mir persönlich haben vom neuen Album die Lieder
    -"Trau keinem Piraten" (schöne Thematik und wunderbare Bridge)
    -"Der Haifisch" (Statement gegen Rechts, ähnlich wie "Bunt nicht Braun" von Schandmaul, dutzenden Versengold-Liedern und reiht sich mit seinem Sarkasmus gut in eine Reihe von neuen (leicht) politischen Liedern gegen Rassismus ein)
    -"Gute Nacht Tortuga" (nicht so schön wie das "Abschiedslied" vom Album zuvor, aber höre ich mir sehr gerne an :) )

    Schlecht am Album finde ich:
    -Warum eine neue "Blau wie das Meer"- Version? Als Musiker kann ich es nicht mehr hören von betrunkenen Taverneninsassen nach dem Lied gefragt zu werden. -.-
    - So mancher schlechter Reim (Amazone - Kanone zb. )
    Gehört vlt. zum Stil der Pulveraffen, ähnlich wie das Pöbeln, aber manchmal fällt es mir schwer den Vorwurf der Einfallslosigkeit abzutun mit solchen Reimen. :P

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.