Nach 30 Jahren im Rampenlicht als Frontmann von A-ha und über 40 Millionen verkaufter Tonträger, könnte Branchen-Beau Morten Harket weiß Gott die Seele baumeln lassen und sein wohlverdientes Pop-Rentnerdasein genießen. Doch das Züchten von Orchideen und das Fotografieren von Insekten scheint das …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Andrea Berg. So isses. Echter Schlagerschnarch. Naja, ein bis zwei gute Songs - eigentlich wie immer bei einer Morten-Solo-Platte. Der kriegt das auf Albumlänge einfach nicht gebacken. Übrigens stammt "Listening" aus der Feder der Pet Shop Boys. Macht's auch nicht besser ...

  • Vor 9 Jahren

    Jop. Unterschreibe ich alles so Wort für Wort. Die Kritik und das was Mad sagt. Allein Musik machen ist nicht seins.

  • Vor 9 Jahren

    das ist wirklich mieses zeug. auch die letzte scheibbe. dennoch würde ich nicht so weit gehen, dass solomucke grundsätzlich nicht seins ist. das erste (rein norwegische) album poetenes evangelium und die vogts villa waren richtig gut. was ist nur mit dem passiert?

  • Vor 9 Jahren

    Warum sind die Rezensionen bei laut.de bloß immer so Oberflächlich? Wird hier ein Album richtig richtig gehört oder nur die ersten 90 Sek? Mit Floskeln und unnützen Vergleichen wird hier nur zu gern ein Text aufgefüllt, wobei die wirklich gehaltvollen Sätze vieler "Kritiken" mager ausfallen. Also wenn "Keep The Sun Away" Synthie-Gehopse ist und "Lightning" bei ihnen schon ein Fremdschämgefühl hervorruft dann muss ich mich echt wundern. Und wenn ihr Maßstab an a-ha Live Musik und Morten Harkets Stimme "Ending On A High Note" ist, haben sie was verpasst. Ein bisschen mehr "handgemachte" Songs hätte ich mir auf diesem Album hier auch gewünscht aber im Großen und Ganzen ist "Out Of My Hands" ein gutes Mainstream-Pop-Ohrwurm-Album geworden. Der Bonustrack "Undecided", den man hier auch hätte kurz erwähnen können, ist ebenfalls sehr gelungen.

  • Vor 9 Jahren

    Ja, die erste Hälfte ist wirklich reichlich seicht, das muss ich auch als Fan eingestehen. Aber das Album steigert sich ab Quiet wirklich. Solo lagen ihm immer eher die ruhigeren Töne. Dieses Album ist allerdings auch sehr Pop-orientiert im Vergleich zu den vorherigen. So als Empfehlung für alle Leute, die was mit ihm anfangen können, würde ich einfach sagen, kauft euch die ersten vier Tracks einfach nicht (geht ja dank Downloads wunderbar) und stellt euch vor, ihr hättet eine EP.

  • Vor 9 Jahren

    Ich schließ mich der Meinung "edgarwallace1986" vom 13. April 2012, 14:31 Uhr an: Genau hinhören hilft unheimlich! ;-) Auch mir kam das Album beim 1. Hörem nicht sonderlich gelungen vor (ging mir übrigens 1986 mit a-ha's SCOUNDREL DAYS auch so), aber je mehr ich MORTEN's Solo-Album OUT OF MY HANDS höre, desto stimmiger + abwechslungsreicher erscheint es mir, vor allem, seit dem ich die Songs in beliebiger Reihenfolge höre (auch, um die 2 vorab ausgekoppelten, zugegebenermaßen sehr Radio-tauglich getrimmten Songs SCARED OF HIGHTS + LIGHTNING gegenüber den Album-Tracks weniger Raum einzuräumen), lerne ich das Album zu lieben. Ihm fehlt sicherlich die Tiefe und Melancholie der a-ha-Songs, aber es sind eine ganze Reihe echter Pop-Perlen darunter - und bei allen Songs kommt Mortens einzigartige Stimme wunderbar zur Geltung. Und nur darum sollte es doch gehen?! Wem die 10 Songs der "normalen" CD noch nicht genug sind, dem (und vor allem den Kritikern hier) sei die ITunes-Version des Albums ans Herz gelegt, mit dem umwerfenden UNDECIDED als Bones-Track: http://www.youtube.com/watch?v=L_2E30EvtaQ _____ http://itunes.apple.com/de/album/out-my-ha…
    Oliver
    oliver.besser@db.com

  • Vor 9 Jahren

    Ich schließ mich der Meinung "edgarwallace1986" vom 13. April 2012, 14:31 Uhr an: Genau hinhören hilft unheimlich! ;-) Auch mir kam das Album beim 1. Hörem nicht sonderlich gelungen vor (ging mir übrigens 1986 mit a-ha's SCOUNDREL DAYS auch so), aber je mehr ich MORTEN's Solo-Album OUT OF MY HANDS höre, desto stimmiger + abwechslungsreicher erscheint es mir, vor allem, seit dem ich die Songs in beliebiger Reihenfolge höre (auch, um die 2 vorab ausgekoppelten, zugegebenermaßen sehr Radio-tauglich getrimmten Songs SCARED OF HIGHTS + LIGHTNING gegenüber den Album-Tracks weniger Raum einzuräumen), lerne ich das Album zu lieben. Ihm fehlt sicherlich die Tiefe und Melancholie der a-ha-Songs, aber es sind eine ganze Reihe echter Pop-Perlen darunter - und bei allen Songs kommt Mortens einzigartige Stimme wunderbar zur Geltung. Und nur darum sollte es doch gehen?! Wem die 10 Songs der "normalen" CD noch nicht genug sind, dem (und vor allem den Kritikern hier) sei die ITunes-Version des Albums ans Herz gelegt, mit dem umwerfenden UNDECIDED als Bones-Track: http://www.youtube.com/watch?v=L_2E30EvtaQ _____ http://itunes.apple.com/de/album/out-my-ha…
    Oliver
    oliver.besser@db.com

  • Vor 9 Jahren

    Jetzt hat er es geschafft, am 28.04. endlich auch bei Carmen Nebel zu sein.

  • Vor 9 Jahren

    So unterschiedlich sind die Meinung :)
    Out of my Hands sollte jeden A-HA Fan doch mehr als Glücklich stimmen - zumal die ersten 4 Tracks doch verdammt stark die Disco Nummern von Foot of the Mountain erinnern.Ich höre hier ganz viel Riding the Crest und Bandstand raus und bin Sau Glücklich, dass es diesem fast 53jährigen Mega Star und Jugend Idol gelungen ist,mich als A-HA Fan mit Out of my Hands - Sau zufrieden zu stellen ! Danke Morten für diese Perle !!! Robse

  • Vor 9 Jahren

    So unterschiedlich sind die Meinung :)
    Out of my Hands sollte jeden A-HA Fan doch mehr als Glücklich stimmen - zumal die ersten 4 Tracks doch verdammt stark die Disco Nummern von Foot of the Mountain erinnern.Ich höre hier ganz viel Riding the Crest und Bandstand raus und bin Sau Glücklich, dass es diesem fast 53jährigen Mega Star und Jugend Idol gelungen ist,mich als A-HA Fan mit Out of my Hands - Sau zufrieden zu stellen ! Danke Morten für diese Perle !!! Robse