Nach der bekifften Anfangsphase schwenkten die Godfrey-Brüder mit Skye Edwards im Gepäck in poppigeres Fahrwasser, ohne ihre Identität preiszugeben. Erst als die Elfe am Mic von dannen zog, wurde es turbulent im eher negativen Sinne. Musikalisch kehrte auch erst Ruhe ein, als das Dreigestirn wieder …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Jahren

      "Ungehört 5/5"? Kann es sein, dass dieser ganze Beitrag irgendwie... unnötig war? :)

    • Vor 8 Jahren

      Kann es sein, dass du lauti mit jemandem verwechselst, der jemals etwas Konstruktives beigetragen hat?

    • Vor 8 Jahren

      Hm, gut möglich. :D
      Es ist aber doch immer wieder ertaublich: Was treibt jemanden dazu an, so viel Lebenszeit für so viel Schwachsinn aufzuwenden? Da muss einiges im Argen liegen... :/

    • Vor 8 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Jahren

      Fanboi Alarm beim beschränkten Timo aus der Eifel!

    • Vor 8 Jahren

      Ich möchte dir ganz bestimmt nicht verbieten, prinzipiell deiner "Begeisterung und Vorfreude" Ausdruck zu verleihen. Sei da also mal beruhigt! ;-) Die Art und Weise, insbesondere dein Markenzeichen ("Ungehört 5/5"), finde ich immer noch seltsam und irgendwo auch belustigend.
      Außerdem solltest du etwa beim Punkt Lebenszeit natürlich das ganze Bild, in diesem Fall also dein gesamtes Schaffen der letzten fünf (?) Jahre, berücksichtigen. Mag sein, dass du in letzter Zeit nicht sehr aktiv warst, das habe ich nicht verfolgt und dokumentiert. Aber zweifelsohne spinnst du hier schon seit Ewiigkeiten rum, unter verschiedenen Namen zwar, aber in stets gleicher Form. Insofern: "Nuffsaid", ganz richtig.

  • Vor 8 Jahren

    So, Album endlich gehört und ich muss meine anfängliche "ungehörte" Euphorie doch etwas relativieren. Nichts was mich großartig aufhorchen lassen würde, zu viele zu bekannte Versatzstücke.
    Nicht falsch verstehen, für ein Debut-Album einer unbekannten Band wäre das der Durchbruch und eine klare 5/5!
    Für das, wievielte?, gefühlte 12te Morcheeba-Album aber schlicht nicht fresh genug, zu wenig neue Elemente. Auf der bandeigenen Morcheeba-Skala also nun von mir doch eine relativ ernüchterne 3/5.

    • Vor 8 Jahren

      wie er siczh plötzlich mühe gibt topic zu sein... :)

    • Vor 8 Jahren

      Jaja, ungehört 5/5, yo! :)

    • Vor 8 Jahren

      Und dann wieder mit zweierlei Maß urteilen. Unterm Strich also: Musik 5/5, da es aber Morcheeba sind: 2 Punkte Abzug?

    • Vor 8 Jahren

      Sodi:
      Das war nie anders, Deine Wahrnehmung spielt Dir einen Streich, Brudi

      Icy:
      Nun, ich bin mir nicht zu fein mich selbst zu verbessern und Fehler einzugestehen. Ich war von Euphorie geleitet und nun auf dem Boden der Tatsachen, man mag es mir verzeihen.

      Morphi:
      Das ist nicht zweilerei Maß, das nennt sich differenziertes Urteil und so wie ich es erklärt habe ist das auch logisch: Morcheeba sind an sich eine eigene Top-Liga, wie z.B. Maiden im Metal. Für das Genre sind das Top-Alben, für deren eigenen Anspruch halt im Vergleich zu zahlreichen genialen Vorgängern eher im Mittelfeld. Got it?