Porträt

laut.de-Biographie

Miwata

Während in Frankfurt oder Berlin noch LKW-Reifen durch die Gangstarap-Straßen gerollt werden, scheint im westlichen Süden des Landes überdurchschnittlich häufig die Sonne. Folgt man der Klimatologie allein, kann die gute Laune des Sympathen Miwata also eigentlich nicht überraschen.

Miwata: Neues Video zu "Über Mich Hinaus"
Miwata Neues Video zu "Über Mich Hinaus"
Der Karlsruher droppt die erste Videosingle seines Debütalbums "Eukalyptus".
Alle News anzeigen

Der gebürtige Heidelberger (Jahrgang 1992) lebt heute im nicht minder sonnenverwöhnten Karlsruhe und produziert leichtfüßigen deutschen Reggae. Als Teenager lässt sich Marvin Reis erstmals von den Vibes inspirieren. Seither vermittelt er als Miwata in der übersichtlichen deutschen Reggaeszene die Roots-Idee von Liebe, Euphorie und positiver Energie - anfangs noch als Frontmann des Zapata Soundsystems.

Mitte 2012 droppt Miwata (übersetzt "Mein Wasser") sein erstes Gratis-Mixtape "Auf Dem Weg Richtung Sonne". Die Aufmerksamkeit, die er damit generiert, sichert ihm in der Folge 2012 wie 2013 die Auszeichnung "Bester deutscher Newcomer des Jahres" bei der Leserwahl des Fachblatts Riddim. Im Februar 2014 veröffentlicht das Jugglerz Records-Signing im Vertrieb von Rootsdown Music die Debüt-EP "Neumood".

Mit der Musik angefangen hat Miwata als Kind zunächst am E-Bass. Als er jedoch merkt, dass ihm die Rolle des Wasserträgers nicht genügt, beginnt er mit dem Songwriting an der Gitarre. "Die spielt bei mir eine grundlegende Rolle", bestätigt Reis. Er sieht bei sich u.a. Parallelen zu Grammy-Singer/Songwriter Jason Mraz. "Ich bin auch so ein One-Armed-Soldier, der mit der Gitarre durchs Land zieht."

Miwata - Eukalyptus Aktuelles Album
Miwata Eukalyptus
Die Hoffnung des deutschen Reggae.

Eigentlich habe Reggae ihn entdeckt, nicht etwa umgekehrt, erklärt der Niceness-Berufene weiter im Funkhaus Europa-Interview. Darüber hinaus bezieht sich der Nosliw-Fan in seiner Musik auch auf Hip Hop, Soul, Funk und Pop. Vermitteln möchte er dabei insbesondere die Botschaft des Carpe diem. Für diese Aufgabe kollaboriert Miwata z.B. mit Nikitaman, Curse und Gentleman.

Sein zweites Ziel ist sprachspezifischer: "Was ich versuchen möchte, ist Reggae-Dancehall auf Deutsch zu machen, bei dem man denselben Flash empfinden kann wie bei einem englischen Tune - auch wenn es um Liebe geht. Das ist ein bisschen meine Mission, dass ich dieses Gefühl ins Deutsche übertragen will."

Dieses Vorhaben stößt auf viel Gegenliebe: Singles wie "Vielleicht" und "Honig" (beide 2017) oder "Oh Baby" (2018) werden millionenfach geklickt. Seine Konzerte sind überaus beliebt. Der EP "Nicht Ohne Grund (2017) folgt im Frühjahr 2019 dann endlich das Albumdebüt. Geholfen haben enge Buddies: Miwatas Hausproducer, die Jugglerz (DJ Meska, Jopez, & Sir Jai), sowie seine Liveband (Martin Baumgartner, Felix Beck und Max Schneider).

News

Alben

Termine

Do 28.11.2019 Wien (B 72)
Fr 29.11.2019 Telfs (Riddim Bar)
Sa 30.11.2019 Linz (Central)
Fr 06.12.2019 Dortmund (Junkyard)
Sa 07.12.2019 Hannover (Faust)

Surftipps

  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/realmiwata