laut.de empfiehlt

Metronomy

Joseph Mount und Co. stammen zwar ursprünglich aus einem verschlafenen englischen Nest - klingen aber nach der großen weiten Indiedisco-Welt.

Tanzbarer Elektro-Pop, gepimpt mit wohl dosierten Gitarrenlicks - gerade die Achtziger Jahre trugen ihren Teil zur musikalischen Sozialisierung der jungen Crew bei. Doch in welcher Ausgestaltung auch immer, Metronomy-Songs sind stets eingängig und wundersam melancholisch.

Der gute Ruf der Band hat sich längst herumgesprochen. Live begeistern Briten mittlerweile in ausverkauften Hallen und auf den großen Festivalbühnen. Seit 2019 als Quintett unterwegs, präsentieren sie nun ihre neue Platte "Metronomy Forever" live.

Termine

Di 22.10.2019 Köln (Carlswerk Victoria)
Mi 23.10.2019 Hamburg (Docks)
Do 24.10.2019 Berlin (Columbiahalle)
Sa 26.10.2019 Offenbach (Capitol)
Mo 23.03.2020 Lausanne (Les Docks)
Di 24.03.2020 Zürich (Komplex 457)
Sa 28.03.2020 Wien (Gasometer)
Fr 03.04.2020 Dresden (Alter Schlachthof)
Sa 04.04.2020 Mannheim (Alte Feuerwache)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Metronomy

Ähnlich wie bei Zoot Woman steckt auch hinter Metronomy vor allem ein kluger Kopf. Joseph Mount schreibt seit 1999 alle Songs der Gruppe und suchte sich …

Noch keine Kommentare