"Warum nicht gleich so?" möchte man den vier Herren entgegen schmettern. Aber nein, sie mussten ja unbedingt auch noch in schraddelige und strunzlangweilige Gefilde abdriften, ehe sich Metallica nach 20 Jahren und den beiden musikalischen Bausparverträgen "Load " und "ReLoad" endlich wieder auf ihre …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Das Cover ist die größte Geschmacksverirrung des Jahres. Erinnert mich an was...an was nur...ach ja, ich habs! An ein weibliches Geschlechtsorgan.....somit heißt die CD bei mir ab sofort: Muschi of Death....

  • Vor 13 Jahren

    Zitat (« Scheinbar beurteilen die meisten Leute hier ein Album nach dem ersten anspielen. »):

    woher kommt die vermutung?

  • Vor 13 Jahren

    @Metalman (« Das Cover ist die größte Geschmacksverirrung des Jahres. Erinnert mich an was...an was nur...ach ja, ich habs! An ein weibliches Geschlechtsorgan.....somit heißt die CD bei mir ab sofort: Muschi of Death.... »):

    "Muschi Magnetic"

  • Vor 13 Jahren

    @Alex («
    Zitat (« Scheinbar beurteilen die meisten Leute hier ein Album nach dem ersten anspielen. »):

    woher kommt die vermutung? »):

    Hauptsächlich von den Nasen die hier schreiben, dass sie einen Song gehört haben und den scheiße finden, was sie dann zu der Theorie führt, dass das Album scheiße wird, wobei ich mir fast sicher bin, dass sie den eigentlichen Reiz der Lieder erst nach ein paar Malen erkennen. Ist zumindest bei mir so, im Falle von Metallica.
    Ich bin der Meinung, dass man sich vor einem Urteil immer alles mehrmals anhören sollte.

  • Vor 13 Jahren

    "Warum zur Hölle nicht gleich so?"
    Review: absolut dito!

    Macht bisher sehr viel Laune und das nach dem ersten anspielen. ;)

  • Vor 13 Jahren

    Ich find die Gitarrenparts übelst gelungen. Der Sound ist auch sehr gut. Von Drums hab ich keine Ahnung, das is für mich eh immer nur Hintergrund gewesen. Wichtig für mich sind die Gitarren, der Gesang, und ein stimmiges Gesamtbild im Hinblick auf Melodien, Soli, Text etc. Und das passt bei dem Album eigentlich alles gut zusammen find ich. Außerdem kicken Metallica manchmal noch Arsch, was will man denn mehr?

  • Vor 13 Jahren

    soo, hab sie mir auch heute zugelegt. Erster Eindruck (nachdem man ja auf der Website schon n paar Tracks hören konnte): geiles teil. more 2 come

  • Vor 13 Jahren

    Ich warte noch auf die neue AC/DC, dann gibt das eine Dreierbestellung, gleich noch die neue Motörhead (Motörizer) dazu.
    Ich wage mich mal auf das Eis und legen mir die Metallica gleich zu.

  • Vor 13 Jahren

    Ich kann einige leute echt nicht verstehen. Da jammern sie ständig herum dasMetallica keinen richtigen Metal mehr machen und dann bringen diese ein Album wie Death Magnetic heraus und viele sind wieder mal nur am rumnölen. Bei mir läuft die neue auf Dauerrotation. Die Scheibe ist sowas von geil und das habe ich Hetfield und co echt nicht mehr zugetraut. Klar ist das eine Band ein MoP nicht jeden Tag veröffentlicht. Ist halt auch für mich ein Geniestreich. Aber wir leben doch auch nicht mehr in den 80 zigern.
    Ich denke man sollte der Band doch auch mal zugestehn das sie ien verdammt gutes album rausgehaun hat. Wenn ich mir sonst so anhöre was veröffentlicht wurde in letzter Zeit kann ich nur sagen das ich vollauf zufrieden bin.

  • Vor 13 Jahren

    boa Leute wenn ihrs alle so drauf habt, dann startet doch mit eurer eigenen Band durch und setzt eure genialen Ideen um?! theoretisch seid ihr ja alle die Götter tztz

    Das Album ist ok!

  • Vor 13 Jahren

    boa Leute wenn ihrs alle so drauf habt, dann startet doch mit eurer eigenen Band durch und setzt eure genialen Ideen um?! theoretisch seid ihr ja alle die Götter tztz

    Das Album ist ok!

  • Vor 13 Jahren

    Finde es ziemlich schizophren, st. anger 4 /5 Punkten und dem hier 3/5 Punkten zu geben. Die Urteile der Redaktion sind aber völlig okay.

  • Vor 13 Jahren

    ich hab mal nen Vorschlag für die ganzen Nörgler:
    Da ihr ja alle fachlich mehr versteht als der Rest der Musikwelt, solltet ihr doch in der Lage sein selbst das ultimative Album zu schreiben. Doch leider läufts mit eurer BAnd anscheinend nicht so..., mehr als ein Gig beim diesjährigen Feuerfest im 50 Mann Dorfzeltwar wohl nicht drin. Aber klar ihr habts ja alle so drauf. Ihr seid die Mega Songwriter, habt die absoluten KillerRiffs am Start, spielt die geilsten Soli...man man ihr seid alle so peinlich..nur weil ihr selber nichts auf die Reihe bekommt, wird immer nur genörgelt und alles schlecht geredet.
    So das musste ich jetz mal loswerden. hab mich extra dafür registriert ;)
    Ich finde das neue album ganz ok,.. hab es aber erst einmal gehört.
    Peace!

  • Vor 13 Jahren

    ich hab mal nen Vorschlag für die ganzen Nörgler:
    Da ihr ja alle fachlich mehr versteht als der Rest der Musikwelt, solltet ihr doch in der Lage sein selbst das ultimative Album zu schreiben. Doch leider läufts mit eurer BAnd anscheinend nicht so..., mehr als ein Gig beim diesjährigen Feuerfest im 50 Mann Dorfzeltwar wohl nicht drin. Aber klar ihr habts ja alle so drauf. Ihr seid die Mega Songwriter, habt die absoluten KillerRiffs am Start, spielt die geilsten Soli...man man ihr seid alle so peinlich..nur weil ihr selber nichts auf die Reihe bekommt, wird immer nur genörgelt und alles schlecht geredet.
    So das musste ich jetz mal loswerden. hab mich extra dafür registriert ;)
    Ich finde das neue album ganz ok,.. hab es aber erst einmal gehört.
    Peace!

  • Vor 13 Jahren

    Generell, ziemlicher Bullshit den du hier schreibst.
    Kommerzieller Erfolg hatte noch nie etwas mit musikalischer Qualität zu tun.

  • Vor 13 Jahren

    so, fazit nach dem ersten hören:

    hätte ich das als nachfolgeralbum zu "and justice...." gehört, wäre ich ein wenig enttäuscht gewesen.

    nach s&m, reload, st anger und konsorten ist es aber mal ein schritt in die richtung ihrer ursprünglich typischen qualitäten.

    genesung begonnen, aber noch nicht komplett abgeschlossen

  • Vor 13 Jahren

    Quatsch - kommerzieller Erfolg kann sehr wohl auch eine Anerkennung musikalischer Qualität sein (sollte es an sich auch sein). Technisch verspieltes, zusammenhanglose Musizieren bedeutet ja für einige sofort musikalische Qualität - gibt noch andere Kriterien, die man aufzählen sollte und muss.

    Und eines ist eben, dass es viele Leute mögen. Es kann dann nicht so schlecht sein, wenn es viele erreicht. Ich rede hier allerdings von Leuten, die sich mit Musik beschäftigen und nicht Teenagern bzw. Radiohörern, die sich vermarkten und volldudeln lassen).

  • Vor 13 Jahren

    letzteres muß man aber auch deutlich dazu sagen, um verständlich zu sein.

    ansonsten wirkt es ja nicht besonders intelligent, wenn man zum qualitätsbeweis ein rein quantitatives argument bringt.

  • Vor 13 Jahren

    @ratte40k (« Ich hab das AAlbum jetzt schon mehrmals gehört, aber der Funke will einfach nicht überspringen...
    Irgendwie finde ich das Album, verglichen mit den alten Scheiben, ziemlich unauffällig. Kein Song konnte mich zum Bangen bewegen. Ich finde das Album genauso nichtssagend wie St. Anger. Ich höre mir jetzt lieber nochmal master of Puppets an, da komm ich wenigstens zum Bangen und mitsingen.
    Dennoch will ich mir die Jungs unbedingt mal live geben, denn die Klassiker von denen sind einfach unübertroffen. »):

    So isses! Und was am allerschlimmsten dabei ist ist dieser absolut beschissene Drumsound, der lauter als die Gitarren ist und nur zuuu deutlich betont dass Ulrich ein lausiger Trommler ist! Hetfield singt nicht er schreit im Sprechgesang. Es fehlen Gesangsmelodien und Hooks die die Band früher auszeichnete! Metallica on record - R.I.P.
    SOllen sich selber in Ihrer Sargbox vergraben!
    NAch 75 min hat man genug und hat keine Bock mehr diese Sosse nochmal durchlaufen zu lassen. Nervfaktor 10!