2003 ist vom einstigen Dreigestirn des Trip Hop nur mehr Robert Del Naja aka 3D übrig. Mushroom stieg kurz nach der letzten Platte aus, Daddy Gee macht Babypause und soll, zumindest nach momentanen Gerüchten, auf der Tour sowie der nächsten Platte, die schon im Herbst erscheinen soll, wieder dabei …

Zurück zum Album
  • Vor 19 Jahren

    Tja, wie das eben so ist, wenn man auf ein neues Album von einem seiner Faves wartet, lässt man sich eben nicht vom Downloadwahn anstecken, sondern wartet brav bis zum Releasetermin, um sich das Teil dann zu kaufen - und dies habe ich gestern getan! :)

    Ach, was muss man oft von bösen Pseudo-Kritikern hören oder lesen. Ich kann mich an kein anderes Album erinnern, das schon im Vorfeld so verrissen wurde (gerade das nervt mich auch an dieser ganzen Internet-Scheiße - ich fragte mich wirklich, ob ich mir diese miese Platte überhaupt kaufen sollte... künftig weiß ich, was ich von so einem Laberrhabarber zu halten habe, nämlich ZILCH), oder das, sagen wir mal, zumindest polarisiert, wie sich Laut diplomatisch ausdrückte. Ich jedenfalls hockte gestern mit Tränen in den Augen vor meiner Anlage. JA! Genau DAS wollte ich und nichts anderes! SO muss ein Mezzanine-Nachfolger klingen. Finster! Elektronisch! Minimalistisch! Groovend bis ins Letzte! Der Wahnsinn! Nach dem 4. bis 5. Hören neige ich sogar schon dazu, es höher als Mezzanine zu stellen (ist gewagt, gebe ich zu - fragt mich in einem halben Jahr nochmal), da es sich nur auf wenige Massive-Trademarks konzentriert und diese konsequent bis ins letzte auslotet.
    Ich frag mich, wo diese ganzen meckernden Spinner die letzten 10 Jahre waren, dass sie immer noch "Unfinished Sympathy" hinterherheulen - meinen die wirklich, nach einem Meilenstein wie Mezzanine, der praktisch einen point of no return darstellt, kommt eine soulende Shara Nelson oder ein rappender Tricky? Bullshit! Ich liebe Massive Attack dafür, was sie getan haben - und im Mai geht's nach Kölle!

    (Entschuldigt die etwas konfuse Schreibweise, bin noch ganz hin und weg!!) :)

  • Vor 19 Jahren

    Es war wirklich ein Flash - einerseits hoffte ich, dass das Album niemals aufhören wird, andererseits dachte ich, bitte lass bald Schluss sein, irgendwo MUSS man doch enttäuscht werden, bitte lass es nicht auf den letzten Metern geschehen... aber da kam nix! :)

  • Vor 19 Jahren

    Diese CD ist absolut geilstens!!!!! Jemand, der bös über sie spricht, der....der...hat sein gutes Recht dazu, denn sonst gäbs ja keine frei Meinung. Wie auch immer, auf jeden Fall liegt er damit nicht richtig, denn diese CD ist fantastisch...lider kann ich sie nur am PC anhören, und da hat sie eine recht schlechte Quali, wahrscheinlich wegen dem Copyschutz....Massive Attack, I love you

  • Vor 19 Jahren

    Nein nein nein. :(

    Die CD ist "nicht schlecht". Aber von Massive Attack erwarte ich nicht eine nicht-schlecht-CD. Das ist im Vergleich zu den Vorgängern ein massiver Rückschritt. Alle Lieder sind düster und dunkel, wie man es sich gewohnt ist. Aber das ist nicht das Wahre, denn bislang schaffte es MA ein paar Lieder auf ihre CDs zu packen die zwar düster sind aber gleichzeitig auch eine weinerliche Melancholie beinhalteten; siehe Teardrop. Auf 100th Window tönt ein Lied wie das andere, keine wohltönende Melodien die von dumpfen Bass umgarnt werden, keine geniale Mischungen von Elektronik und Instrumental. Zum Grossteil nur Gedröhne und elektronische Spielereien. Keine Geniestreiche. Auf jeder MA-CD hatte es bislang Lieder drauf, die für die Ewigkeit bestimmt waren, die entweder genial ausgetüftelt waren oder unverschämt minimalistisch waren und einem einfach nicht mehr aus dem Ohr gingen.

    Vier Jahre Arbeit, da kann man wohl eine CD auf gewohntem Niveau erwarten. Aber dem ist, meiner Meinung nach, nicht so. Schon oft habe ich gehört das man sich die CD zuerst 20-30 mal anhören muss bis sie wirkt - wo kommen wir denn da hin? Ich will in den nächsten Wochen auch mal was anderes hören...

    :(

  • Vor 19 Jahren

    Ich denke man muss bei 100th Window auch den Entstehungsprozess im Hinterkopf haben, um die Platte richtig verstehen zu können. Mushroom ist schon lange weg und Daddy G. war im Studio auch nicht beteiligt, 3D war letztendlich der Alleinverantwortliche und so fehlte wohl das stilistische Korrektiv und es geht diesmal mehr nur in eine Richtung.

    Mein erster Eindruck nach den vielen eher verhaltenen Kritiken im Vorfeld war dann doch eher positiv, imho die logische Weiterentwicklung nach Mezzanine. Keine Soul, kein Pop. Aber Eintönig? Vielleicht. Und das ist auch gut so. Die wahre Qualität der Platte wird sich über die Jahre noch beweisen müssen, wie viel schlechte Kritiken hat der heutige 'Meilenstein' Mezzanine nach Erscheinung einstecken müssen...

  • Vor 19 Jahren

    Ich bin da auch eher enttäuscht. Dunkler Klangmatsch, kein Beat à la Protection (jaja, Mezzazine kam ja auch noch...)

    Ich bin nicht so begeistert

  • Vor 19 Jahren

    ...welches nach wie vor nicht "nicht schlecht" sondern brillant ist.

    Ich finde, dieser Minimalismus steht MA gut zu Gesicht. Mezzanine war nur ein Ausblick auf die Richtung, die 100th Window konsequent einschlägt - so haben Nachfolgeralben zu klingen. Und wer mal eben kurz reinhört, und dann was von düsterem Elektromatsch erzählt, dem kann ich auch nicht mehr helfen... ;)
    Mit den sich wiederholenden Loops (ups, ist das sowas wie ein weißer Schimmel? *g*) habt ihr recht, aber ermüdend finde ich das nicht. Ich find's geil. Und dass alles gleich klingt, kann ich auch nicht bestätigen:

    Beispiel Everywhen. Ich finde, hier haben wir einen der besten MA-Songs, die es jemals gab. Horace Andy auf einem absoluten Überhoch, da kommt nicht mal Man Next Door ran. Das simple, stilisierte Klavier reicht völlig aus als Untermalung, um eine geniale Gänsehautstimmung zu erzeugen. Dazu noch ein dezenter Bass - schon ist das Teardrop-Feeling wieder da.

    Beispiel What Your Soul Sings. Nicht 30-40x hören, gleich beim ersten Hören dachte ich "Wow!". Sinead O'Connor in allerbester Liz Fraser-Tradition, zusätzlich die schwebenden Vibes, die wir alle an MA lieben.

    Beispiel Butterfly Caught. Dmmdmmdschdmmdmmdmdschdsch... Also, wer da stillsitzen kann, der ist wirklich taub. Geht stark in die Richtung von "I Against I" mit Mos Def und ist für mich der Beginn einer neuen MA-Ära. Treibende "techno"-artige Beats, die zum Tanzen einladen, aber dennoch die gewohnte Finsternis verbreiten. Irre!

    Wer weiß, vielleicht wird ja diese Richtung ausgebaut und als nächstes haben wir ein Drum & Bass-Album zu erwarten? MA bzw. 3D wäre alles zuzutrauen. Aber ich kann euch beruhigen... :) Mit Daddy G. wird es wohl wieder eher zurück in bekanntere Gefilde gehen.

  • Vor 19 Jahren

    Vielleicht ist es wirklich die 'schlechteste' aller Massive-Platten (doch das kann man eben erst in ein paar Jahren beurteilen) so hat sie trotzallem noch immer eine gute Nasenlänge Vorssprung vor der Konkurrenz.

    Ausserdem finde ich die Anspruchshaltung, von Bands mal was Aussergewöhliches geschaffen haben hat immer und immer wieder den grossen Wurf zu erwarten. Wäre diese Platte nicht unter dem Namen Massive Attack erschienen, wären die Kritiken sicherlich anders ausgefallen...

  • Vor 19 Jahren

    Da gebe ich dir recht.
    Aber was Erwartungshaltungen betrifft, bin ich sowieso etwas eigen... ;)
    Wie gesagt - die 100th Window feiere ich ab, von der "Lateralus" von Tool war ich regelrecht enttäuscht, auch wenn ich sie nach wie vor "nicht schlecht" bzw. "eigentlich sehr gut" finde, sie hat nie so gezündet wie die Ænima. Auch nach dem 50. Hören nicht.
    Insofern verstehe ich dich/euch gut - aber wäre ja langweilig, wenn es keine unterschiedlichen Geschmäcker gäbe...

  • Vor 19 Jahren

    Nachtrag: Hab eben mal die Leserwertungen aufgeschlüsselt gesehen - hallo, 69% mies, 25% top, der verschwindende Rest dazwischen?!
    Das ist ja wohl etwas albern - selbst wenn ich nicht sooo begeistert davon bin wie von Mezzanine... "nicht schlecht" heißt ja wohl nicht "mies". Arm.

  • Vor 19 Jahren

    Wenigstens einer der meine Euphorie teilen kann.

  • Vor 19 Jahren

    also ich hab mir die CD jetzt endlich geholt. verdammt geil kann ich da nur sagen. ich mein ich bin jetzt nicht einer der alles in und auswendig kennt was massive attack je gemacht haben. aber als aussenstehender ist dieses album das geilste was ich in den letzten wochen gehört habe. wow.

  • Vor 19 Jahren

    Mich hat wirklich brennend interessiert, was Molli über das Teil denkt. Und ich wurde nicht enttäuscht. :)

  • Vor 19 Jahren

    Hi, ich bin neu im Forum.

    Schon interessant wie draußen im Lande das neue MA-Werk so ankommt. Ich habe lange nicht mehr einer Scheibe mit soviel Spannung entgegen gesehen wie 100th windows. Auf "Blue Lines" bin ich eher zufällig gekommen; als Vorführstück beim Kauf eines neuen CD-Spielers. Ja, das wollte ich hören. "Proteccion" war dann schon etwas anders, aber eben auch stark. Und bei "Mezzanine" hatte ich anfangs auch Schwierigkeiten.

    Jetzt ist die neue CD raus und es scheint (zunächst) nicht der große Knaller zu werden. Egal. Ich finde die Weiterentwicklung dieser Musik super.

    Ich denke wir sollten alle froh sein darüber, daß es keinen Stop, kein "auf-der-Stelle-treten" gibt. So gut "Blue Lines" und die Nachfolger auch sind. Könnt Ihr Euch vorstellen, wenn jedes neue Werk genauso klingen würde wie der jeweilige Vorgänger ?! Wir würden nur im Kreis laufen, bis dann auch schnell die Luft raus ist.

    Vielleicht ist es sogar ganz gut, daß MA letztlich nicht der kommerzielle Renner ist in den Geschäften. Ich habe auch den Eindruck, daß die Einmannshow MA es nicht ausschließlich auf Verkaufszahlen absieht. denn sonst hätte man sicherlich einige der gut verkauften Titel mit anschliessenden Produktionen zu Tode geritten. Mit Erfolg, sprich Geld im Rücken kann man sich halt so was leichter leisten.

    Würde sich eigentlich der MA-Sound anders anhören, wenn die beiden Aussteiger noch mit dabei wären. Sicherlich alles hypothetisch. Trotzdem eine schöne Vorstellung - ich hätte es gerne mal gehört.

    Ihr werdet sehen, 100th windows ist absolut kein Flop. Ich bin fest davon überzeugt, daß auch dieses Werk seinen Einfluß auf viele andere, ähnlich ausgerichtete Musiker und Bands haben wird. Genauso hoffe ich, daß es auch in die Richtung von "I against I" weitergeht. Ich denke, wir haben allen Grund uns auf weitere Projekte und Weiterentwicklungen von MA zu freuen (angeblich soll es ja im Herbst eine neue CD geben).

    Auf jeden Fall bin ich am 30. Mai in Barcelona um den "Klangmatsch" auch mal live zu erleben. Vielleicht seh ich den einen oder anderen von Euch.

    :)

  • Vor 19 Jahren

    *Applaus*
    Barcelona? Neee, nicht so ganz... :)

  • Vor 19 Jahren

    Ne, bei aller Liebe zu MA, aber Barcelona ist schon 'ne ganze Ecke zu fahren. Die Spielen ja auch Sommer hier auf dem Southside/Hurricane, da werde ich vielleicht eher hin (wo da nun auch noch Console, Beth Gibbons und Kettcar spielen =).

    Apropos "anders anhören, wenn die beiden Aussteiger noch mit dabei wären", weiss man eigentlich was Mushroom so treibt? Hat der sich ganz aus dem Musikgeschäft verabschiedet oder kann man da irgendwann was erwarten?

  • Vor 19 Jahren

    Je öfter ich 100th window höre, um so mehr gefällt mir und überzeugt mich das neue Werk. "Everywhen"," butterfly caught" (wartet mal auf den Remix, das wird eine ganz scharfe Dance Version), "a pryer for England" oder "a small time shot away" mit dem wühlenden Basslauf. Jungs, wir sind im absolut richtigen Film.

    ... übrigens. Kann mir mal jemand erklären, warum das Remix-Album von Mezzanine, "Anine", mit extra tracks wie "I want you" im Zusammenspiel mit Madonna und anderen von Mad Professor neu abgemischten Mezzanine-Titeln, eigentlich weder im Versandhandel noch in den Geschäften geführt wird?

  • Vor 19 Jahren

    Schätzungsweise weil es sich dabei um einen Bootleg handelt, der nie offizell erschienen ist? Ich kenne das Teil nicht, aber so wie die von Dir beschrieben Trackliste sich anhört ist das was selbst zusammengestelltes; "I want You" ist ja eigentlich auf Madonnas "Something To Remember" erschienen, Mad Professor hat ja mal die 'No Protection' gemacht, vielleicht sind davon dann noch ein paar Titel drauf...!?!

  • Vor 19 Jahren

    Hallo stegoe,
    Du hast sicher Recht, das wird keine offizielle Pressung sein. Ich hab die hier in Spanien in einem großen Kaufhaus als Einzelstück gefunden und mich anschließend gewundert, daß die CD nie mehr anderswo auftauchte. Die Aufmachung ist wie das Orginal nur rot-schwarz gehalten. Kein Text, nur eine Nr. "Re 9801" und das tracklisting hinten drauf. Das geht von "risingson (underdog remix)" bis "teardrop (screamteam remix)" jeweils in verschiedenen Versionen, wobei Mad Professor bei den meistens Titeln aufgeführt wird. Als extra tracks (nicht als mix) gibt es dann Madonna zusammen mit MA "I want you", gesungen und als instrumental. Hat denn Madonna überhaupt mal was mit MA gemacht? Oder ist das auch nur fake?!

  • Vor 19 Jahren

    Nein, der Track ist echt, wie gesagt auf dem "Something to Remember"-Album, ich glaube von 1994 oder so, waren zwei Tracks von MA prodiziert.
    Die anderen Mixe könnten vielleicht von der Single-Collection kommen, die kurz nach der Mezzanine erschienen ist (mit dieser geilen Thermo-Hülle), da waren auch ein paar Track von Mad Professor drauf...