Die Modeerscheinung der Deluxeboxen beißt sich bereits seit einigen Jahren hartnäckig am deutschen Hip Hop fest. Mit seinem neuen Album "Raubtier" spielt Massiv das Thema was die Absurdität der Box-Inhalte angeht aber endgültig durch. In dem Metallkästchen findet sich neben allerlei klassischem …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Die Tracklist kann man sich auch nicht durchlesen, ohne vor Fremdscham sofort im Boden zu versinken.

  • Vor 4 Jahren

    "Der MC verliert sich zwischen dem dumpfen Abfeiern des eigenen Lifestyles und hohlen Politparolen und entzieht den Text so jeglicher fruchtbarer Deutung."

    MC!!! Ja nee, is klar!

  • Vor 4 Jahren

    Massiv Ehrenmann, ungehört 5/5, sollte klar sein.

  • Vor 4 Jahren

    "Ihr verlangt, dass ich mich von den Pariser Shootern distanzier'? Bruder, distanziere du dich erst einmal von Hitler"

    Finde die Line sehr gut. Wieso auch sollen sich Menschen einer Glaubensrichtung von Terroristen distanzieren, nur weil sie formal gesehen der gleichen Religion angehören. Die Verbindung ist ähnlich eng, wie die Verbindung zwischen allen Deutschen und den Nazis, daher passt der Vergleich.

  • Vor 4 Jahren

    So wird das Raubtier bei Peking zur Ente süß sauer

  • Vor 4 Jahren

    Ich war noch nie Massiv-Fan und spontan fällt mir nicht ein einziger Song von ihm ein, den ich mal so richtig gefeiert hätte. Eigentlich kotzt mich so ziemlich alles an, was er von sich gibt, egal ob musikalisch oder nicht, und er steht für vieles, was im Deutschrap aktuell falsch läuft. Wäre schon ein typischer Kandidat für ungehörte 1/5.

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Ersetze meinen Albungkommentar durch eine nachdenkliche Anmerkung.

    Gerade die Ein Mann ein Wort Rezension aufgeschlagen und bemerkt, dass das Teil damals über 1700 Kommentare hatte. Krass.
    Ich meine, mir ist bewusst, dass laut.de die Hochphase lange hinter sich gelassen hat, was die Userschaft angeht, aber das ist schon eine enorme Zahl.

    • Vor 4 Jahren

      Das War eine andere Zeit. Massiv und alles dahingehend war komplett neu und bürgerschreck

      Eigentlich ist meine Review mit Hintergrundinformationen gecanceled.mal schauen..

  • Vor 4 Jahren

    "Ihr verlangt, dass ich mich von den Pariser Shootern distanzier'? Bruder, distanziere du dich erst einmal von Hitler"

    schon jetzt der verachtenswerteste, dümmste, kaltherzigste und pathologisch narzisstischste satz des jahres.

    ...schon wer sich cool fühlt und denkt, er habe den ball mit "Ihr verlangrt..." sauber zurückgespielt, kann nur extrem doof oder indifferent sein.

    wann sagt dem endlch jemand:

    "massiv, alter, wenn DU erst jemanden brauchst, der dir hilft, die schlächter von paris zu ächten, dann biste genau der tumbe hamas-versteher, als den du dich inszenierst. in welchen spiegel kann man da noch schauen?"

    • Vor 4 Jahren

      ich finde die Line auch sehr diskussionswürdig. Zumal man sie im Kontext sehen muss. Aber so gehaltlos wie du tust ist sie leider nicht.

      Es ist schon so, dass Muslime als Gruppe unter Druck gesetzt werden, sich für das Verhalten von Verbrechern zu rechtfertigen, nur weil die den gleichen Glauben behauptet haben. Bei Breivik musste auch niemand extra "Bekenntnisse" abgeben. Wenn man sich umgedreht aber unter Deutschen über Hitler umhört, kommt doch erschreckend oft ein "es war nicht alles schlecht". Und was so mancher konservative Katholik über die Orlando-Bluttat nicht nur leise sagt... Sagen wir, es gibt da durchaus Ungleichgewichte, auf die man im Prinzip schon hinweisen kann als Rapper.

      Ich finde Massiv insgesamt in fast jeder Hinsicht ziemlich bekloppt, insofern trifft deine Kritik da insgesamt schon nicht den Falschen. Aber dieser eine Satz ist definitiv nicht der "dümmste, kaltherzigste usw." Da gibt es ganz andere Kandidaten :-/

    • Vor 4 Jahren

      strukturell finde ich das sogar extrem doof.
      er sagt ja nicht: "kehrt vor der eigenen türe, ihr heuchler." er macht die komplette kita/metaebenen-kiste auf, bei der man seinen standpunkt/seine solidarität mit den opfern (was auch ihn als performer oder seine fans treffen kann) also davon abhängig, ob er gerade nen vollhonk/nazi/whatever vor sich hat?
      ...unerwachsener geht es kaum.

      ...und ne effektive/konstruktive figur ist er bzgl nahost auch nicht mit seinem oft gebrachten hamasversteherding.

      mein eindruck: der hat einfach keine ahnung, wovon er redet und macht es einfach provokant-emotional. ...etwas wenig für nen profi, der kein hetzer sein möchte

    • Vor 4 Jahren

      so wie du es schreibst wäre er ein guter Politiker ^^

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      @Anwalt: Wie gesagt, im Kern stimme ich deiner Kritik zu. Und Massiv ist mit Sicherheit nicht die hellste Kerze auf der Torte. Ich finde nur, dass man immer differenzieren muss. Den "verachtenswertesten *** Satz des Jahres" hat mit Sicherheit jemand anderes gesprochen.

      @Sodhahn: Ich halte Religion ebenfalls für eine ganz schlechte Sache. Ist mir komplett fremd. Aber zu hoffen, dass die sich von allein gegen ihre Irrlehren erheben, ist komplett weltfremd. Am Ende müssen wir alle irgendwie real zusammen auf der Kugel klarkommen. Klugscheißen ist da am Ende auch dann wenig hilfreich, wenn man prinzipiell Recht hat. Anderswo werden andere Leute auch Scheiße behandelt, also dürfen sich die Leute hier auch nicht beschweren wenn sie umgedreht Scheiße behandelt werden? Kein guter Plan. Wie auch Sippenhaft.

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Musik schon schlichtgeistern für schlichtgeister. Ungehört 1/5

  • Vor 4 Jahren

    Sein, öh Lehbel hält wohl nicht mehr so viel von ihm. Zumindest gibts das Album schon bei Amazon Prime Music, was bei neuen Releases eher selten vorkommt :D
    Wobei das letzte Ali As-Album auch recht schnell dort landete.