Wen möchte man mit diesem Album eigentlich für blöd verkaufen? Eine Frage, die einem schon in Gestalt des allzu offensichtlich ge-photoshop-ten Covers mit dem nackten Arsch voran ins Gesicht springt. Das Einzige, das sich Mariah Carey nicht vorwerfen lässt: Inkonsequenz.

Die bis zur anatomischen …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Das Cover ist ja wohl nurnoch peinlich.
    Ich weiß nichtmal ob das lustig oder traurig ist...

  • Vor 12 Jahren

    Warum lässt man die Carey & Co-Reviews nicht von Leuten schreiben, die die Musik mögen, einen Bezug dazu haben oder zumindest einmal dem Ganzen nicht a priori negativ gegenübergestellt sind?

    Das Album ist nicht eintönig, eher homogen, und sicher eines der besseren, wenn nicht besten, Werke von Ms. Carey. Wer straighten Mitt-90er R&B mag kommt definitiv auf seine Kosten und die Produktion von The-Dream und Tricky Stewart ist halt mal sehr gut.

    Reviews wie diese mögen für einige lustig zu lesen sein weil sie eigene Vorurteile über den bösen Kommerz bestätigen, liegen in der Sache aber einfach daneben. Da kann man's ja auch gleich lassen.

  • Vor 12 Jahren

    @DrChannard (« Da kann man's ja auch gleich lassen. »):

    Jup, niemand braucht uns vormachen wie man sich über Carey oder ihre Musik lustig macht. Da hätte ich an der Stelle lieber ne Kritik zu einer vernünftigen Platte.

  • Vor 12 Jahren

    Zitat («
    Das Album ist nicht eintönig, eher homogen »):

    Euphemismus win

  • Vor 12 Jahren

    Hmmm, eindeutig zu AutoTune-lastig und damit leider jetzt unhörbar. Schade, die hatte mal eine geile Stimme, die sie jetzt so versauen lässt. Wird aber trotzdem bestimmt wieder ein kommerzieller Erfolg.

  • Vor 12 Jahren

    Kann vielleicht mal einer an die Kinder denken?

  • Vor 12 Jahren

    @GODSpeed (« Durchhören? Sind wir in Guantanamo? »):

    Ich meine mal gelesen zu haben, das MC zu der Musik gehört, womit die Häftlinge in Guantanamo dauerbeschallt werden um ihren Willen zu brechen.
    Auch wenns nicht stimmt, klappen würde es bestimmt ;)

  • Vor 12 Jahren

    mit dieser musik werden axtmörder gemacht.
    kein scheiß, mann.

  • Vor 12 Jahren

    @Infinite (« Abolut schwachsinnige Review. Die Kommentare hier sprechen da dann auch für sich. Hier wird einfach wieder das Klientel der ach-so-geilen Alternativ-Rocker bedient und Kommerz schön zerrissen. Dass man hier eigentlich eine gute Platte hat, der man eine Entwicklung zum Vorgänger nicht absprechen kann, wird im Review nicht man angeschnitten. Warum auch, man klopft ein paar super witzige Sprüche und dann werden sich die coolen Forumsposter schon wieder vor Lachen gleich 10x überschlagen.

    An Cheesyness ist diese Seite hier kaum noch zu überbieten. Ein absolutes Armutszeugnis und traurig und die Verschwendung von Webspace, denn als Kaufhilfe ist diese Review bestenfalls verwirrend.

    Cheers »):

    dann geh doch!

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @DrChannard (« Da kann man's ja auch gleich lassen. »):

    Jup, niemand braucht uns vormachen wie man sich über Carey oder ihre Musik lustig macht. Da hätte ich an der Stelle lieber ne Kritik zu einer vernünftigen Platte. »):

    Was ist für dich denn bitte eine vernünftige Platte? Sorry, aber ich hatte hier nach der vernünftigen Review zu E=MC^2 mit einer eben solchen für den Nachfolger gerechnet und raus kommt so ein Scheiß.

    Aber generell gesehen: Sollen Leute, die einen Test zu einer Platte lesen wollen, nun darauf verzichten, weil DU die Platte nicht für vernünftig hältst??? Muss man nicht verstehen, die Logik.

    @DrChannard: Word

    @IAMALADY: Komm, troll dich zurück in deine Höhle.

  • Vor 12 Jahren

    sagt darf man einfach rezensionentexte zB von laut.de nehmen und woanders auf amazon posten bzw. als seine eigenen ausgeben? das würde doch unter verletzung des copyright fallen oder?
    so geschehen nämlich bei einer kundenrezension auf amazon, da wurde einfach frech teile der rezension vom neuen nena album hier auf laut.de zu einer mariah carey rezension umgemodelt...also sowas finde ich echt dreist!
    hier der betroffene text:

    "Wieso wünscht man sich eigentlich bei jeder Ankündigung eines neuen Mariah Carey-Albums, es könnte doch ein gutes Album werden? Es ist immer das gleiche Spiel: Die gleichen seichten Nummern. Das gleiche dröge Popgeplänkel.

    Man wird von Mariah nicht enttäuscht. Sie hat schließlich noch nie ein wirklich gutes Album gemacht. Schlimm das die Diva sich selbst so toll findet. Und sie kann wirklich etwas richtig "tolles": schlechte Songs durch eine nervige Stimme und noch schlechtere Billig-Beats unerträglich zu machen.
    Die neue Platte "Memoirs of An Imperfect Angel" klingt nach Abkupferung. Nur einfach in schlecht, Callas für arme. Dabei steht nicht fest ob dies Absicht ist oder Mariah und ihr Team einfach fernab vom Schuss produzieren... "

  • Vor 12 Jahren

    @laut-review (« Mal ehrlich: Was soll das? Wie hat man sich die zugehörige Szenerie vorzustellen? Mariah im weißen Nachthemdchen oder güldenem Wickeltop, im Hintergrund stehen die finster dreinblickenden Homies mit verschränkten Armen um die brennende Tonne und feuern sie an? Äußerst stimmiges Bild ... »):

    :D

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« Photoshop-Grauen ist klar, aber anatomisch Unkenntlichkeit ist übertrieben, ihre Figur ist schon so ähnlich, wa.. »):

    wenn das einer weiss, dann wohl du :rolleyes:

  • Vor 12 Jahren

    Ich muss sagen, das dass neue Album ausser Obssessed einfach nur schwach ist... MC Fans haben hier geschrieben das es besser als das letzte Album ist und eine Steigerung (!!!) ist! Wo denn, bitte??? E=MC2 war um einiges besser, hatte wenigstens ein paar "Hits" oder Songs die so klingen... Z.B. Migrate ist für mich ein sooooooo starker Song von dem Album, das dass neue Album einfach wie ein Witz aussehen lässt! Es war nicht falsch won ihr auf die Hip-Hop/Beat/Ghetto Schiene zu gehen, es war aber falsch (und ist es noch) WIE das gemacht war/ist! Billig, einfallslos... Beyonce und Rihanna sind der Carey um Meilen voraus... Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das eigentlich Leona Lewis die Musik macht, die sich viele Carey Fans wünschen... Forgive me ist so ein netter Song, oder Bleeding Love, Run- das ist alles was die "alte" Mariah in den 90er machen wurde, aber nein...

  • Vor 12 Jahren

    @Frane (« @lautuser (« Photoshop-Grauen ist klar, aber anatomisch Unkenntlichkeit ist übertrieben, ihre Figur ist schon so ähnlich, wa.. »):

    wenn das einer weiss, dann wohl du :rolleyes: »):

    :kiss:

  • Vor 12 Jahren

    ein gutes hat es ja: der song obsessed rufte eminems sowas von genialen battle-track the warning hervor.

  • Vor 12 Jahren

    @aqualoop (« sagt darf man einfach rezensionentexte zB von laut.de nehmen und woanders auf amazon posten bzw. als seine eigenen ausgeben? das würde doch unter verletzung des copyright fallen oder?
    so geschehen nämlich bei einer kundenrezension auf amazon, da wurde einfach frech teile der rezension vom neuen nena album hier auf laut.de zu einer mariah carey rezension umgemodelt...also sowas finde ich echt dreist!
    hier der betroffene text:

    "Wieso wünscht man sich eigentlich bei jeder Ankündigung eines neuen Mariah Carey-Albums, es könnte doch ein gutes Album werden? Es ist immer das gleiche Spiel: Die gleichen seichten Nummern. Das gleiche dröge Popgeplänkel.

    Man wird von Mariah nicht enttäuscht. Sie hat schließlich noch nie ein wirklich gutes Album gemacht. Schlimm das die Diva sich selbst so toll findet. Und sie kann wirklich etwas richtig "tolles": schlechte Songs durch eine nervige Stimme und noch schlechtere Billig-Beats unerträglich zu machen.
    Die neue Platte "Memoirs of An Imperfect Angel" klingt nach Abkupferung. Nur einfach in schlecht, Callas für arme. Dabei steht nicht fest ob dies Absicht ist oder Mariah und ihr Team einfach fernab vom Schuss produzieren... " »):

    warum sind in den plattenreviews vom MTV Teletext immer auszüge aus laut.de rezensionen drin?!

  • Vor 12 Jahren

    *heul* *heul*, *auf mega-produzenten-aus-ami-land-draufhauen*, *heul*, *scheiß-diva*, *heul* *heul*....war das die review?,

  • Vor 12 Jahren

    @GODSpeed (« Durchhören? Sind wir in Guantanamo? »):

    :D

  • Vor 12 Jahren

    @freddy (« mit dieser musik werden axtmörder gemacht.
    kein scheiß, mann. »):

    Oder Menschen die Scooter drei Sterne geben...Schande über dich ganz ehrlich :kack:

    Möcht gern mal wissen nach welchen Kriterien du misst! Da das ja deine persönliche Meinung ist, musst du schon an einer "leicht gespaltene Persönlichkeit" leiden. Ich würde ja extremst auf eine Kritik zum neuen Tokio Hotel Werk von dir brennen :D