Köpfe einziehen! Finster und bedrohlich brummt und summt der Opener. Zugleich aber so melodisch, dass man meint, ganze Mönchschöre aufmarschieren zu hören. Der Bass drückt, die Rübe nickt fast automatisch. "Mein Flug geht los. Ikarus." Na, hoffentlich endet er etwas weniger abrupt als in der klassischen …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Ich kann ihn einfach nicht feiern. Er ist technisch sicherlich kein schlechter Rapper und Sänger, aber ein guter Songwriter ist er halt auch nicht. Klingt immer ziemlich seelenlos und unatmosphärisch, der Singsang macht zudem viel kaputt. Ohne seine "legendären" Interviews wäre der halt immer noch kaum beachtet und das sagt halt viel über ihn und seine Skills aus.

  • Vor 4 Jahren

    Reiht sich in die Reihe der höchstens mittelmäßigen Releases dieses Jahr mit Leichtigkeit ein

    Manuellsens Vortrag ist monoton und unspannend, nie kommt ein Gefühl bissigen Willens auf

    Nach Schema F werden langweilige Betonstories zu komplett uninteressanten und übeladenen Beats erzählt, hier und da pathetischer Gesang eingestreut um Atmosphäre zu erzeugen. Geht leider nicht auf und riecht nach müdem Reißbrett um noch die letzten Cents aus dem künstlerisch stark schwächelnden G-Rap zu pressen

    Im Gangland nichts Neues. Gerade solche Alben braucht das Genre am Wenigsten um wieder für Überraschung zu sorgen

  • Vor 4 Jahren

    lch war erneut im verfickten saturn und es war IMMER NOCH NICHT da :mad: :mad: :mad: sinner von aaron lewis übrigens auch nicht. abmahnanwälte (ok die sowieso) und die musikindustrie können sich ficken. ich darf jetzt locker noch zwei wochen warten. ich habe also die wahl zwischen warten... oder einer verschissenen amazonbox, die ich nicht brauche

  • Vor 4 Jahren

    Die Hook von "Gewartet" und die Irokesensituation sind top. Rest belanglos, paar Gesangspassagen gehen noch klar, werden aber zumeist durch den Rap kaputtgemacht.

    Bringt mein Problem mit Manuellsen auch generell auf den Punkt: ich kann mit seinem Rapvortrag nichts anfangen.

  • Vor 4 Jahren

    also das intro ist langweilig und "money" könnte auch moneyboy geschrieben haben...weiter bin ich nicht gekommen :)

  • Vor 4 Jahren

    Mal wieder ne überschlechte Review zu nem guten Album...

  • Vor 4 Jahren

    Wieder mal unter Beweis gestellt das laut.de absolut keine Ahnung hat & eigentlich völlig unrelevante Reviews für die Rapszene schreibt ... zsm mit Palmen aus Plastik hat Manu das Album des Jahres geschaffen .. ob ihr Pisser das nun anerkennen wollt oder nicht

  • Vor 3 Jahren

    Ihr da von Laut.de habt ihr eigentlich nur ein bisschen Ahnung von DeutschRap ich glaube nicht weil sonst würde man nicht solche Rezensionen schreiben das Album ist fast genauso gut wie Kill Em All und das was ihr da oben schreibt ist einfach nur Mist und richtig hohl vielleicht solltet ihr lieber nur über Pop Musik oder Schlager schreiben weil zu mehr reicht es aufjeden Fall nicht das ist einfach nur eine Frechheit was ihr da von euch gebt. Manuellen ist ein richtig guter Künstler egal ob in Sachen Rap oder Gesang. Ich glaube das der jenige der sowas wie da oben schreibt null Ahnung von der Materie hat Manuellsen hat schon Musik gemacht da lief der Verfasser bestimmt noch im Kindergarten rum und ohne Manuellsen würde es vielleicht nicht einmal PA Sports oder KC Rebell geben oder zumindestens nicht auf dem Niveau wie es jetzt ist und ich finde wenn man keine Ahnung hat ist es besser garnix zu sagen als wie wenn da nur scheiße bei rum kommt macht ihr es doch alle erstmal besser wenn ihr könnt....hahaha!!!