Vier Jahre sind seit "Meteora" ins Land gezogen. Ein Album mit Jay-Z und die Tour mit Metallica bescherten Linkin Park unterdessen einen Grammy und internationale Anerkennung als Superstars des Rock-Biz. Entsprechend hoch die Erwartungen an den Neuling "Minutes To Midnight".

Allein der kommerzielle …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    @AxT (« ich hör das album jetzt zum dritten mal und es wird immer besser. man merkt vielen menschen in diesem forum an, dass sie noch nie selber musik gemacht haben. auch das durchschnittsalter würde ich auf vielleicht 14 schätzen. die diskussion zu lesen macht nicht im geringsten spaß, weil es einfach zu viele unsinnige oder beleidigende posts gibt. ziemlich schade für eine website, die ich sonst für seriöser gehalten hatte. die moderatorenarbeit lässt zu wünschen übrig. ich kann verstehen, wenn man das album nicht mag, was ich aber nicht verstehen kann, ist, wenn es den anderen schreibern nicht gelingt, ihre egozentrische und vor allem infantile sichtweise abzulegen und auch andere meinungen zuzulassen. das zeichnet für mich eine schlechte community aus.
    zum album: ich kann mir nicht vorstellen, dass lp es nötig haben, solch einen ausverkauf zu betreiben. sie können es sich leisten, für diverse hurrikan-opfer zu spenden (entnehme ich den forenbeiträgen), mike shinoda ist in fort minor integriert, chester bennington ist besitzer mehrerer populärer tattoo-shops und besitzer einer eigenen schuhmarke (quelle: WOM) und zu guter letzt lässt sich erwähnen, dass lp bisher mehr als 40 mio. (!) tonträger verkauft haben (quelle: WOM) klingt für mich nicht so, als hätten sie es nötig. natürlich kann man das ganze von zwei seiten betrachten. ich persönlich höre soetwas wie chartmusik nicht, kann also auch nicht wirklich beurteilen, ob sich der "neue" musikstil mit dem anderer bands deckt. als ich das album zum ersten mal hörte, gefiel es mir auch nicht sonderlich, nach mehrmaligem hören bin ich jedoch der meinung, dass es sich hierbei um einen sehr gelungenen mix verschiedener songs handelt. eins ist klar: sie klingen nicht mehr wie früher, was auch für mich erst sehr verwirrend war, im endeffekt aber keinen wirklichen nachteil bedeutet. auch der sound hält was er verspricht. mein urteil: sehr gelungenes album (ich verzichte auf eine benotung, ist mir irgendwie zu albern)

    in dem sinne
    Eric

    PS: der post bezieht sich nicht auf die texte, da mir diese nicht geläufig sind »):

    ich mache und produziere ja inzwischen schon recht lange musik im eigenen tonstudio und habe schon viel unsinn gehört. aber bei dir musst eich lächeln. welchen sinn hat denn deiner meinung nach eine community in der man seinen standpunkt nicht vertreten und diskusionen breittreten darf? hier wird niemand beschimpft und keine rechtswidrigkeiten begangen. nach meteora und co. habe ich jedoch nicht erwartet, dass das neue album so dermasen - sorry, aber so ist es einfach - schlecht ist. ich hatte mir um einiges mehr erwartet. befasse dich erst einmal richtig mit dem release und vor allem führe dir wenigstens mal die texte zu gemüte, damit du wenigstens ansatzweise weisst von was du redest. wenn man das album zig mal hört ist es eigtl klar dass einem das album gefällt. würde einem wahrscheinlich auch bei justin timberlake so gehen.

  • Vor 14 Jahren

    @schmeisses (« Ich mag die Band nicht, das mal vorweg.

    Ich würd aber dennoch gerne wissen, ob etwas an der Story dran ist, dass Linkin Park tatsächlich "nur deshalb" so heißen, weil der Name im Alphabet [und damit im Plattenladen] gleich hinter den damals noch großen Limp Bizkit kam... Anybody? »):

    So, wie oft willst du das noch schreiben?? he?! is klar, das du null plan hast wenn du die band nicht magst..aber dann such dir andere hobbies anstatt irgendwelche sinnlosen gerüchte weiter in der welt zu verbreiten, die irgendwelche naiven leute noch ernst nehmen! und jetzt will ich dir die geschichte mal erklären, damit es auch der letzte begreift.. Linkin Park hießen ganz am anfang(das heißt als sie gegründet wurden) Xero. Damals hatten sie allerdings noch einen anderen Frontsänger. Als dieser gegangen ist haben sie logischerweise einen neuen sänger gesucht, dieser welcher Chester Bennington war. Da sie nun eine neue Bandformation waren wollten sie somit auch ihren namen ändern. Und sie nannten sich Hybrid Theory. Den namen durften sie aus rechtlichen gründen allerdings nicht behalten. Auf Linkin Park sind sie dann durch einen Zufall gekommen. In fast jeder Stadt in der USA gibt es einen Park der nach President Lincoln benannt ist. Somit haben sie sich dann sozusagen mehr als Scherz oder zur Verwirrung der leute ebenfalls so genannt..nämlich Lincoln Park.. Die Schreibweise haben sie dann nur noch einmal geändert da die Website www.lincolnpark.com schon vergeben war. somit haben sie sich so geschrieben wie man den namen ausspricht "Linkin Park"! Fertig ist die Entstehung des Bandnamen! Mit Limp Bizkit oder sonst irgendwelchen anderen Bands hat das ÜBERHAUT nichts zu tun. Es gab nur von anfang an Leute, die versucht haben Linkin Park ein Klischee aufzusetzen und sie in irgendeine Schublade zu stecken. Somit entstehen Gerüchte...von sowas schon mal gehört???! he?! ...Und jetz würde ich dir raten deine Zeit mit dir hoffentlich mehr bringenden Dingen zu vertreiben. Beschäftige dich mit Sachen, die dich interessieren oder wovon du ahnung hast..das würde ich sowieso den meisten hier raten...!

  • Vor 14 Jahren

    @meggs (« @AxT (« ich hör das album jetzt zum dritten mal und es wird immer besser. man merkt vielen menschen in diesem forum an, dass sie noch nie selber musik gemacht haben. auch das durchschnittsalter würde ich auf vielleicht 14 schätzen. die diskussion zu lesen macht nicht im geringsten spaß, weil es einfach zu viele unsinnige oder beleidigende posts gibt. ziemlich schade für eine website, die ich sonst für seriöser gehalten hatte. die moderatorenarbeit lässt zu wünschen übrig. ich kann verstehen, wenn man das album nicht mag, was ich aber nicht verstehen kann, ist, wenn es den anderen schreibern nicht gelingt, ihre egozentrische und vor allem infantile sichtweise abzulegen und auch andere meinungen zuzulassen. das zeichnet für mich eine schlechte community aus.
    zum album: ich kann mir nicht vorstellen, dass lp es nötig haben, solch einen ausverkauf zu betreiben. sie können es sich leisten, für diverse hurrikan-opfer zu spenden (entnehme ich den forenbeiträgen), mike shinoda ist in fort minor integriert, chester bennington ist besitzer mehrerer populärer tattoo-shops und besitzer einer eigenen schuhmarke (quelle: WOM) und zu guter letzt lässt sich erwähnen, dass lp bisher mehr als 40 mio. (!) tonträger verkauft haben (quelle: WOM) klingt für mich nicht so, als hätten sie es nötig. natürlich kann man das ganze von zwei seiten betrachten. ich persönlich höre soetwas wie chartmusik nicht, kann also auch nicht wirklich beurteilen, ob sich der "neue" musikstil mit dem anderer bands deckt. als ich das album zum ersten mal hörte, gefiel es mir auch nicht sonderlich, nach mehrmaligem hören bin ich jedoch der meinung, dass es sich hierbei um einen sehr gelungenen mix verschiedener songs handelt. eins ist klar: sie klingen nicht mehr wie früher, was auch für mich erst sehr verwirrend war, im endeffekt aber keinen wirklichen nachteil bedeutet. auch der sound hält was er verspricht. mein urteil: sehr gelungenes album (ich verzichte auf eine benotung, ist mir irgendwie zu albern)

    in dem sinne
    Eric

    PS: der post bezieht sich nicht auf die texte, da mir diese nicht geläufig sind »):

    ich mache und produziere ja inzwischen schon recht lange musik im eigenen tonstudio und habe schon viel unsinn gehört. aber bei dir musst eich lächeln. welchen sinn hat denn deiner meinung nach eine community in der man seinen standpunkt nicht vertreten und diskusionen breittreten darf? hier wird niemand beschimpft und keine rechtswidrigkeiten begangen. nach meteora und co. habe ich jedoch nicht erwartet, dass das neue album so dermasen - sorry, aber so ist es einfach - schlecht ist. ich hatte mir um einiges mehr erwartet. befasse dich erst einmal richtig mit dem release und vor allem führe dir wenigstens mal die texte zu gemüte, damit du wenigstens ansatzweise weisst von was du redest. wenn man das album zig mal hört ist es eigtl klar dass einem das album gefällt. würde einem wahrscheinlich auch bei justin timberlake so gehen. »):

    achso? na wenn du dir da so sicher bist, das man sich hier zivilisiert ausdrückt..bitte..deine meinung. kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen. vielleicht hast du ja auch ein paar posts überlesen..ich kanns dir nicht sagen...
    und noch was anderes.. es gibt auch noch leute, denen das album von anfang an gefallen hat. außerdem wiedersprichst du dir leider selbst..zumindest möchte ich einmal erklären wie ich deine aussage jetzt verstanden habe. du sagst, nach mehrerm hören gefällt einem wahrscheinlich jedes album. das klingt wie wenn sämtliche sachen schlecht sind und man sich erst durch gewöhnung damit abfindet. anderer seites sagst du man soll sich erst einmal näher mit einer sache beschäftigen wie zb den textinhalten bevor man seinen standpunkt dazu abgibt..also was ist denn nun richtig? Wenn man erst nach und nach gefallen an etwas findet oder wenn es einschlägt wie eine bombe? Ich glaub nicht, das dir jemand sagen kann wie sowas abzulaufen hat. und wie gesagt, bei jedem ist es anders. die meisten leute sind auch nur einfach zunächst abgeschreckt weil sie was anderes erwartet haben, weil es eben anders ist. da passiert es nun mal, das einem manches erst einmal missfällt...na und?! Und es gibt eben leute, die sich damit garnicht abfinden können..okay. akzeptiert...dennoch würde ich das album nicht ainfach schlicht und weg als schlecht bezeichnen.

  • Vor 14 Jahren

    Kann mir mal einer erklaeren wieso die jedes Jahr die Live-Uebertragung von Rock am Ring "verhindern"? Stattdessen wird es immer 1 Tag nachher in einer ueberarbeiteten Form gesendet. Ist die Live-Stimme so "schief" in Sachen Tontreffen oder was?

  • Vor 14 Jahren

    Also ich mag das Album wirklich sehr gerne und das Ende des Reviews kann ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehen, ich glaube nämlich, dass Linkin Park längst mehr Geld hat, als sie in ihrem ganzen Leben ausgeben können...

    Also ich find das Album klasse und ich bin froh, dass die Band sich weiterentwickelt :)
    (Live wars übrigens auch super)

  • Vor 14 Jahren

    @Nutzername (« Also ich mag das Album wirklich sehr gerne und das Ende des Reviews kann ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehen, ich glaube nämlich, dass Linkin Park längst mehr Geld hat, als sie in ihrem ganzen Leben ausgeben können...

    Also ich find das Album klasse und ich bin froh, dass die Band sich weiterentwickelt :)
    (Live wars übrigens auch super) »):

    XD yeah hat man vor dir auch ein foto gemacht??!
    ahh LP sind doch geilo^^ wo sahst de??

  • Vor 14 Jahren

    @deReees (« @schmeisses (« Ich mag die Band nicht, das mal vorweg.

    Ich würd aber dennoch gerne wissen, ob etwas an der Story dran ist, dass Linkin Park tatsächlich "nur deshalb" so heißen, weil der Name im Alphabet [und damit im Plattenladen] gleich hinter den damals noch großen Limp Bizkit kam... Anybody? »):

    So, wie oft willst du das noch schreiben?? he?! is klar, das du null plan hast wenn du die band nicht magst..aber dann such dir andere hobbies anstatt irgendwelche sinnlosen gerüchte weiter in der welt zu verbreiten, die irgendwelche naiven leute noch ernst nehmen! und jetzt will ich dir die geschichte mal erklären, damit es auch der letzte begreift.. Linkin Park hießen ganz am anfang(das heißt als sie gegründet wurden) Xero. Damals hatten sie allerdings noch einen anderen Frontsänger. Als dieser gegangen ist haben sie logischerweise einen neuen sänger gesucht, dieser welcher Chester Bennington war. Da sie nun eine neue Bandformation waren wollten sie somit auch ihren namen ändern. Und sie nannten sich Hybrid Theory. Den namen durften sie aus rechtlichen gründen allerdings nicht behalten. Auf Linkin Park sind sie dann durch einen Zufall gekommen. In fast jeder Stadt in der USA gibt es einen Park der nach President Lincoln benannt ist. Somit haben sie sich dann sozusagen mehr als Scherz oder zur Verwirrung der leute ebenfalls so genannt..nämlich Lincoln Park.. Die Schreibweise haben sie dann nur noch einmal geändert da die Website www.lincolnpark.com schon vergeben war. somit haben sie sich so geschrieben wie man den namen ausspricht "Linkin Park"! Fertig ist die Entstehung des Bandnamen! Mit Limp Bizkit oder sonst irgendwelchen anderen Bands hat das ÜBERHAUT nichts zu tun. Es gab nur von anfang an Leute, die versucht haben Linkin Park ein Klischee aufzusetzen und sie in irgendeine Schublade zu stecken. Somit entstehen Gerüchte...von sowas schon mal gehört???! he?! ...Und jetz würde ich dir raten deine Zeit mit dir hoffentlich mehr bringenden Dingen zu vertreiben. Beschäftige dich mit Sachen, die dich interessieren oder wovon du ahnung hast..das würde ich sowieso den meisten hier raten...! »):

    Eine Frage: Wieso beantwortest du einen so alten Post, der zudem schon hundertmal beantwortet wurde? Ist dir wirklich so langweilig? Wieso nimmst du dir nicht eine Packung Tschentücher und hörst dir mal wieder MTM an ;)

  • Vor 14 Jahren

    weils einige ja anscheinend immernoch nicht verstanden haben, oder?! is doch schön wenn dus mitbekommen hast..was interessiert dich dann mein post? du scheinst ja nicht viel mehr zu tun zu haben.... und den nachspruch kannst du dir auch gern sparen..danke, ich hab genügend sinnloses geplapper den ganzen tag um mich herum..

  • Vor 14 Jahren

    Also als erstes mal: Ich finde das neue Album klasse. Klar ist es ein ungewohnter Stil, aber es zeigt wie ich finde nur zu gut, wie flexibel LP sind, und dass sie eben nicht nur die harten und schnellen Songs sondern auch die weicheren und langsameren Melodien beherschen. Außerdem merkt man, dass sie diesmal großen wert auf die Aussagen/die Texte der Lieder gelegt haben. Sie üben starke Kritik an der US-Regierung und sprechen die großen Probleme in dieser Welt an (siehe auch Video zu What I've Done). Das finde ich gut. Bei alten Liedern drehte es sich im Text oft um irgendwelche psychischen Probleme oder Beziehungskrisen.
    Und wer sich das Album blind kauft oder schon Wochen vorher vorbestellt hat, ist selbst Schuld, wenn er dann merkt, dass er das Geld besser in was anderes investiert hätte. Erkundigt euch halt erst einmal über das neue Album, hört es bei Freunden an etc. Dann könnt ihr euch immernoch entscheiden ob es den Kauf wert ist.

  • Vor 14 Jahren

    Ich glaub wir hams langsam geklärt..........

  • Vor 14 Jahren

    Na das macht ja spaß sich hier durchzulesen wie die angeblichen früheren "Fans" gleich über Linkin Park herziehen weil die Kritiker mal wieda nich so begeistert waren.
    Immer schön der Meinung von den anderen anschließen ne? Hat manns ja au einfacher!
    Also ich steh zu dem neuen Album und bis auf 2 oda 3 Lieda die mich nich so umhauen find ichs voll geil!Ich war auch in Hamburg auf Konzert und das war so der Hamma!Ich hätt heulen können!Ich hoff ja mal das sich die noch "treuen" Fans hier nichts einreden lassen!Vielleicht bin ich auch bissl voreingenommen weil ich die Band einfach so liebe(ich gebs lieba selba zu bevor mir das dann hier jeda erzählt)Aber das darf ich auch als echter Fan!Und noch ne Frage zum Schluss:Was wär denn gewesen wenn sie noch ein album im früheren Style gemacht hätten?Dann hätten sich hier jeder beschwert das es genauso klingt wie immer und sie nichts neues gemacht ham? :???: Manchen leuden kann manns halt ne recht machen!Ich raffs ne aba is mir jetz au wurscht!
    Peace an alle "treuen" Fans!(Leude scheisst auf die Spacken hier!)
    Fuck you an den Rest! :mad:

  • Vor 14 Jahren

    realsatire at it's best. danke dafür!

  • Vor 14 Jahren

    @QuietscheEnte (« Na das macht ja spaß sich hier durchzulesen wie die angeblichen früheren "Fans" gleich über Linkin Park herziehen weil die Kritiker mal wieda nich so begeistert waren.
    Immer schön der Meinung von den anderen anschließen ne? Hat manns ja au einfacher!
    Also ich steh zu dem neuen Album und bis auf 2 oda 3 Lieda die mich nich so umhauen find ichs voll geil!Ich war auch in Hamburg auf Konzert und das war so der Hamma!Ich hätt heulen können!Ich hoff ja mal das sich die noch "treuen" Fans hier nichts einreden lassen!Vielleicht bin ich auch bissl voreingenommen weil ich die Band einfach so liebe(ich gebs lieba selba zu bevor mir das dann hier jeda erzählt)Aber das darf ich auch als echter Fan!Und noch ne Frage zum Schluss:Was wär denn gewesen wenn sie noch ein album im früheren Style gemacht hätten?Dann hätten sich hier jeder beschwert das es genauso klingt wie immer und sie nichts neues gemacht ham? :???: Manchen leuden kann manns halt ne recht machen!Ich raffs ne aba is mir jetz au wurscht!
    Peace an alle "treuen" Fans!(Leude scheisst auf die Spacken hier!)
    Fuck you an den Rest! :mad: »):

    Noch cooler ist aber, dass man Wörter anstatt sie mit a enden zu lassen auch richtig schreiben kann :)

  • Vor 14 Jahren

    Hi Ihr Lieben, also die Kritik ist wirklich nüchtern geschrieben und lässt erkennen das der Autor wenig Leidenschaft für die Band bestizt.Es wird jetzt ein wirklich langer Text kommen,aber ich hoffe Ihr LP´la werden Ihn lesen!!! Es steht außer Frage das das neue Album ein ganz anderes Format hat wie die andren die Sie davor auf dem MArkt hatten.Es irgendwie unlogisch in den Raum zuwerfen das dieses Album nur aus Geldgier herausgebracht worden ist, da Sie mit einem 2. Meteora im ersten Moment mehr GELD verdient hätten und ihre "FAN"- Gemeinde nicht so gespalten hätten( Dazu muß mann sagen das jede Band immer versucht mit den Platten Ihr Geld Zuverdienen,was weniger verwerflich iSt).Mann muß einer Band die es über 10 Jahre lang gibt einfach die Möglichkeit einräumen sich zu verändern und auch einen andren Weg auszuprobieren. Wichtig ist zu sehen das mann Linkin Park immer noch hört und Sie den Songs in Ihrem Sinne Ihren Stempel aufdrücken.Nur zeigt es wieder das Menschen gewohnheitstiere sind und bei kleinen Abweichungen von der Norm mit Ablehnung und Verwirrheit reagieren und nicht einfach offen an die Sache ran zugehen.Der Vergleich das sich Lp auf das Nivau von Good charlotte rúnterlassen find ich einen ziemlich heißer Vorwurf :lol: da eindeutig LP selbst an Ihren schlechtesten Tagen besser sein wird! Dazu muß mann sich nur Live Auftritte beider bands angucken und mann wird feststellen das davon Good Charlotte nur träumen diesen Ausdruck und Erlebnis-Konzert auf die Bühne zuhauen!Das die Band auf den Zug aufspringt das mit dem Thema "RETTET DIE WELT" kann mann so pauschal nicht sagen das dieses Thema ert seit diesem Jahr zu tot geredet wird und die Lp jungs schon vor über 14 Monaten ins Studio gegangen sind!Also gibt noch vieles mehr zu sagen, aber davon ab bleibt Musik immer noch Musik.... und Linkin Park macht eben keine schlechte!!!
    Gruß

  • Vor 14 Jahren

    @AxT (« ich hör das album jetzt zum dritten mal und es wird immer besser. man merkt vielen menschen in diesem forum an, dass sie noch nie selber musik gemacht haben. auch das durchschnittsalter würde ich auf vielleicht 14 schätzen. die diskussion zu lesen macht nicht im geringsten spaß, weil es einfach zu viele unsinnige oder beleidigende posts gibt. ziemlich schade für eine website, die ich sonst für seriöser gehalten hatte. die moderatorenarbeit lässt zu wünschen übrig. ich kann verstehen, wenn man das album nicht mag, was ich aber nicht verstehen kann, ist, wenn es den anderen schreibern nicht gelingt, ihre egozentrische und vor allem infantile sichtweise abzulegen und auch andere meinungen zuzulassen. das zeichnet für mich eine schlechte community aus.
    zum album: ich kann mir nicht vorstellen, dass lp es nötig haben, solch einen ausverkauf zu betreiben. sie können es sich leisten, für diverse hurrikan-opfer zu spenden (entnehme ich den forenbeiträgen), mike shinoda ist in fort minor integriert, chester bennington ist besitzer mehrerer populärer tattoo-shops und besitzer einer eigenen schuhmarke (quelle: WOM) und zu guter letzt lässt sich erwähnen, dass lp bisher mehr als 40 mio. (!) tonträger verkauft haben (quelle: WOM) klingt für mich nicht so, als hätten sie es nötig. natürlich kann man das ganze von zwei seiten betrachten. ich persönlich höre soetwas wie chartmusik nicht, kann also auch nicht wirklich beurteilen, ob sich der "neue" musikstil mit dem anderer bands deckt. als ich das album zum ersten mal hörte, gefiel es mir auch nicht sonderlich, nach mehrmaligem hören bin ich jedoch der meinung, dass es sich hierbei um einen sehr gelungenen mix verschiedener songs handelt. eins ist klar: sie klingen nicht mehr wie früher, was auch für mich erst sehr verwirrend war, im endeffekt aber keinen wirklichen nachteil bedeutet. auch der sound hält was er verspricht. mein urteil: sehr gelungenes album (ich verzichte auf eine benotung, ist mir irgendwie zu albern)

    in dem sinne
    Eric

    PS: der post bezieht sich nicht auf die texte, da mir diese nicht geläufig sind »):

    Gruß von KEY --- DU HAST RECHT!!!:: UND DANKE :) :) :)

  • Vor 14 Jahren

    @key (« Hi Ihr Lieben, also die Kritik ist wirklich nüchtern geschrieben und lässt erkennen das der Autor wenig Leidenschaft für die Band bestizt.Es wird jetzt ein wirklich langer Text kommen,aber ich hoffe Ihr LP´la werden Ihn lesen!!! Es steht außer Frage das das neue Album ein ganz anderes Format hat wie die andren die Sie davor auf dem MArkt hatten.Es irgendwie unlogisch in den Raum zuwerfen das dieses Album nur aus Geldgier herausgebracht worden ist, da Sie mit einem 2. Meteora im ersten Moment mehr GELD verdient hätten und ihre "FAN"- Gemeinde nicht so gespalten hätten( Dazu muß mann sagen das jede Band immer versucht mit den Platten Ihr Geld Zuverdienen,was weniger verwerflich iSt).Mann muß einer Band die es über 10 Jahre lang gibt einfach die Möglichkeit einräumen sich zu verändern und auch einen andren Weg auszuprobieren. Wichtig ist zu sehen das mann Linkin Park immer noch hört und Sie den Songs in Ihrem Sinne Ihren Stempel aufdrücken.Nur zeigt es wieder das Menschen gewohnheitstiere sind und bei kleinen Abweichungen von der Norm mit Ablehnung und Verwirrheit reagieren und nicht einfach offen an die Sache ran zugehen.Der Vergleich das sich Lp auf das Nivau von Good charlotte rúnterlassen find ich einen ziemlich heißer Vorwurf :lol: da eindeutig LP selbst an Ihren schlechtesten Tagen besser sein wird! Dazu muß mann sich nur Live Auftritte beider bands angucken und mann wird feststellen das davon Good Charlotte nur träumen diesen Ausdruck und Erlebnis-Konzert auf die Bühne zuhauen!Das die Band auf den Zug aufspringt das mit dem Thema "RETTET DIE WELT" kann mann so pauschal nicht sagen das dieses Thema ert seit diesem Jahr zu tot geredet wird und die Lp jungs schon vor über 14 Monaten ins Studio gegangen sind!Also gibt noch vieles mehr zu sagen, aber davon ab bleibt Musik immer noch Musik.... und Linkin Park macht eben keine schlechte!!!
    Gruß »):

    Boah, schon wieder so ein Fanboy(girl?)...
    Warum könnt ihr es nicht verstehen? Für die laut.de-Redaktion ist LP einfach nur eine Band, über deren CD sie eine Rezesion schreiben sollen, nicht etwa ein Heiligtum wie für viele Fans anscheinend. Und um es nochmal zu sagen: LP hätten mit einem 2. Meteora bestimmt NICHT so viel Erfolg gehabt. Sie sind doch jetzt überall auf Platz 1 oder? Und das obwohl sie die Fangemeinde "gespalten" haben. Das liegt schlicht und einfach daran, dass sie ihren Stil der heutigen Mode angepasst haben. Natürlich liegt der Erfolg auch daran, dass sie eben schon eine gewaltige Fanbase durch die ersten Alben hatten, aber hauptsächlich eben an diesem Wandel... Und dieses Argument, dass wenn man das Album nicht mag, einfach zu verschlossen gegenüber neuem ist, ist ebenfalls unsinn. Wenn sie den Stylewandel wirklich gut über die Bühne gebracht hätten, dann würde mir das Album auch gefallen, aber es lässt halt einfach zu wünschen übrig. Ich kann sagen, dass ich sehr viele verschiedene Genres gerne höre, aber es gibt eben auch noch die Unterteilung von Musik in gut, weniger gut und schlecht und MtM gehört meiner Meinung eben zu den eher weniger guten Alben. Es gibt den abgedroschenen Spruch "Meister bleib bei deinen Leisten" den sich LP aber wenns nach mir gegangen wär mal zu Herzen nehmen hätten sollen (was für ein geiler Satz :ill: ).

  • Vor 14 Jahren

    Hey im grunde soll doch jeder Hier seine Meinung vertreten und deine Antwort kann ich auch irgendwo nachvollziehen und beeinhaltet für Dich halt die richtigen Argumente! Wobei ich aber ein wenig lachen mußte war " noch so ein Fanboy-girl" ?Wirklich süß,aber NAja nicht wirklich :???:, und es ist kein persönlicher Angriff auf die Kritik,sondern einfach meine meinung darüber, auch wenn ich nicht zu den "Fanboys oder girls" gehöre,denke ich halt so!

  • Vor 14 Jahren

    Forumsatire at it´s best. :D

    Wann machen wir wieder den Dir en grey Fred auf? :lol:

    [/offtopic]

  • Vor 14 Jahren

    Ich persönlich bin seit nicht allzu langer Zeit Linkin Park Hörer. Ich gebe zu, ich habe erst angefangen etwas an Ihrer Musik zu mögen, seit der Kollabo mit Jay-Z.
    Zum Album: "Minutes to Midnight" ist eine hervorragende CD, ich persönlich mag sie sogar mehr als "Hybrid Theory". "Meteora" ist klar die Nummer 1. Ich bin auch dieser Meinung, obwohl anscheinend alle Welt sich abgesprochen hat, "Hybrid Theory" in den Himmel zu loben.
    "Minutes to Midnight" gefällt mir gut, weil es eben ein wenig anders klingt, unter uns Pfarrerstöchter, so viel anders klingt es auch wieder nicht..
    Aber ich mag diese CD und auf meinem i-p....äh Mp3-Player läuft seit Wochen nichts anderes...