Vier Jahre sind seit "Meteora" ins Land gezogen. Ein Album mit Jay-Z und die Tour mit Metallica bescherten Linkin Park unterdessen einen Grammy und internationale Anerkennung als Superstars des Rock-Biz. Entsprechend hoch die Erwartungen an den Neuling "Minutes To Midnight".

Allein der kommerzielle …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    Zitat (« Böse Zungen behaupten, dies sei nur ein weiterer Weg, die Umsatzzahlen in die Höhe zu treiben. »):

    So wie der Schreiber dieses Textes.
    Man muss nur die ersten Zeilen der Kritik lesen, um zu erkennen, was für einen Ansichtspunkt der Autor von dem Album und der ganzen Band hat.
    Nur weil Gruppen einen monströsen Erfolg ernten, ist das nicht gleich für die kommenden Alben mit einem gewaltigem Geldhunger gleichzusetzen.
    Weitere B-Sides werden demnächst erscheinen und wer sich das Album bei iTunes bestellt kann noch für kurze Zeit an zwei exklusive Tracks herankommen.
    Gruß Robert

  • Vor 14 Jahren

    äh ja. war irgendwie einfach alles vorhersehbar. endlich wieder pathos und giftige musik eliten

  • Vor 14 Jahren

    Wie? Seit Monaten wird hier in diversen Threads über das Album diskutiert, jetzt ist endlich die Rezension online und fast keiner sagt was???

  • Vor 14 Jahren

    Ich habs noch niocht, also gibts von mir aus noch nichts zu sagen

  • Vor 14 Jahren

    ja endlich, wie brauchen NOCH MEHR linkin park threads...

  • Vor 14 Jahren

    Das Amerikanische Tokio-Hotel ist geboren!
    Ich kann diesen übertrieben melancholischen Rock nicht leiden. Es klingt zu aufgesetzt, zu Mainstream und wirklich teilweise echt langweilig und langatmig. Es ist wirklich nicht mehr das Linkin Park was es einmal war...

    mfg slesi

  • Vor 14 Jahren

    Was für ne Frechheit.

    3 von 5 ??????????????????
    Im Vergleich zu Meteora is das ma derbe zu viel o____O

    2 Punkte, nich mehr hat das Album verdient, und der Autor spricht mir ausm Herzen:

    Zitat (« Bei "Shadow Of The Day" leuchten die "Achtung Schnulze!"-Lichter rosarot, und auch "Leave Out All The Rest" und "In Pieces" gehören in die Rubrik konturloser Teenie-Girlie-Rock. Den schaurigen Höhepunkt finden diese Ausrutscher in "Valentine's Day". Hier lassen sich Linkin Park und Rick Rubin, was Text und musikalische Ausarbeitung angeht, auf Good Charlotte-Niveau hinab. Diese Unverschämtheit schreit nach der Möglichkeit, als Käufer eines Albums einzelne Tracks nachträglich entfernen zu können. Nach 14 Monaten im Studio hatten Linkin Park angeblich 100 Demos beisammen - verwunderlich, dass man nicht stärkere Nummern fand, die man an die gelungenen Stücke hätte anhängen können. »):

    Bis auf "In Pieces" wars genau das, worüber ich mich stundenlang schwarz geärgert hab- was soll das?
    Was erlauben die sich?
    Das is kein Niveau, LP sind zu großen Stücken leider viel zu gewöhnlich geworden, schauen viel mehr was bei der anspruchslosen Masse ankommt, als auf Quali zu setzen.

    Dennoch hammer Songs wie "Given Up", "No More Sorrow", "The Little Things Give You Away" und sogar "In Pieces" findet Gefallen, aber das is für diese Band einfach zu wenig.

    Bin maßlos enttäuscht vom Album und stimme fast gänzlich mit dem Autor überein.
    Nur die Wertung is zu hoch ausgefallen.

  • Vor 14 Jahren

    Ich glaube nicht dass der Mainstream/schnelles Geld/Kommerz der Grund für den ruhigeren Stil des neuen Linkin Park Albums ist. Denn in meinen Augen hätten sie wohl mehr Alben verkauft wenn sie ihrem alten Stil treu geblieben wären. Denn mit diesem Album werden sie wohl viele frühere Fans enttäuschen .. zudem sind die teilweise ruhigeren Lieder auch nicht wirklich charttauglich..

  • Vor 14 Jahren

    Der Stern ist verglüht. Die Band hat bisher für 80 Minuten Material gehabt. Wobei schon da einiges wie geklont klang und nun fällt den Jungs nichts mehr ein. Und auch die meisten Fans sind dem Sandkasten entwachsen und hören nun richtige Musik. Aber ich wette, es kommen 2-3 DVDs auf den Markt und 15 Remix-Alben mit denen diese "Superband" ihre Rente sichern kann. Einfallslos langweiliges Album.

  • Vor 14 Jahren

    Ich hab auch 3 gegeben.
    Ich halte die kritik für sehr gut und uahc neutral.
    Ich bin einer dieser Fans die sich über diese Popsongs aufregen, und trotzdem mag ich das Album.
    Es ist nur zu wenig Linkin park und zuuu viel veränderung in die falsche Richtung.

  • Vor 14 Jahren

    @filZzstift (« Ich glaube nicht dass der Mainstream/schnelles Geld/Kommerz der Grund für den ruhigeren Stil des neuen Linkin Park Albums ist. Denn in meinen Augen hätten sie wohl mehr Alben verkauft wenn sie ihrem alten Stil treu geblieben wären. Denn mit diesem Album werden sie wohl viele frühere Fans enttäuschen .. zudem sind die teilweise ruhigeren Lieder auch nicht wirklich charttauglich.. »):

    Was denkste wie die Teenie-Punk-Fans drauf abfahren werden. Zumindest deuten die Instant- Songs, die mit Sicherheit Chart-Erfolge feiern (> "Shadow Of The Day" oder "Leave Out All The Rest")
    Es is einfach nur traurig...

    Hoffentlich gehn sie dadurch nich zugrunde und nehmen das als Denkzettel.

    @VorVorposter.
    Es gibt schon eine Limited Edition.
    DVD.
    80 - Seiten - Booklet.
    30 €
    xDDDDDDDDDD.

  • Vor 14 Jahren

    @blackfield (« Der Stern ist verglüht. Die Band hat bisher für 80 Minuten Material gehabt. Wobei schon da einiges wie geklont klang und nun fällt den Jungs nichts mehr ein. Und auch die meisten Fans sind dem Sandkasten entwachsen und hören nun richtige Musik. Aber ich wette, es kommen 2-3 DVDs auf den Markt und 15 Remix-Alben mit denen diese "Superband" ihre Rente sichern kann. Einfallslos langweiliges Album. »):

    einfallslos ich weitgeriffen.
    Auch wenn DIE Inovation ihnen fehlt, haben sie sich ja doch verändert und "Ideen" gehabt, auch wenn diese eher negativ sind.
    Verglüht wahrscheinlich schon, aber nicht wegen stillstand.

  • Vor 14 Jahren

    î

    Verglüht wegen Rückwärtsgang u____u.

  • Vor 14 Jahren

    @Donovan («

    @Vorposter.
    Es gibt schon eine Limited Edition.
    DVD.
    80 - Seiten - Booklet.
    30 €
    xDDDDDDDDDD. »):

    XD aber die ganzen Hardcorefans haben diese 30€ bestimmt zu viel.
    Das lustiste ist eh, wenn man sie mit ihren "Die Welt geht unter"-"wir müssen ökologischer leben" Texten dazu befragt ob sie auch was für den naturschutz tun zb weniger Auto fahren oder ihr 3. AUto verscherbeln für en guten Zweck, dann schweige nsie lieber@MTV TRL vorkurzem war es so

  • Vor 14 Jahren

    Naja naja, sie ham sich aber finanziell für die Opfer des Hurricanes in Kalifornien eingesetzt.

    Das muss man ihnen lassen, sie sind doch engagiert.

  • Vor 14 Jahren

    @Donovan (« Naja naja, sie ham sich aber finanziell für die Opfer des Hurricanes in Kalifornien eingesetzt.. »):

    :lol: :lol:

  • Vor 14 Jahren

    @Django (« @Donovan (« Naja naja, sie ham sich aber finanziell für die Opfer des Hurricanes in Kalifornien eingesetzt.. »):

    :lol: :lol: »):

    da fragt man sich mal wieder ob das nur Marketings ist wa...

  • Vor 14 Jahren

    Da frag ich mich eher wann zuletzt ein Hurricane in Kalifornien war :sweat: