Musik ist für die meisten Menschen ein intuitives Erlebnis. Man hört etwas, das irgendeine positive Reaktion auslöst, man fühlt sich plötzlich von der Musik angesprochen und sagt im Idealfall: Geiler Scheiß! Ist das nicht der Fall, kann man mit der musikalischen Richtung oft einfach nichts anfangen …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Heut ist ein schöner Tag,
    ich schaufel mir mein eigenes Grab... . :-)

  • Vor 9 Jahren

    @Arthur Dent (« für diesen geistreichen Kommentar mussten sicher beide Hirnzellen auf Hochtouren laufen, gelle? :D »):

    Lieber LP-Fanboy und Ritter auf der Dattelpflaume, bei dir fehlt es da noch um einige Ecken mehr ...

  • Vor 9 Jahren

    ein witz dass der rezensent von zu recht zwiespältigen reaktion auf "the catalyst" spricht.

    genialste single des jahres

  • Vor 9 Jahren

    @arahf (« ein witz dass der rezensent von zu recht zwiespältigen reaktion auf "the catalyst" spricht.

    genialste single des jahres »):

    Für wen?

  • Vor 9 Jahren

    Super Album, lächerliche Kritik. 5/5.

  • Vor 9 Jahren

    @JadeVin:
    ich find halt selbsternannte "musikexperten" wie dich, die darüber urteilen, was überflüssig ist und was nicht, relativ daneben....

    aber um dein weltbild nicht zu erschüttern,möchte ich wie ein würdiger fanboy schliessen und mich mit folgenden worten von dir verabschieden: "shut up when I'm talking to you!"

    schönen abend noch... :)

  • Vor 9 Jahren

    ich bin enttäuscht von dem was linkin park hier abliefern.als ich damals papercut das erste mal hörte war ich total begeistert von dieser band.sie hatten auf den ersten drei alben lieder die zu jeder stimmung passten...dann kam das dämliche album mit jay-z zusammen raus und ab da ging es bergab.ich habe minutes to midnight geschenkt bekommen (wofür ich nach dem ersten hören sehr dankbar war weil ich dafür sicherlich keinen cent ausgegeben hätte!!) aber ich werde jegliche meiner verwandten davon abhalten mir dieses album zu schenken.linkin park haben ein schlechtes mainstream techno album (á la lady gaga) rausgebracht und sollten dafür nicht auch noch kohle ohne ende bekommen.

  • Vor 9 Jahren

    @Arthur Dent (« @JadeVin:
    ich find halt selbsternannte "musikexperten" wie dich, die darüber urteilen, was überflüssig ist und was nicht, relativ daneben....

    aber um dein weltbild nicht zu erschüttern,möchte ich wie ein würdiger fanboy schliessen und mich mit folgenden worten von dir verabschieden: "shut up when I'm talking to you!"

    schönen abend noch... :) »):

    OH MEIN GOTT...

  • Vor 9 Jahren

    @sancho: nicht so förmlich... :)

  • Vor 9 Jahren

    plattentests.de vergibt eine 4/10; durch Kürzen erhalten wir die von laut.de vergebene 2/5.

    Es herrscht also Einigkeit!

  • Vor 9 Jahren

    Plattentest stinkt. Die geben manchmal Grütze von sich, dass alles zu spät ist. Wobei laut.de denen da gut am nacheifern ist...
    @ Sancho: word :D

  • Vor 9 Jahren

    @Der_Dude (« Plattentest stinkt. Die geben manchmal Grütze von sich, dass alles zu spät ist. Wobei laut.de denen da gut am nacheifern ist...
    @ Sancho: word :D »):

    Was meinste?^^

  • Vor 9 Jahren

    @ Sancho: Das Du echt LP "Phasen" mit Metallica "Phasen" vergleichst... ob ich Dir das verzeihen kann... St. Anger is definfitv besser als jedes LP Album. Und sowas wie Load und Reload würden LP nicht mal im Traum zusammenbringen. Mal echt, ich mag den Nu Metal Style, war was frisches, aber LP waren beim zweiten Album schon scheisse. Die Live Scheibe hat dann Ihr ansehen etwas gesteigert, weil se da alles gegeben haben. MTM war dann so scheisse das ich schon richtig wütend war. Und was die jetzt machen ist sowas von Grütze...

  • Vor 9 Jahren

    Ich finds immer wieder erstaunlich, dass viele nicht verstehen, was eine Rezension eigentlich ist. Edy hat das album verrissen. Viele sagen zu Recht. Aber die Rezension ist nicht die einzig wahre Wahrheit über das Album, sondern es ist die größtenteils objektive Bewertung des Rezensenten gepaart mit seiner eigenen Meinung und soll vorallem auch die leute dazu bringen über das album zu reden.

    Mission Accomplished.

    Mein Fall ist das Album nicht. Mir fehlte auch schon bei MTM der Druck, den die ersten zwei Scheiben hatten... Und ganz ehrlich: ich hab bei der ersten Single auch gewartet, dass das Lied endlich losgeht.
    Mir stellt sich allerdings auch die Frage, warum man eine Single aus einem Album auskoppelt, bei dem die Songs nur in Verbindung mit dem Rest funktionieren...

  • Vor 9 Jahren

    @Sonny Ambush («
    Mir stellt sich allerdings auch die Frage, warum man eine Single aus einem Album auskoppelt, bei dem die Songs nur in Verbindung mit dem Rest funktionieren... »):

    Weil man kein ganzes Album als Single veröffentlichen kann.
    Das Songs irgendwann "losgehen", es aber nicht tun, liegt glaube ich nicht daran, daß man es kompositorisch nicht hinbekommt, sondern scheint eher ein gewolltes Stilmittel zu sein - man lässt die aufgestaute Energie nicht plötzlich frei, sondern "quält" den Hörer. Genau dieses Stilmittel wird von laut.de bei Neurosis und Isis hochgelobt. Warum nicht hier? Weil man mit der bisherigen Erwartung zu LP-Songs - es "knallt" irgendwann - bei diesem Album nicht weit kommt. Ich sage nicht, dass dieses Album der Killer ist, aber man kann bei dieser Rezension die persönliiche Enttäuschung über die vermisste Stilrichtung praktisch aus jeder Zeile herauslesen. Ich vermisse da schon den Ansatz, die neue Stilrichtung objektiv und eigenständig zu betrachten. Wenn man z. B. anfängt "The Catalyst" mit "Papercut" zu vergleichen und dabei letzteres als Quasi-Optimum hinstellt, kann per se nichts gutes herauskommen. Man hätte KoRn auch fragen können, ob sie einfach nicht mutig oder kreativ genug sind etwas neues zu versuchen, denn meiner Meinung nach ist irgendetwas falsch gelaufen, wenn das neunte Album klingt wie das erste.

  • Vor 9 Jahren

    @Der Dude

    Ne, laut.de war mal gut, plattentests aber schon immer besser. :D Ist aber ein anderes Thema; hier soll es ja um die grandiosen Linkin Park gehen.:D

  • Vor 9 Jahren

    @Subtrendence (« @ Sancho: Das Du echt LP "Phasen" mit Metallica "Phasen" vergleichst... ob ich Dir das verzeihen kann... St. Anger is definfitv besser als jedes LP Album. Und sowas wie Load und Reload würden LP nicht mal im Traum zusammenbringen. Mal echt, ich mag den Nu Metal Style, war was frisches, aber LP waren beim zweiten Album schon scheisse. Die Live Scheibe hat dann Ihr ansehen etwas gesteigert, weil se da alles gegeben haben. MTM war dann so scheisse das ich schon richtig wütend war. Und was die jetzt machen ist sowas von Grütze... »):

    Wenn du dir mal alle Beiträge durchgelesen hättest, wüsstest du, dass ich nicht mit diesem Vergleich angefangen habe sondern ihn lediglich weitergeführt habe ;)

  • Vor 9 Jahren

    LP haben sich seit "Hybrid Theory" sehr verändert, und ich hatte mit den Nachfolgern lange Probleme. Aber um so häufiger man sich die Alben gemischt an hört um so mehr gefielen mir auch Meteora und M.T.M. Ich finde es gut das LP nicht dem Grene anpassen wo sie von den so selbst verliebten Kritiker, früher war alles besser und jetzt alles Schei.... reden, bestätigt mir nur das viele Menschen nicht bereit sind sich auf was neues ein zu lassen.
    Ich habe gar keine Erwartung an LP neuen Werk gehabt und es ist das geilste Album seit Jahren. es hat so viele Facetten nichts passt zusammen, alles setzt sich zum Schluss zusammen. Mutig, das muss ich LP lassen, sich gegen die ganze Welt zustellen. Thats is Rock'Roll!

  • Vor 9 Jahren

    @ Sancho: OH MEIN GOTT :D
    @c452h: Nur mal die Rezension zu Black Holes and Revelations von Muse oder ( was mich sehr viel mehr aufgeregt hat) LP3 von Ratatat auf Plattentests durchlesen und dann begründen bitte... Grottig... Ach ja gib mal Method Man auf der Seite ein. Haben die da nicht. Nicht ein Album von dem rezensiert. Fail würd ich mal sagen.