Gleich mal vorweg: Ich bin Lena-Sympathisant. Ich habe die zwei ESC-Ausscheidungsshows gesehen, wenn auch aus redaktioneller Nötigung, aber wahrscheinlich hätte ich sie eh nebenher laufen lassen, weil es mich schon interessiert, womit Lenas Team gedenkt, demnächst 10.000er Hallen zu füllen.

Egal …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    einfach nur Musik zum chillen...diese Stimme nervt schon gewaltig, aber wenn man das richtige Duftbäumchen raucht, wir das schon.

  • Vor 10 Jahren

    Ich hab die Platte gehört. Man musste schon viel schlimmeres ertragen. Und wen die Alte nervt, der soll einfach kein scheiss Radio hören, oder sich im TV jeden Mist anglotzen, dann hat man die auch nicht so schnell über. Man kann sich in der Zeit so viele schicke Alben anhören...

  • Vor 10 Jahren

    Find die Kritik gut geschrieben, dachte schon, es kommt ein stark subjektiver Verriss. Und zum Glück auch keine Lobeshymne für nichts.

  • Vor 10 Jahren

    Ach, was soll ich sagen? Ich mag sie einfach. Ist mir scheißegal, ob ich als "Fanboy" (hässlisches Wort übrigens) bezeichnet werde oder ihre Art aufgesetzt sein soll. Ich muss jedesmal schmunzeln, wenn sie Interviews gibt. Wie sie sich auf der Bühne gibt, flasht mich derbe :-). Ich mein', ich hab' ja schon beim ersten Album kritisiert, dass Raab zu sehr zu hören ist (obwohl ich Raab's Komponisten/Produzenten-Qualitäten nicht in Frage stelle), finde aber, dass es diesmal mehr nach Lena klingt. Als ESC-Songs ist der große Teil ungeeignet, aber als Album find' ich die Songs größtenteils gut. Es gibt schon schlimmeres. Nöööt :-).

  • Vor 10 Jahren

    schmutz, jeder zweite DSDS-Schlampe von der Insel kann besser singen und sich besser bewegen als Lena. Alles Beschiss an der nixblickenden Masse.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« schmutz, jeder zweite DSDS-Schlampe von der Insel kann besser singen und sich besser bewegen als Lena. Alles Beschiss an der nixblickenden Masse. »):

    was sollen solche niveaulosen kommentare?

    das wort "respekt" ist offensichtlich ein fremdwort für dich. keine kinderstube, setzen sechs!

  • Vor 10 Jahren

    Manachmal muss man den Lautuser einfach lieben :)

  • Vor 10 Jahren

    Wem interessieren eigentlich heutzutage noch solche hirnverbrannten Aussagen, wie die vom lautuser.

    Zum Album: Die Review ist wirklich gut geschrieben, ich vertrete genau dieselbe Meinung. Ich wünsche mir, das sie lieber mal ein Live-Album herausbringt. Die Songs sind zwar allesamt schön und gut, aber dennoch zu glatt poliert.
    Aber eins muss man mal erwähnen: Taken by A Stranger ist schon ein gewaltiges Brett!!!

    Diese DSDS-Grütze kann man doch gar nicht mit Lena vergleichen. Als ob dieser Märsad oder watt auch immer fürne Flitzpiepe irgendein Zeichen von Talent hätte...

    Also Lena, mach dein Ding!

  • Vor 10 Jahren

    Wenn man sich die völlig druck- und espritlose Produktion und die megaeinfältigen Arrangements dieser ohnehin schon sehr öden Songs auf dem Album anhört, kommt man zu dem Schluss, dass Raabs Pseudo-Soul und -60s-Pop mittlerweile fast genauso nervig und platt ist, wie Dieter Bohlens als Pop getarnte Schlager-Grütze. Eigentlich ist das noch schlimmer, weil das den Leuten als "ehrliche, handgemachte, trendige" Musik untergejubelt wird. Naja, jedenfalls ist Taken By A Stranger der einzige tatsächlich interessante Song hier, wenn Lenas Stimme doch nur annähernd dazu passen würde und der nicht mangels Mitsing-Refrain so völlig ESC-untauglich wäre.

  • Vor 10 Jahren

    @Neragorn (« Wem interessieren eigentlich heutzutage noch solche hirnverbrannten Aussagen, wie die vom lautuser.

    Zum Album: Die Review ist wirklich gut geschrieben, ich vertrete genau dieselbe Meinung. Ich wünsche mir, das sie lieber mal ein Live-Album herausbringt. Die Songs sind zwar allesamt schön und gut, aber dennoch zu glatt poliert.
    Aber eins muss man mal erwähnen: Taken by A Stranger ist schon ein gewaltiges Brett!!!

    Diese DSDS-Grütze kann man doch gar nicht mit Lena vergleichen. Als ob dieser Märsad oder watt auch immer fürne Flitzpiepe irgendein Zeichen von Talent hätte...

    Also Lena, mach dein Ding! »):

    Mit deinem vorletzten Satz hast du dich aber auch für ernstzunehmende Musikgespräche disqualifiziert.

  • Vor 10 Jahren

    Finde auch das es ein ganz nettes Album ist, aber leider zu glatt poliert und zahm an manchen Stellen. Taken by a stranger ist super, könnte auch von Kate Nash, Adele, Lily Allen, Ellie Goulding etc. sein. One in a million hat auch was, fürs Eurovison würde ich Push forward nehmen und ich glaube das es auch gewinnen wird. Raabs That again ist auch ganz nett, Aloe Blaccs At All fehlt aber auch wie den Rest der Songs, leider einfach das nötige etwas... ein typisches 3 Sterne Album eben... Wenn sie weiter an sich arbeitet, sich zu experimentieren traut und so weiter, kann sie es zu eiener ganz Großen bringen. Sie soll mal Rick Rubin fürs nächste Album anrifen. :-))

  • Vor 10 Jahren

    ich Rock immer voll ab wenn Lena singt....ist wie "Are you gona go my way - Lenny Kravitz (3.Album) ".

  • Vor 10 Jahren

    Ist es nicht einmal möglich, ohne Beleidigungen und dergleichen so etwas zu kommentieren??
    - Gute Review by the way, ich seh das ähnlich .. wenn sich die kleine Lena mal aus ihrem goldenen, vom Neo-Produzenten Raab geschmiedeten Käfig befreien könnte, wär's bestimmt noch um einiges feiner ..

  • Vor 10 Jahren

    @c452h (« Wenn man sich die völlig druck- und espritlose Produktion und die megaeinfältigen Arrangements dieser ohnehin schon sehr öden Songs auf dem Album anhört, kommt man zu dem Schluss, dass Raabs Pseudo-Soul und -60s-Pop mittlerweile fast genauso nervig und platt ist, wie Dieter Bohlens als Pop getarnte Schlager-Grütze. Eigentlich ist das noch schlimmer, weil das den Leuten als "ehrliche, handgemachte, trendige" Musik untergejubelt wird. Naja, jedenfalls ist Taken By A Stranger der einzige tatsächlich interessante Song hier, wenn Lenas Stimme doch nur annähernd dazu passen würde und der nicht mangels Mitsing-Refrain so völlig ESC-untauglich wäre. »):

    woher möchtest du wissen, dass raab u lena den leuten ihren sound als "ehrliche, handgemachte, trendige" Musik "unterjubeln" möchten??
    woraus speist sich deine analyse?
    interessant allerdings finde ich in diesem zusammenhang wofür leute dieser tage ihre zeit u ihr geld verwenden.
    denn mir möchte partout nicht einleuchten, wie einer, dessen negative grundhaltung in diesem beispiel zu raab u lena so offensichtlich ist, dennoch die cd erwirbt
    nur um sich in einem forum durch gedisse aufmerksamkeit zu verschaffen.
    früher war das mal anders. wenn mir etwas nicht gefallen hat, dann wurd es logo nicht gekauft. heut wirds gekauft um zu dissen....?
    oder gar nicht gekauft und geladen zum dissen? mmh
    oder womöglich gar nicht gehört die cd?

    alles nen weng komisch dieser tage...

  • Vor 10 Jahren

    Boah was fürn einfallslosen Cover. Und die Musik werde ich mir gar nciht erst anhören. Da ich sie und Pop jedoch pauschal nicht mag, maße ich mir aber abgesehen davon, dass ich ihre Stimme für schrecklich befinde, kein Urteil an.

  • Vor 10 Jahren

    @blindluck (« Finde auch das es ein ganz nettes Album ist, aber leider zu glatt poliert und zahm an manchen Stellen. Taken by a stranger ist super, könnte auch von Kate Nash, Adele, Lily Allen, Ellie Goulding etc. sein. One in a million hat auch was, fürs Eurovison würde ich Push forward nehmen und ich glaube das es auch gewinnen wird. Raabs That again ist auch ganz nett, Aloe Blaccs At All fehlt aber auch wie den Rest der Songs, leider einfach das nötige etwas... ein typisches 3 Sterne Album eben... Wenn sie weiter an sich arbeitet, sich zu experimentieren traut und so weiter, kann sie es zu eiener ganz Großen bringen. Sie soll mal Rick Rubin fürs nächste Album anrifen. :-)) »):

    endlich mal ein konstruktiver beitrag, danke.
    kann mich dem nur anschließen.
    mir geht "i like you" nicht mehr raus...
    "push forward" ist eine extrem gute komposition und sehr gut umgesetzt - wirklich genial von lena gesungen, wette
    auch diese nummer hätte gute chancen den sieg davon zu tragen. "a million and one" ist ebenso der knaller, könnte auch funktionieren beim eurovision.

  • Vor 10 Jahren

    @Der Horror (« Boah was fürn einfallslosen Cover. Und die Musik werde ich mir gar nciht erst anhören. Da ich sie und Pop jedoch pauschal nicht mag, maße ich mir aber abgesehen davon, dass ich ihre Stimme für schrecklich befinde, kein Urteil an. »):

    wenn du alles das nicht magst, warum beschäftigst
    dich trotzdem damit? komisch dieser tage...

  • Vor 10 Jahren

    @tomgadd

    Auf den Einfall, dass ich die CD hören konnte, weil ich jemanden kenne, der sie hat, bist du nicht gekommen? Witzig....

    Raab wurde vor einem Jahr als Gegenpol zu Bohlen bezeichnet. Er machte die Kandidaten nicht fertig, dass stimmt. Was da jetzt aber für Lena komponiert wird, entscheidet sich inwiefern von Bohlens Einheitsbrei? Das ist nur noch eine einzige klebrige Melange von Retro-60s-Pop.

    Da Lena und Raab aber die "Guten" sind, darf es keine Kritik geben. Habe ich an unzähligen Lena-Fanatikern persönlich beobachtet, und damit meine ich nicht das Internet.

  • Vor 10 Jahren

    @c452h (« @tomgadd

    Auf den Einfall, dass ich die CD hören konnte, weil ich jemanden kenne, der sie hat, bist du nicht gekommen? Witzig....

    Raab wurde vor einem Jahr als Gegenpol zu Bohlen bezeichnet. Er machte die Kandidaten nicht fertig, dass stimmt. Was da jetzt aber für Lena komponiert wird, entscheidet sich inwiefern von Bohlens Einheitsbrei? Das ist nur noch eine einzige klebrige Melange von Retro-60s-Pop.

    Da Lena und Raab aber die "Guten" sind, darf es keine Kritik geben. Habe ich an unzähligen Lena-Fanatikern persönlich beobachtet, und damit meine ich nicht das Internet. »):

    ne klar, verstehe, freund..., wie konnt ich das nur übersehen...mensch.
    ich sag doch, die cd wohl nicht gehört.
    jetzt mal gut.
    die cd ist alleine ihr geld wegen "a million..", "push forward" wert.

  • Vor 10 Jahren

    alter, ihr seid wie tussis....ist doch nur ne CD...jeder nehmt die Musik auf unterschiedliche weise war, wenn es anders wäre, wärs langweilig.