laut.de-Kritik

Jetzt schon den Soundtrack für den Winter holen? Lieber nicht.

Review von

Jetzt schon den Soundtrack für den Winter holen? Lieber nicht. Trotzdem schneit mit dem neuesten Werk von Laura López Castro und Don Philippe eine Platte für die kalte Jahreszeit rein.

Frostig präsentiert sich das knapp zweiminütige softe Fade-in des Songs "Farawla (feat. Alsarah)", das in abgespeckter Form ohne Instrumente auskommt. Sängerin und Chor stehen sich in fragender und antwortender Pose gegenüber.

Ein dezentes Rascheln bereitet den geschmeidigen Übergang vom Intro zum Liedkörper. Melodiös und vorfreudig stürmt daraufhin eine Gitarre den kurz und präzise einsetzenden Percussionanschlägen voraus. Die Stimme Laura López Castros versüßt das Minimalarrangement: "Softly say my name, call me back to stay, softly, slightly."

Jeder einzelne der zehn Songs auf "Optativo" zeichnet sich markant durch diesen Stil aus: Eine entschlackte Liedstruktur aus klassischen Klangfarben, innovativen Melodien und recht eigenwillig interpretiertem Südamerikaflair. Das Konzept geht jedoch selten auf. Da hilft auch der voluminöse Gesang López Castros nicht weiter. Der weiche und reduzierte Sound tritt insgesamt in einem zu künstlichen Kleid auf.

In "Lo Que Tú Ves (feat. Jo Ambros)" mischen sich desillusionierende Motorengeräusche mit einer Pedal-Steel-Gitarre, die sich freundlich des Hörers annimmt und ihn durch den Song führt. Lediglich die Mundtrompetensoli (!) übertreffen das. Ein umgebautes Klavier entwickelt einen surrealistischen Soundcharakter und betört den Hörer auf den Songs "Noche Eterna (feat. Hauschka)" und "Mi Cansado Corazón Despierto (feat. Hauschka)" - Bahn frei zum sinnfreien Assoziieren!

Als Anleihen dafür eignen sich die zehn kleinen, doch wirkungsvoll erzählten Geschichten. Die Liedthemen vermitteln zwischen altbekanntem und reichen dabei von Identität über Liebe bis hin zu Heimat und Ferne, was bereits die Hülle der CD vermittelt.

Das Verlangen nach Distanz verspürt der Hörer nach dem ersten Durchlauf der Scheibe. Leider kneift der melancholische Anzug des harmonischen Einklangs und trägt sich unpassend und zu eng. Für den passenden Wintersoundtrack ist es außerdem noch zu früh – in diesem Sinne: Badezeug an und ab nach draußen!

Trackliste

  1. 1. Prólogo
  2. 2. Noche Eterna (feat. Hauschka)
  3. 3. Has De Saber (feat. Sebastian Studnitzky)
  4. 4. Lo Que Tú Ves (feat. Jo Ambros)
  5. 5. Sin Miedo (feat. Nahid)
  6. 6. Farawla (feat. Alsarah)
  7. 7. Ki Chororo
  8. 8. Mi Cansado Corazón Despierto (feat. Hauschka)
  9. 9. Viejo Océano (feat. Ulla)
  10. 10. Leviatán (feat. Paul Kleber)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Optativo (Limited Edition) €14,99 €2,99 €17,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

1 Kommentar