Der Veröffentlichungsweg von Lady GaGas Debütalbum "The Fame" ist mit allerlei Anekdoten gepflastert. Da ist nicht nur eine weitere Sängerin, die hastig ins Showgeschäft geschubst wird. Nein, diese Dame verfügt über einen etwas anderen Hintergrund.

Vor ihrem Erstling schreibt die Lady für die …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Naja, bei einer Chartplatzierung auf 83 ist diese Zahl relativ wahrscheinlich.

    Singles verkaufen sich schlechter als Alben, in Deutschland schafft man schon mit sehr wenig Verkäufen eine Top10-Platzierung, ab Top20 sind Major-Produktionen schon ein Flop. Natürlich leben in den USA fast 4x soviele Menschen und damit auch potentielle Käufer, aber Platz 83 ist denkbar schlecht, hätte es sich halbwegs gelohnt, wäre das Teil wohl auch in Europa veröffentlicht worden.

  • Vor 12 Jahren

    Wie sind denn die Videos zu den anderen Singles, was geiles dabei?

  • Vor 12 Jahren

    @Texas: Das kannst du mit Deutschland einfach nicht vergleichen. Nicht mal, wenn du es mit 4 multiplizierst. Der Markt ist dort einfach größer. In D bist du schon der King, wenn du 200k CDs verkaufst. In den USA heulen sie rum, dass das erfolgreichste Album '08 weniger als 3 Millionen Mal verkauft wurde... Nur so als Beispiel. Bei Maxis wird es sich ähnlich verhalten.

    Damit wollte ich jetzt aber nicht die Chartplatzierung schönreden

  • Vor 12 Jahren

    Der Markt ist wohl um einiges größer als in Deutschland. Die großen Nummern verkaufen sich dann ja auch wirklich sehr gut, das ist in Deutschland auch nicht anders. Hier erzielen Grönemeyer und Rosenstolz auch ihre 200.000 - 500.000 (im Verhältnis ist das gleich viel). Entsprechend hoch und lang stehen sie dann auch in den Charts, aber auch in den Alben-Charts ist man ab Platz 50 gefloppt.

    Da ist einfach eine riesige Lücke zwischen Platz 1 und 80 - entsprechend auch die Zahlen. Da muss man nur schauen, was sich selbst in Amerika in diesen Rängen für Drecksproduktionen finden lassen.

    Ich find's auch nach wie vor erschreckend, dass eine Produktion schon dann gefloppt ist, wenn sie nicht in den Top20 ist, aber das zeigt wie wenig man dann auch verkaufen muss um solche Ränge zu erreichen.

  • Vor 12 Jahren

    Trotzdem bin ich mir sicher, dass man mit 1000 Einheiten nicht in die US-Top 100 kommt :smug:

  • Vor 12 Jahren

    Wir werden es leider nie erfahren, weil die Verkaufszahlen ja nicht veröffentlicht werden... :(

  • Vor 12 Jahren

    @Texas CrieZ (« Wir werden es leider nie erfahren, weil die Verkaufszahlen ja nicht veröffentlicht werden... :( »):

    in den vereinigten staaten werden die verkaufszahlen zumindest von alben öffentlich gemacht.

  • Vor 12 Jahren

    Bei Rihanna stehen sie sogar tatsächlich da. ;)

    Aber nur bei den Alben, bei den Singles kann man sich das höchstens ausrechnen durch die Auszeichnungen. Ansonsten werden die Verkaufszahlen nicht angegeben um nicht irgendwie die Käufer zu beeinflussen. So sind es nur relative Platzierungen in den Charts, das ist für Verkäufe einfach besser. :)

  • Vor 12 Jahren

    :eek: :sweat: :dsweat:

    Aber gut, das waren international sehr erfolgreiche Auskopplungen.

  • Vor 12 Jahren

    zur musik: chartpop der dazuda ist, dass in den discos die 14jährigen wannabe girlies heftig einen auf germanys next topmops machen

  • Vor 12 Jahren

    @__mariUs__ (« Bei Britney oder Madonna findest du alle Zahlen, auch die der nicht so erfolgreichen Singles :D »):

    Also alle Auskopplungen seit 2008? :D

  • Vor 12 Jahren

    Also wenn das weiter so geht mit der Freizügigkeit in Musikvideos, ist die Porno-Industrie bald am Arsch.

  • Vor 12 Jahren

    Keny, welches Video meinst Du?

  • Vor 12 Jahren

    @__mariUs__ (« Germany's Next Topmodel :D
    So ein Rotz - realitätsfremder gehts doch kaum
    Ich habe leider kein Photo für dich. Damit hast du die GANZ große Chance auf die Karriere eines TOPMODELS verpasst.
    Where the F*** are Barbara / XY (keine Ahnung wie die hießen)?
    Sicher nicht auf den internationalen Laufstegen. »):

    die dunkelhaarige Schweizerin die letztes Mal dabei war (wo auch ein bisserl was dran war, hat mir sehr gut gefallen, war schon mehr ne richtige Frau fand ich...) hab ich wo auf einem Bademodemarkenplakat gesehen...sieht lecker aus, die hat zwar nicht gewonnen aber dürfte doch ein paar pasable Aufträge an Land gezogen haben....

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« Keny, welches Video meinst Du? »):

    Hehe, da wird sofort einer ganz aufmerksam. :D

    Also was die Offenheit in solchen Musikvideos angeht, kann sich höchstens ein wirklich verklemmter und prüder Hampelmann darüber aufregen.

  • Vor 12 Jahren

    Außer in ein paar unzensierten HipHop-Videos habe ich noch keine nackte Brust gesehen.

  • Vor 12 Jahren

    Ach und Monster Magnet natürlich.. ;)

  • Vor 12 Jahren

    @__mariUs__ (« Germany's Next Topmodel :D
    So ein Rotz - realitätsfremder gehts doch kaum
    Ich habe leider kein Photo für dich. Damit hast du die GANZ große Chance auf die Karriere eines TOPMODELS verpasst.
    Where the F*** are Barbara / XY (keine Ahnung wie die hießen)?
    Sicher nicht auf den internationalen Laufstegen. »):

  • Vor 12 Jahren

    Ich bin einer der Käufer, die das Album schon am bei der Erstveröffentlichung gekauft haben. Damals wollte ich unbedingt eine Kritik lesen. Google: Kritik The Fame ---> Laut.de
    Damals hieß es hier jedoch (genauer Wortlaudt nicht mehr vorhanden in meinem Gehirn :D), dass Lady GaGa wohl keine Chance im Geschäft habe und das Album auch nichts besonderes sei. Nach mehreren Monaten und dem Nummer 1 Hit klingt auch die Kritik anders? Kritiker sollten ihrer Kritik bewusst sein. Ein schlechtes Album wird auch durch tausende Käufer nicht besser. Wer damals sagte, DUMMES ALBUM sollte es auch heute sagen :D


    Belehrt mich eines Besseren, wenn ich falsch liegen sollte.