Der Veröffentlichungsweg von Lady GaGas Debütalbum "The Fame" ist mit allerlei Anekdoten gepflastert. Da ist nicht nur eine weitere Sängerin, die hastig ins Showgeschäft geschubst wird. Nein, diese Dame verfügt über einen etwas anderen Hintergrund.

Vor ihrem Erstling schreibt die Lady für die …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Balladen bleiben die Ausnahme, doch mit "Brown Eyes" beweist Lady GaGa auch in diesem Bereich ein annehmbares Händchen.

    Doch nicht nur glänzendes Song-Gold findet sich auf dem Album: "Brown Eyes" verbleibt als ziemlich austauschbare Balladen-Nummer.

    WIE JETZT? GUT ODER SCHLECHT :-)

  • Vor 12 Jahren

    Fand ich auch leicht irritiernd. ;-) Brown Eyes ist meiner Meinung nach ein eher mittelprächtiger Song, da gibts auf dem Album wesentlich bessere. Gesamteindruck aber durchaus sehr positiv, eines der besseren Pop-Alben in letzter Zeit.
    P.S.: "Anleihe bei Gwen Stefani"? Die Gute wäre wohl froh, wenn ihr so ein Album gelingen würde!

  • Vor 12 Jahren

    Das Album ist doch schon letztes Jahr erschienen??? Es war doch überall, oder war es ein Soft-Release, oder USA-Import und jetzt der richtige Release in Europa?
    Wie auch immer, die Platte ist einfach geil... Viele gute Beats, Ecken und Kanten, die man gar nicht erwartet, und die Braut liebt es einfach trashy und ein wenig horny zu sein. Auf Dauer wird es vielleicht etwas langweilig, vor allem ist zu bedenken, ob sich die Platte noch in 5 Jahren so gut produziert anhört? Eher nicht, aber es trifft den Nerv der Zeit. Poker face, finde ich aber eigentlich unter den Besten Songs, weiss nicht warum der Author es als swach sieht. Und die Texte sind auch nicht soooo schlecht, manche sind ganz witzig:
    "Control your poison babe, roses with thorns they say, and we're all getting hosed tonight"
    "Russian roullett is not the same without a gun, and beby when it's love, if it isn't rough, it isn't fun"
    "do you want love or do you want fame?"
    und noch andre Songs mit Titeln wie: Beautiful, dirty, rich; The Fame; Money Honey lassen auf Lyrics schliessen...
    Das ganze Album kann auch gern als Konzept gesehen werden, von einem notgeilen, saufenden It-Girl, das alles macht um berühmt zu werden... Sowas in der Richtung wollte die GaGa darstellen, ob es ihr gelungen ist, soll jeder selber entscheiden. Ich finde sie hätte es noch dicker auftragen können, mit noch bissigeren Texten und ein "richtiges" Konzeptalbum machen können.
    Wie auch immer, die 3 Punkte sind absolut gerecht, eventuell noch mehr, ich würd's ne 3.5 geben oder sogar 4, mann bedenke das man bei solchen Rezensionen das Genre auch sehen muss. Klar, das es nich so gut ist wie Morrissey, oder Franz Ferdinand (beide 4 Punkte), aber wenn man sich nur mit Electro und Pop beschäftigt, handelt sich bei diesem Album um ein Lichtblick, was kam den schon das letzte 1 Jahr so tolles raus? Britney? Madonna? Katy Perry????? !!!!!
    Also wie gesagt, 3 Punkte absolut genug, aber wenn man nur Pop und Dance rezensieren würde, dann 'ne glatte 4!

  • Vor 12 Jahren

    Ich hab mir "The Fame" angehört, nachdem ich schwer beeindruckt von den ersten beiden Single-Auskopplungen war. Sowohl "Poker Face" als auch "Just Dance" haben mir wirklich gut gefallen.

    Entsprechend groß waren da natürlich die Erwartungen, obwohl ich die Marketing-Strategie direkt merkwürdig fand. Als ob das Schreiben für die genannten Künstler jetzt aus Lady GaGa automatisch auch einen guten Musiker macht. Wer weiß schon, was die da geschrieben hat. B-Seiten oder Hidden Tracks vielleicht?

    Jedenfalls stellte sich schon nach wenigen Minuten die absolute Ernüchterung ein. Gut, der Sound hat Ecken und Kanten. Das beschränkt sich zum Großteil auf die Single-Auskopplung und auf das in der in der Review auch erwähnte "Paparazzi". Es gibt wohl noch weitere Ausnahmen, da scheint aber dieser Aspekt wichtiger gewesen zu sein als der eigentliche Hörgenuss.

    Gutes Beispiel ist da "Beautiful Dirty Rich". Was daran jetzt gut sein soll, ist für mich jetzt nicht erkennbar. Aber es geht ja noch ein paar Stufen schlimmer. Absoluter Tiefpunkt: "Eh Eh Eh (Nothing Else I Can Say)". Wer bei diesem Sound nicht sofort kotzen muss oder zumindest den Drang verspürt, weiterzuskippen, ist wahrscheinlich taub oder einfach schon tot.

    Thematisch muss es ja nicht immer die Weisheit schlechthin sein. Das erwartet keiner. Wenn die Aussagen aber vor Dummheit oder Peinlichkeit nur so strotzen, ist es einfach eine Zumutung. Gutes Beispiel ist die genannte Text-Zeile aus "LoveGame".

    Stimmlich kann Lady GaGa leider auch nicht viel reißen, was wiederum erklärt, wieso sie lange nur im Hintergrund aktiv gewesen ist.

    Da "The Fame" über weite Strecken nicht über grottigsten Billig-Pop kommt, kann ich das Album keinem empfehlen. Wenn es sein muss, kauft euch die Singles, das sind die einzigen hörbaren Lieder. Und "Paparazzi". Der Rest ist scheiße.

    Gute Alternative ist da das Album von Katy Perry. Aber nicht dieser Dreck.

    1.5/5

  • Vor 12 Jahren

    ich muss auch sagen, artur.

    d a s ist in meinen augen der größte schrott, das aufgeblasenste potemkinsche nichts seit langer zeit.

    gemessen an interessantem dance kram der weltweiten topliga a la furtado zb, ist das hier nicht mal als songwriting zu bezeicvhnen.

    sogar madonas relativ belangloses album wirkt daneben wie ein monument hehrer kunst.

    kann ich nicht mal besoffen ertragen den kram.

  • Vor 12 Jahren

    @chob13 (« Balladen bleiben die Ausnahme, doch mit "Brown Eyes" beweist Lady GaGa auch in diesem Bereich ein annehmbares Händchen.

    Doch nicht nur glänzendes Song-Gold findet sich auf dem Album: "Brown Eyes" verbleibt als ziemlich austauschbare Balladen-Nummer.

    WIE JETZT? GUT ODER SCHLECHT :-) »):

    SCHULDIG!

    Völlig in Tüdel gekommen, weil auf der Erstveröffentlichung was drauf ist, das auf der hiesigen, bei uns im Dezember erschienenen Fassung gar nicht dabei ist. Und so ist das doppelt gemoppelt, "Brown Eyes" musste für zweierlei herhalten.

    Ist aber inzwischen korrigiert, danke für die aufmerksamkeit!

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ich muss auch sagen, artur.

    d a s ist in meinen augen der größte schrott, das aufgeblasenste potemkinsche nichts seit langer zeit.

    gemessen an interessantem dance kram der weltweiten topliga a la furtado zb, ist das hier nicht mal als songwriting zu bezeicvhnen.

    sogar madonas relativ belangloses album wirkt daneben wie ein monument hehrer kunst.

    kann ich nicht mal besoffen ertragen den kram. »):

    Es gibt Trash, den ich schätze. Und die Dame ist allemal amüsanter als in den ganzen letzten Jahren etwa Madonna, die ich eher als aufgeblasenen Potemkin sehen würde (Madonnas letztes gutes Album war das mit "Like A Prayer, komm im Moment nicht auf den Titel). Danach gings bergab, trotz manch ab und auftauchendem guten Song. Und "Ray Of Light" fand ich insgesamt auch nicht schlecht.

    Nelly Furtado, klar, anderes Kaliber.

    Aber die Lady ist bei mir ebenfalls nicht unfreundlich gelandet. *dem Anwalt Kiste Bier zum GaGahören hinstell* :D

  • Vor 12 Jahren

    na, dass musste aber ne ganze menge jever dark oder flens dark anne burch bringen.

    aber wir können das ja demnächst testen. :)

  • Vor 12 Jahren

    Jepp, nach dem 15.04. soll es endlich klappen! Ich bin ja auch schon richtig neugierig auf Euer Anwalts-Anwesen mit der Riesenterasse und dem dem allzeit einschenkbereiten Butler. :klatbier:

  • Vor 12 Jahren

    dachterasse bitte :smokool:

    butler brauchen wir auch nicht. ich bin ja verheiratet

    aber ich dachte 15.3.?

  • Vor 12 Jahren

    @Herr Andrack («
    Es gibt Trash, den ich schätze. Und die Dame ist allemal amüsanter als in den ganzen letzten Jahren etwa Madonna... »):

    Ganz meine Meinung! Lady GaGa ist halt nicht nur berufsjugendlich, sondern tatsächlich jung und da darf man es gerne auch mal übertreiben - egal, ob in Sachen Sound oder Outfit.

    Und BITTE keine Vergleiche mit dieser biederen Katy Perry. Wer die mag, kommt mit einer Lady GaGa natürlich nicht klar, sind zwei ganz unterschiedliche Baustellen.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («

    butler brauchen wir auch nicht. ich bin ja verheiratet »):

    *Schnell gesichert*

    DAS bring ich Deiner Frau mit! :evil:

    - entweder 13. oder 20. März, das sind zwei Freitage.

  • Vor 12 Jahren

    @kajsa747 («
    Ganz meine Meinung! Lady GaGa ist halt nicht nur berufsjugendlich, sondern tatsächlich jung und da darf man es gerne auch mal übertreiben - egal, ob in Sachen Sound oder Outfit. »):

    Genauso isses. Merci! :)

  • Vor 12 Jahren

    naja, ich muss zugeben, dass ich die dame auch nicht wirklich erfrischend jugendlich finde, sondern eher bemüht kreischig a la ihre freundin paris h.

    langweilig-harmloses plastikding....die barbienummer ist auch ein ausgelatschter pfad...aber das muss man ja nicht genauso sehen. das gebe ich zu.

  • Vor 12 Jahren

    Ich setz' Dir die mal auf den Schoß, und ich bin überzeugt, die schubst Du weg. :p

    - So, gleich geht Fußball los ...

  • Vor 12 Jahren

    ja, die schubs ich weg.

    wenn du uns besuchst, siehste auch, warum :smug:

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« naja, ich muss zugeben, dass ich die dame auch nicht wirklich erfrischend jugendlich finde, sondern eher bemüht kreischig a la ihre freundin paris h.

    langweilig-harmloses plastikding....die barbienummer ist auch ein ausgelatschter pfad...aber das muss man ja nicht genauso sehen. das gebe ich zu. »):

    Stimmt. Der Sound ist teilweise wohl anders, aber dabei leider auch scheiße.

    Trash schön und gut. Ich höre lieber gute Musik.

  • Vor 12 Jahren

    Ich hab sie live gesehen. Sie ist viel kleiner, als ich gedacht hab. "Just Dance" ist gut produziert.

  • Vor 12 Jahren

    Ich find ihre Haare einfach super schön! Ich würde sie am liebsten abschneiden und an meinen Kopf tackern, was sich einwenig geisteskrank anhört, aber so bin ich nur mal.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« dachterasse bitte :smokool:

    butler brauchen wir auch nicht. ich bin ja verheiratet

    aber ich dachte 15.3.? »):

    scheint ja keine glückliche ehe zu sein, du postest ja unendliche kommentare...