Am Anfang war Rap-Deutschland wüst und leer, und Finsternis lag auf dem Ozean. "Keine Beats, keine Rhymes, keine Texte, die du liebst oder feierst, keine Durchdrehmucke, keine Tracks, die dich fesseln, nicht mal einen echten Rapper." Und dann? "Und Dann Kam Essah".

Um die Größe, das Selbstvertrauen …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Diese Vergleiche mit Dichtern sind vollkommen daneben, egal um wen es gerade geht, es ist eine ganz andere Kunstform. Es fängt schon damit an, dass Rap auf Papier niemals funktionieren würde. Bei Samy funktioniert es ja nicht mal mehr mit Beat und Flow, aber das ist eine ganz andere Geschichte

  • Vor 9 Jahren

    Aha, und du bist derjenige, der in seiner Freizeit Raptexte liest? Alles Bullshit, das macht keine Sau.

    Und Samy würde ich inhaltlich vielleicht irgendwo auf dem Niveau von F.R. einordnen. Mit seinen Lines regt er Leute eher zum Fremdschämen als zum Nachdenken ein. Checke daher überhaupt nicht, was du gerade mit ihm als Musterbeispiel hier willst

  • Vor 9 Jahren

    Wenn man sich für POESIE interessiert, gibt es wohl relevantere Anlaufstellen als Samy Deluxe. Rap ohne Beat, die Stimme des Rappers , den Flow, die Betonungen etc. ist a) kein Rap und würde b) vor allem keinem Vergleich mit großen Dichtern standhalten, egal wie oft du diesen Blödsinn noch wiederholst

  • Vor 9 Jahren

    Es gibt die Kunst-/Ausdrucksform "Poesie" und es gibt eine, die nennt sich "Musik", "Gesang" oder speziell hier "Rap". Den Unterschied habe ich ja weiter unten schon erklärt.

    Auch wenn du meinst, dass Texte eines Samy nicht nur hörens-, sondern auch lesenswert wären, macht es ihn nicht zu einem großen Poeten. Wie auch? in der Poesie zählen einfach ganz andere Qualitätskriterien als Flow, Wortwitz oder originelle Punchlines. "King of Rap" würde als reiner Text auf Papier genau so wenig funktionieren wie die gerappte Version von "Faust 2". Und das ist auch gut so...

  • Vor 9 Jahren

    Es gibt die Kunst-/Ausdrucksform "Poesie" und es gibt eine, die nennt sich "Musik", "Gesang" oder speziell hier "Rap". Den Unterschied habe ich ja weiter unten schon erklärt.

    Auch wenn du meinst, dass Texte eines Samy nicht nur hörens-, sondern auch lesenswert wären, macht es ihn nicht zu einem großen Poeten. Wie auch? in der Poesie zählen einfach ganz andere Qualitätskriterien als Flow, Wortwitz oder originelle Punchlines. "King of Rap" würde als reiner Text auf Papier genau so wenig funktionieren wie die gerappte Version von "Faust 2". Und das ist auch gut so...

  • Vor 9 Jahren

    lauti auf dem weg in den kompletten irrsinn...demnächst gibts die lyrics von samy deluxe als kleines geld#bes reclam heft. fremdscham galore, danke lauti

  • Vor 9 Jahren

    @stummerzeuge (« ... ist Rap doch schon immer auch Emotion, Botschaft, Aussage, Revolution, Aufbegehren und von sozialen Missständen getragen. »):

    I said a hip hop,
    Hippie to the hippie,
    The hip, hip a hop, and you don't stop, a rock it
    To the bang bang boogie, say, up jump the boogie,
    To the rhythm of the boogie, the beat.

  • Vor 9 Jahren

    @stummerzeuge (« Zudem reduzierst Du Rap völlig zu Unrecht auf Flow, Wortwitz oder Punchlines, ist Rap doch schon immer auch Emotion, Botschaft, Aussage, Revolution, Aufbegehren und von sozialen Missständen getragen. »):

    Ich reduziere gar nichts, ich habe nur ein paar Beispiele genannt.

    Emotion, Botschaft, Aussage, Revolution etc. gibt es auch in der Schauspielerei, Malerei und anderen Kunstformen. Trotzdem kommt niemand auf die Idee, alle Schauspieler und Maler deswegen zu Poeten umzutaufen. Schlechtes Argument

  • Vor 9 Jahren

    @stummerzeuge (« Jau, Raptexte als Reclam wäre für den Deutsch-Unterricht an Schulen nicht verkehrt, gute Idee. Ähnlich wie das Goethe-Institut deutsche Rapper als Botschafter deutscher Sprache um die Welt schickt. »):

    Gibt´s
    http://www.reclam.de/detail/978-3-15-01505…

  • Vor 9 Jahren

    Was? Ich erkläre dir gerade die ganze Zeit, dass man so verschiedene Kunstformen NICHT über einen Kamm scheren kann, du bist der mit den komischen Vergleichen, nicht ich :rolleyes:

  • Vor 9 Jahren

    Ich erachte Rap als die größte Kunstform überhaupt, aber darum geht es hier überhaupt nicht. Du willst nur nicht verstehen, dass die beiden Konstrukte "Raptrack" und "Gedicht" zwei verschiedene Paar Schuhe sind, die nach vollkommen unterschiedlichen Gesichtspunkten bewertet werden.

  • Vor 9 Jahren

    Alter, und da fängt er wieder von vorn an, als ob das Gespräch dazwischen gar nicht stattgefunden hätte :rayed:

  • Vor 9 Jahren

    InNo bitte gib Dich nicht weiter mit diesem übergeschnappten Fahrlehrer ab! Das führt zu nix, er besitzt nicht die entsprechenden kognitiven Kapazitäten!

  • Vor 9 Jahren

    Ähmmm. Ich argumentiere wenigstens UND gehe auf deine Aussagen ein. Und du? Dein erster Post zum Thema: Rap ist moderne Poesie. Dein letzter Post zum Thema: Rap ist halt moderne Poesie, so schwer zu verstehen? Da brauchst du dich nicht wundern, dass man dich für leicht zurückgeblieben hält aufgrund dieser "Diskussions"kultur...

    Und Sodi hasst Studenten. Schon vergessen?

  • Vor 9 Jahren

    So langsam frage ich mich, wer hier die ganzen Hip Hop Threads WIRKLICH zu spamt. Jetzt mal im Ernst, ihr streitet euch in jedem Thread. Wie alte Waschweiber.

  • Vor 9 Jahren

    Ich bin nicht darauf eingegangen, weil ich davon kein Wort glaube. Wenn sich jemand ernsthaft die Lyrics eines Samy Deluxe besorgt, diese ausdruckt und sie wie Bücher/Gedichte konsumiert, hat er weder Rap noch Poesie verstanden.

    Das mit dem Studium hast du wahrscheinlich falsch aufgefasst. Ich vermute, es geht ihm darum, dass ich nicht die großkotzige, sich für was besseres haltende Art der meisten Studierten an den Tag lege und trotz Diplom immer noch zu meinen Wurzeln stehe ;)

  • Vor 9 Jahren

    Das Problem beim Vergleich mit Dichtern ist, dass Dichter etwas zu einem bestimmten Thema sagen. Viel vom modernen Rap ist Battlerap, der einfach nur aus aneinandergereihten Phrasen besteht, die den imaginären Gegner möglichst schlecht und sich selbst möglich gut dastehen lassen sollen.

    Nichts gegen Battlerap, aber man muss immer differenzieren. Grade bei Savas, der jetzt 2 Thementracks auf dem Album hat und ansonsten nur davon rappt, dass er Meisterwerke verfasst (in Goethes Faust steht übrigens nicht drin "Ich bin ein gar vorzüglicher Dichter").

    Deshalb finde ich den Vergleich nur bei Künstlern angebracht, die auch viele Thementracks oder ganze Alben damit machen, e.g. Maeckes, Casper, Tua, etc. Wenn man allerdings schon ein Problem hat, dass die musikalische Untermalung genreübergreifend ist ("Was hat das mit Rap zu tun?!?" - der verzweifelte Savas), der wird schwer mit solcher Musik irgendwas anfangen können.

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« So langsam frage ich mich, wer hier die ganzen Hip Hop Threads WIRKLICH zu spamt. Jetzt mal im Ernst, ihr streitet euch in jedem Thread. Wie alte Waschweiber. »):

    Halt endlich deine Backen. Ich spamme nicht, ich antworte auf andere Beiträge, während du immer nur Streit suchst... Warum auch immer.

    @lauti: Was juckt mich, ob deutsch oder aus Übersee. Higher learning wäre es, wenn du dich mal wirklich mit der US-Literatur befassen würdest. Dann würde dir der Unterschied evtl. eher einleuchten...

  • Vor 9 Jahren

    Du hast immer noch nicht verstanden, dass ich keineswegs Rap als etwas minderwertigeres darstellen will? Es ist halt einfach was vollkommen anderes

  • Vor 9 Jahren

    Ach ja, und zu deinem Post von 17:46: Hoffentlich nicht dein Ernst. Als ob ich nur Battlerap pumpen würde... Ich glaube eher, dass dein literarischer Horizont dich daran hindert, den Unterschied zu verstehen. Außerdem hast du Samy als großen modernen Poeten ins Spiel gebracht, nicht ich ;)